Frage von Hundskugel, 34

Notebook mit Windows 8 ist beim starten sehr langsam (Avira Update und Windows Update bremmst den Computer aus)?

Mein Notebook ist von Anfang 2013. Es läuft einwandfrei und ist für alle meine Arbeiten mehr als ausreichend nur beim starten hapert es ab und zu.

Ich benutze das Notebook oft nur alle zwei/drei Tage und nachdem man den Desktop sieht dauert es eine gefühlte Ewigkeit bis man ein Dokument oder einen Ordner anklicken kann. Ich vermute mal, dass liegt vor allem an der Update suche von Avira und den Windows Updates.

Kann ich dagegen irgenwas tun, ich brauche das Notebook oft nur kurz um eine Info zu bekommen oder etwas in einem Dokument nachzusehen muss aber bestimmt drei bis fünf Minuten warten bis ich überhaupt mal einen Ordner öffnen kann.

Technische Daten: - Intel Core i7-3632QM - 2,2GHz - 8GB RAM - Windows 8 - 64 bit - Systemfestplatte: 150 GB von 450 GB frei

Ich bitte um hilfreiche Antworten, keine Gegenfragen oder ausagen wie "neu aufsetzten".

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von medmonk, 23

Deinstalliere Avira Antivir und installiere anschließend das aktuelle Avast Business Free. Avast ist nicht so Ressourcen-hungrig wie Avira und läuft auch sonst recht unauffällig im Hintergrund. Des weiteren solltest mal nachschauen, welche Programme und Update-Dienste beim Systemstart aktiv sind. 

Lade dir mal den CCleader herunter, sofern dieser noch nicht installiert ist. CCleaner starten und das Menü Extra aufrufen. Dort bekommst du unter Autostart alle Dienste aufgelistet. Diverse Updater (Adobe Reader u.d.G. deaktivieren). Das Aktivieren geht ansonsten auch mit Bordmittel.

Wenn du mit diesem Notebook nicht oder nur kaum ins Internet gehst, kannst du auch die automatischen Windows Updates deaktivieren. Das solltest du jedoch nur machen, wenn du selber regelmäßig aktualisierst und so dein System auf den neusten Stand hältst.  

LG medmonk  


Antwort
von Baltarsar, 21

Die Automatischen Updates von Avira könntest du rein theoretisch abstellen, aber ob das so sinnvoll ist, weiß ich auch nicht, schließlich ist es deine Antivierensoftware.

Grundsätzlich kann ich nachvollziehen, dass dich das nervt. Du kannst auch noch im Taskmanager die jeweiligen Dienste zu den Updates beenden, dazu musst du dich allerdings ein bisschen auskennen bzw. wenn du den Taskmanager öffnest unter Diensten Windows Updates suchen, makieren, rechtsklick und Dienst beenden klicken.

Mache ich auch oft so, weil mir die ständigen Updates auch auf den Keks gehen.

Allerdings muss dir auch bewusst sein, dass du zumindest einmal die Woche, die Updates durchlaufen lassen solltest. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community