Frage von INEB5000, 53

Noten angst Schul angst?

Ich habe vor tests immer angst!! Ich muss sogar weinen ! Letztes jahr auf der schule hatte ich so misserfolg jetzt habe ich schon angst vom Zeugnis bis dahin sind es noch 2 monate

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Schillinger, 29

Man darf das alles nicht zu ernst nehmen, selbstverständlich sind Noten wichtig aber es gehört im Leben manchmal dabei Misserfolge zu haben. Sich da Verrückt zu machen schadet mehr als es Hilft. Falls du Chronisch Schulische Probleme hast ist es immer Ratsam in die Nachhilfe zu gehen oder diversen Youtube Channels zu folgen( Die "The Simple" Channels sind sehr zu Empfehlen) aber immer mit der Ruhe alles, du wirst schon nicht durchfallen.

Kommentar von SilentX ,

Weißt du wie es bei mir war xD. Ich habe irgendwann angefangen öfters in der Schule zu fehlen (hatte Migräne) und habe dann öfters mal keine Entschuldigung gehabt und keine Hausaufgaben (obwohl ich mich übergeben musste hatte meine Mutter mir nicht geglaubt krank zu sein). Da ich keine Entschuldigungen hatte und halt auch oft keine Hausaufgaben hatte führte dies dazu das ich noch öfter zuhause geblieben bin, da viele meiner Lehrer schreien und dies aus immer ziemlich schlimm fand. Ich hatte so Angst davor angeschrien zu werden das ich halt dann immer öfter zuhause geblieben bin. Diese Angst führte allerdings dann dazu, das ich abends nicht schlafen konnte. Das letzte Jahr an meiner Schule allerdings hatte ich das meiste nicht mehr. Also keine Migräne mehr und die Lehrer haben endlich angefangen normal mit uns zu reden. Sie meinten wir wären ja Erwachsene und könnten dann auch wie welche reden. Wobei sie mal nachdenken könnten das bei Kindern wie mich einfach mal eine Konditionierung im schlechten Sinne erfolgt ist. Auch wenn ich jetzt ein gutes Verhältnis mit meinen ehemaligen Lehrern habe, ist eins geblieben. Ich hatte ja so große Angst zu Schule zugehen, dass ich nicht schlafen konnte. Da meine Mutter mich jedoch natürlich oft trotzdem zur Schule geschickt hatte obwohl ich halt nicht schlafen konnte, hat sich noch eine Angst entwickelt. Die Angst vor den Lehrern ging wohl weg, aber ich habe eine viel größere Angst bekommen. Die Angst davor nicht einpennen zu können. Die führt natürlich dazu nicht einzupennen. Und nun habe ich es manchmal so, dass ich bis 5 Uhr morgens im Bett liegen kann von 22 Uhr aus also 7h nur rumliegen und wenn ich dann mal einpenne um 6:30 Uhr aufstehen muss. Schule hat mich zerstört.

Antwort
von Gylfie02, 7

Mach dir nocht soviel Stress! Noten sagen rein gar nicht aus, ob du klig bist oder nicht. Lern lieber 1 Woche vorher schon immer ein bisschen. Atme einfach tief druch beim test

Antwort
von ProMuRaT, 10

Frag deine Lehrer, ob du noch durch eine mündliche Leistung (z.B. Vortrag oder Hausarbeit) deine Noten aufbessern kannst. Wenn du richtig lernst, hast du auch keine angst vor der Arbeit. Wovor willst du denn Angst haben wenn du alles kannst? Wenn du aber mit dem Stoff nicht klarkommst, dann besorg dir lieber eine Nachhilfe

Antwort
von dumbxartist, 13

Ich verstehe das du Angst hast, aber weinen musst du nicht. Vertraue einfach dir selbst, und wenn du immer gut lernst dann hast du auch automatisch das Gefühl von Sicherheit, auch wenn es nur ein bisschen ist, aber es ist da. Und jeder macht mal Fehler oder hat Misserfolge in seinem Leben, das ist aber auch garnicht schlimm denn jeder Misserfolg macht einen stärker. Man lernt daraus. Und Fehler machen ist nicht schlimm. Niemand ist perfekt, nicht einmal Brad Pitt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten