Frage von KatanaSchwert, 22

NotebookCooler taugen nichts?

Hallo freunde,

mein neuer Laptop (Acer aspire V5 573g) mit Doppelkühlersystem erreicht eine GPU temperatur von 94 grad, trotz blitze blank gesäuberten Lüftern. Habe mich also auf die Suche nach einen externen Lüfter gemacht und in Saturn ein 1x160 "gaming lüfter" gekauft für 30€, andere kühler kosten im schnitt 15-20€. Also dachte ich, dass er die GPU zumindest auf 85-88 runterbringen könnte, die cpu ist unter last schon relativ kühl für Laptops (58-63 grad). Den lüfter angeschlossen und er läuft sofort permanent auf gleicher drehzahl,man kann es nicht einstellen, meiner schätzung nach 800RPM max 1.200 RPM, der Lüfter ist laut aber oben kommt so gut wie kein bisschen kalte, nicht mal normale Luft durch. Habe es trotzdem mal unter meinen Laptop getan und es hat jediglich nur die HDD um 1 grad gekühlt, CPU und gpu gleich. Meine frage an euch: taugen diese cooler ueberhaupt was, oder habe ich einen defekten erwischt?

Antwort
von Himbernd, 21

Das ist eher nicht normal würde ich sagen. Habe in der Vergangenheit ebenfalls solche Kühler verwendet und damit stets eine deutliche Besserung der Kühlleistung erzielen können!

Antwort
von AskThePaul841, 13

Es kommt aber auch drauf an, ob dein netbook die Luft zum kühlen von unten einsaugt, manche Notebooks haben nämlich ziemlich komische Methoden dafür.

Antwort
von iTech01, 20

Deine Temperaturen sind doch ganz normal für nen Laptop?

Kommentar von KatanaSchwert ,

Permanent sollte eine GPU nicht auf 94 grad bleiben, verkürzt die Lebenserwartung.. 80-85 grad sind völlig Okay für eine GPU, da meine Graka auch bei 90 grad um die 120-170mhz im Core runtertaktet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten