Notendurchschnitt für Pilotenausbildung.. Nach dem Abi hab ich den Plan Pilot zu werden wie muss mein durchschnitt aussehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

1. kann man auch ohne Abitur Berufspilot werden. Zumindest macht der Gesetzgeber keine Vorschriften - und auch nicht alle Airlines oder Air-Taxi-Unternehmen verlangen eins; selbst die Bundeswehr nicht unbedingt. 

2. ist der Notendurchschnitt nicht entscheidend. OK, eine 4,9 muss es auch nicht sein, dafür ein gutes Verständnis in den MINT-Fächern. 

3. stehen die Anforderungen a) im Gesetz und b) auf den Seiten des zukünftigen Arbeitgebers - und die können sich auch mal ändern. Also musst Du sowieso dort nachschauen und kannst alle Antworten, die hier etwas anderes erzählen, in die Tonne treten. 

4. ist einer "freien" Flugschule der Schulabschluss und damit der Notendurchschnitt sowieso egal, weil dem Gesetzgeber auch ist. Dass es bei einer Bewerbung als "Ready Entry" dann wieder um die AG-Vorgaben geht, liegt ja mindestens zwei Jahre in der Zukunft; da gilt dann Punkt 3 b). 

Das Problem ist ein anderes: Du darfst Dir die eigenen Ziele nicht zu niedrig setzen. Der höchstmögliche Schulabschluss mit der bestmöglichen Note sollte natürlich das Ziel sein. 

Was aber würde es nützen, wenn ich Dir sage, es reicht eine 3,0 und Du strengst Dich nicht an und erreichst nur eine 3,7 und wärest damit aus dem Rennen? Oder ich sage, 1,4 muss sein und Du schaffst nur eine gute 2,0 und bewirbst Dich erst gar nicht? 

Das wissen auch die Airlines. Außerdem ist das Abitur heutzutage eh nicht mehr das, was es vor 20, 30 Jahren war. Bei den großen Unternehmen hat die Forderung nach einem Abitur meistens nur personalpolitische Gründe. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest einen Notendurchschnitt zwischen 2,0 und 2,5 haben.Vor Allem aber zählt:

●Sehr gute Englischkenntnisse 

● Schnelle Reaktionsfähigkeit 

● Gute Koordinationsfähigkeit 

● Gute Sehstärke / Sicht

● Große Verantwortung 

● Ruhe in Notfällen bewahren 

● Hohe körperliche Belastbarkeit 

Und wie immer Freundlichkeit und eine soziale Einstellung:).

Liebe Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3DWaffel
15.06.2016, 16:15

Vielen Dank :)

1
Kommentar von Dodsble1
15.06.2016, 17:38

Cool das du das überdenkst ;-)
Leider ist dein erster Punkt vollkommener Schwachsinn .
Von wo nimmst du diese falsche Information das ein Abi-Schnitt in irgendeiner weise relevant ist ?
1. Die Lufthansa schreibt extra auf ihrer Seite " KEIN NC"
2. Die wenigstens Flugschulen verlangen Abitur oder gar einen bestimmten Abitur -schnitt ! Wenn die finanzielle Lage und die Grundkenntnisse in Naturwissenschaften stimmen , ist das Abitur um eine Vekehrspilotenausbildung zu starten sehr sehr irrelevant .

ALSO : Das Abitur würde dir nur bei einer eventuellen Jobsuche weiterhelfen .
Eine Ausbildung kannst du deutschlandweit bei 98% der Flugschulen starten .
Da wird garnicht erst nach dem
Abitur gefragt .
Weil die genannten Punkte wie Konzentration etc lassen sich nicht über ein Abitur reflektieren sonder über einen gesonderten Test .

1

Der Schnitt ist nicht entscheidend. Ein 3,-Schnitt sollte es jetzt nicht unbedingt sein, 2,5 oder drunter stellen aber kein Problem da. Die ACs für Piloten sind aber recht hart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung