Frage von Jackylinelein, 66

Notebook für duales Studium Elektrotechnik?

Hallo ihr Lieben, Ich fange ab dem 1. August ein duales Studium, Ausbildung: Mechatronikerin, Studium Elektrotechnik, an und wollte mir ein neues Notebook kaufen,da meine Eltern mein sehr altes übernehmen wollen. Problem ist jetzt nur worauf sollte ich Wert legen, klar ist mir es sollte nicht zu groß sein, nicht über 300€ und möglichst leicht. Aber in der Hinsicht, Prozessor, Grafikkarte und so bin ich mir sehr unsicher, da ich nicht weiß ob ein einfaches ausreicht, da ich nicht weiß welche Programme ich später vielleicht mal benutzen muss. Habt ihr da mit Erfahrung und was meint ihr? Habt ihr vielleicht Vorschläge? Das wäre super lieb Danke!

Antwort
von Hamsterking, 46

Hi,
das Problem wird bei dir wohl sein, dass du noch nicht genau weißt welche Software ihr im späteren Verlauf benötigen werdet. Heutzutage sind Notebooks so gebaut, dass gängige Softwares wie MS Office flüssig läuft und der Akku stimmt. Jedoch ist ungewiss, ob ihr CAD-Programme o.ä. benötigt oder nicht. Solche Programme benötigen viel Arbeitsspeicher und der Prozessor hat ebenfalls einen Einfluss auf die Ausführungsgeschwindigkeit und der flüssigen Darstellung.

Für ca. 300€ gibt es zwar Laptops wie dem Aspire E5, was aber ohne Betriebssystem geliefert wird.

http://www.amazon.de/dp/B015O591FA/ref=asc_df_B015O591FA31552926?smid=A3JWKAKR8X...

Wenn du also noch einen Betriebssystem brauchst, dann kommst du unter 300€ nicht sehr weit bzw. es wird sehr schwer ein vernünftiges Gerät zu finden, das du auch mindestens 2 Jahre nutzen kannst, ohne Einbüßen.

Ich empfehle dir da Geräte im 400-500€-Bereich (inkl. Betriebssystem). Bei Amazon kannst du nach "Notebook" suchen und links an der Leiste deine gewünschten Einstellungen eingeben wie Preis, Arbeitsspeicher, Betriebssystem etc. Da solltest du folgende Dinge beachten:

-Betriebssystem kannst du Windows 7 auswählen, da du jederzeit auf Windows 10 kostenlos upgraden kannst oder du bleibst Windows 10 und vergleichst die Preise
-Arbeitsspeicher sollte schon bei mindestens 4GB bleiben, ansonsten wird er wirklich sehr langsam
-Prozessor wäre wünschenswert ein i5, ein i3 ist auch eine Alternative
-Du brauchst keinen Brenner, spezielle Bluray-Laufwerke oder sonstigen Müll wie Full-HD-Bildschirm, auch die Festplattengröße spielt für dich da keine große Rolle, da du dir jederzeit eine externe Festplatte holen kannst oder wichtige Daten auf einen USB-Stick speichern kannst
-Ich persönlich würde einen 15 Zoll-Gerät holen, da die 17-Zoller viel zu groß sind und zudem noch schwer. Für unterwegs sind also 15Zoll bestens geeignet (aus eigener Erfahrung)

Ich hoffe, ich konnte dich etwas inspirieren =)

Expertenantwort
von abakus13, Community-Experte für Laptop, 45

Suchst du ein gebrauchtes Notebook? Dann bekommst du für das Geld wirklich gute Geräte (generalüberholt, fast wie neu). Bei Neugeräten für unter 300 Euro wird es schwierig, da kommt z.B. ein IdeaPad 14IBY (219,-) oder 15IBY (299,-)  in Frage, jedoch ohne Betriebssystem.

Schreib mal, was du genau suchst, und ich helfe dir bei der Auswahl. Welche Programme du benötigen wirst, kann ich dir nicht sagen. Wenn es viel mehr als Microsoft Office ist, wird es mit den IdeaPads schwierig.

Gruß

Kommentar von Jackylinelein ,

mit generalüberholten,hätte ich gar kein Problem,an sowas dachte ich auch schon ;)

Kommentar von abakus13 ,

Ok, dann hast du eine große Auswahl. Für unter 300 kommt z.B. dieses in Frage:

http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/gebrauchte+notebooks/rnts+dell+latitud...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community