Frage von CrazyBlueberry, 40

Notfallklingel in der Psychiatrie?

Hallo an alle :D

Ich habe eine Frage in Bezug auf den Umgang als Pfleger mit Patienten.

Es kommt ja schon ab und an vor, dass Patienten in der Psychiatrie auf Pfleger losgehen (wenn auch nur, weil sie denken, sie werden von ihnen bedroht). Meine Frage ist, was in so einem Fall der Pfleger/Pflegerin machen soll und ob die so eine Art "Notfallknopf" oder "Notfallklingel" haben. Also, dass sie da drauf drücken können, wenn sie angegriffen werden und dann ein Notfallsignal an irgendwelches Personal geschickt wird, damit die dem Angegriffenen helfen können oder wie das ist.

Ich bedanke mich schon Mal im Voraus für ernsthafte Antworten.

Crazy

Antwort
von zauberfee98, 7

Also bei uns haben die Pfleger ein extra Notfall Telefon im Betreuer Büro und bei vorhersehbarer Gefahr auch direkt dabei . Durch das Telefon  kann man ein Signal auslösen , wo dann die Betreuer von allen psychiatrischen Stationen  an ihrem Notfall Telefon ein Alarmsignal hören und dann zum helfen kommen . Das passiert insgesamt mit allen Kinder - Jugend und erwachsenen Stationen so 1-5 mal am Tag . Allerdings rennt nicht jeder Betreuer gleich dahin sondern , nur wenn man gerade nichts zutun hat aber bei einem notfallsignal erscheinen dann schon 8-15 Pfleger . Und im äußerlichstem Notfall wird dann auch die Polizei hinzu gezogen.

Antwort
von summersweden, 6

Das in einer ganz normalen Psychiatrie Pfleger körperlich angegriffen werden kommt nicht wirklich häufig vor. Und wenn man schon weiß, dass ein Patient dazu neigt, handgreiflich zu werden, gehen die selten allein zu ihm. 

Inwiefern es tragbare Alarmsender gibt, weiß ich nicht. Aber in jedem Zimmer im Krankenhaus gibt es ja so Rufknöpfe für die Pfleger. Wenn ein Pfleger das Zimmer betritt (in der Psychiatrie auch der Speisesaal oder Aufenthaltsräume),  drückt er bei der Tür auf einen Knopf, dann weiß das System, das ein Pfleger im Zimmer ist. Sollte er jetzt Hilfe brauchen, muss er nur noch auf einen Rufknopf drücken (die sind ja mindestens bei jedem Bett und im Bad). Dann geht der stumme Alarm los und alle Angestellten auf der Station rennen zu diesem Zimmer. 

Ich hab solche Großalarme auch schon miterlebt. Da kommen wirklich alle angerannt, gleich mit Notfallkofer. Also da wäre auch für den Pfleger schnell Hilfe da.

Antwort
von derapfelbaum, 13

Gibt meist mindestens zwei so (rote) Knöpfe in jeden Zimmer, wenn ein Betreuer rein geht, drückt er draußen auf einen (bei uns grünen) extra-Knopf, dann leuchtet über der Türe ein Licht. Wird in einem Zimmer, in dem gerade ein Betreuer ist (und dementsprechend das Licht über der Türe leuchtet), ein roter Knopf gedrückt, so wird ein Großalarm ausgelöst und die Betreuer der eigenen und der Nachbarstation kommen sofort in diesen Raum (Raumnummer wird automatisch im Flur auf einer Anzeige 'durchgegeben').

Antwort
von heinrichjakob, 18

Jedes Zimmer hat einen Notfallknopf. Bei scheren psychischen Erkrankungen geht selten ein Pfleger allein ins Zimmer.

Antwort
von schloh80, 9

Dass ein Notfallsender mitgeführt wird, kenne ich (und auch da nur teilweise) aus der forensichen Psychiatrie. In der Regelversorgung ist mir das ebenso wenig begegnet, wie Zwangsjacken und vollständig geplosterte Zimmer.

Antwort
von darkCharm, 3

Schau mal hier.. vielleicht hilft es dir bei der Beantwortung deiner Fragen:

http://www.krankenschwester.de/forum/themen/notfallsysteme.16851/

Gruß

Antwort
von Youareme, 19

Ja es gibt ein gerät um Notfälle in dieser Art zu melden für Hilfe. Die nannten das in meiner Psychiatrie pipser

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten