Frage von Felix30, 51

Notendurchschnitt Schule?

Mündlich zählt: 60% Schriftlich: 40% Ich habe eine 2-3(2,5) mündlich und eine 4-(4,3) schriftlich... (3:5)2.5+(2:5)4,3= 3,22 Ist doch richtig oder???

Antwort
von UlrichNagel, 38

Das ist sicher falsch, schriftlich zählt immer mehr als mündlich! Male dir vorher aber bitte keine Noten aus, die Lehrer verwenden noch einige andere Tendenzen! Du kannst sowieso keine Ansprüche anmelden, da die Lehrer ihre Notengebung sicher begründen können!

Kommentar von Felix30 ,

Das ist mir schon klar,dass die Lehrer es dann auf ihre Weise bewerten. Aber theoretisch zählt auf meiner Schule in den Nebenfächer: 60%M. und 40%S.

Kommentar von UlrichNagel ,

Stimmt niemals! Als Lehrer weis ich, dass Arbeiten immer ein größeres Gewicht haben als mündliche Leistungen!

Kommentar von Hairgott ,

Da liegst du falsch.
An ein paar Schulen, zählt mündlich mehr.
    
Und auch einige Lehrer benoten einfach so, dass mündlich mehr zählt.
    
Und sicher kann man Ansprüche "anmelden".
Ein paar Lehrer die ich kenne haben schon öfters Punkte irgendwo vergessen. Die zu ner BESSERN Note gefehlt haben. Und da kann man dann schon mit dem Lehrer diskutieren. Und wenn man denkt das der Lehrer eine falsche Note gibt, kann man sich auch melden.
    
Ich weiß natürlich nicht in welcher Schule, du/Sie unterrichtest/unterrichten. Aber in meinen letzten 12 Jahren hab ich das so erlebt.

Kommentar von UlrichNagel ,

Wäre interessant, was das für Schulen sind, wahrscheinlich keine staatlichen, wo eventuell viel weniger Arbeiten geschrieben werden. ich war Fachschullehrer.

Kommentar von Felix30 ,

Besuch eine Auslandsschule...Außerdem haben wir bis jz. nur eine Arbeit geschrieben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten