Frage von Alien623, 72

Notengebung eines Lehrers gerechtfertigt?

Also leute, heute gab es ja Zeugnisse und ich habe eine 3 in Chemie bekommen, was sich vielleicht nicht so schlimm anhört, jedoch hatten wir dieses Halbjahr nur 7 Stunden (á 60 min) Chemie Unterricht, wovon wir in 3 Stunden über Flüchtlinge oder so geredet haben.

Wie hatten also nur insgesamt 4 Stunden Chemie dieses Halbjahr, da unsere Lehrerin irgendwas an der Wirbelsäule hat. Sie hat den einen auch eine 3 gegeben und anderen eine 2 und das finde ich etwas ungerecht.

Meine Frage ist nun, 1. findet ihr diese Notengebung gerechtfertigt? und 2. Ab wie vielen Unterrichtseinheiten darf ein Lehrer einen Schüler benoten und diese dann aufs Zeugnis schreiben?

Vielen dank schon mal und noch einen schönen Tag :)

Antwort
von Schokolinda, 25

wie soll man entscheiden, ob das fair ist, wenn man euer aller Leistungen nicht kennt?

selbst wenn ihr wenig unterricht hattet, haben doch nicht automatisch alle das gleiche in dieser zeit geleistet. bei dir wars weniger, bei den anderen mehr - sagen die noten.

wenn du dich ungerecht behandelt fühlst, kannst du mit dem Lehrer sprechen. du bzw. deine erziehungsberechtigten können die note auch anfechten, um überprüfen zu lassen, wie gerecht das war.

Antwort
von lastgasp, 29

Auch wenn Du kein Bundesland und keine Schulform angegeben hast, was eine genaue Auskunft erleichtert hätte, bleibt Dir vermutlich die Aussprache (hast Du überhaupt einmal die Lehrerin angesprochen?) und die schriftliche Beschwerde. Siehe hierzu z.B. die Regelungen im Land Nordrhein-Westfalen.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Eltern/Rechtliches/Fragen-und-Antwor...

Eine Mindeststundenzahl als Voraussetzung für die Benotung gibt es nicht.

Sprich mit der Lehrerin und/oder dem Fachleiter Chemie und trage vor, welche besonderen Leistungen (Test, Hausarbeit, Präsentation, regelmäßige Mitarbeit) bei Dir eine 2 rechtfertigen würden. Sonst bleibt Dir natürlich die schriftliche Beschwerde.

Kommentar von Alien623 ,

ich wohne in NRW und besuch eine Realschule und ich würde sie gerne mal ansprechen aber sie war seit 3 Monaten nicht mehr in Der schule :/

Kommentar von lastgasp ,

Dann schreibe eine Beschwerde!

Kommentar von Alien623 ,

und dein Link bringt mir leider nichts, wir haben ja nie arbeiten geschrieben, Chemie ist bei uns rein mündlich :)

Kommentar von lastgasp ,

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. In dem Link wird unter dem Pull-Down-Menu

Wie kann ich gegen schulische Entscheidungen (Klassenarbeit/Zeugnis) vorgehen? Müssen bestimmte Formvorschriften und Fristen beachtet werden? An wen muss ich mich wenden?

ein genauer Hinweis zu Beschwerde und Notenerläuterung durch die Lehrkräfte gegeben.

Kommentar von Alien623 ,

ja sorry dann nimm ich das zurück, habs nur Überflogen 🙈

Antwort
von Antwortster420, 30

Das ist ein Halbjahreszeugnis, die Noten werden meistens etwas nach unten gepusht damit du dich mehr anstrengst, dass ist eigentlich ganz normal, wenn sie dir im Jahresendzeugnis immer noch eine schlechtere Note gibt, dann sprich sie drauf an.

Kommentar von Alien623 ,

ja aber wie will die mir in 4 Stunden eine note geben? Funktioniert das überhaupt?

Antwort
von sternstefan, 18

Du kannst gegen das Zeugnis schriftlich Widerspruch einlegen. Dann entscheidet das Schulamt, ob die Note gerechtfertigt ist.

Antwort
von Silneos, 23

Die Würfel waren gegen Dich. Aber es ist ja nur das Halbjahreszeugnis, kein Grund zur Sorge :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten