Notebook oder doch lieber Chromebook?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mein Problem mit einem ChromeBook wäre die immense Einschränkung von Einstellungen, Programmen und Apps. Da gibt es für Windows natürlich deutlich mehr, da Windows auch verbreiteter ist.

Natürlich ist ein ChromeBook ein wenig einfacher gestrickt, da es ja auch nur wenige Einstellungsmöglichkeiten hat. Sofern du also wirklich nur ein wenig Office damit betreibst und sonst surfst oder mal auf YouTube schaust sollte ein ChromeBook das richtige für dich sein, sofern du aber mehr von dem Gerät erwartest und eigene Programme installieren willst, welche du nicht im Store findest solltest du dir ein Gerät mit Windows kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SlimeEy
04.09.2016, 14:11

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Nur noch eine Frage unzwar kann man eine erstellte Präsentation auf einem USB Stick speichern auf einem Chromebook?

0