Frage von lo412, 7

Note in einem praktischen Fach wie nachvollziehen?

So jetzt komme ich mir der nächsten Frage um die Ecke....meine Tochter ist jetzt Zuhause und wirklich am Boden zerstört. Bei ihr geht es um eine Erzieher Ausbildung natürlich hat Sie hier eine Fach das nur aus Praxis besteht ...das heißt ihre Lehrerin besucht Sie im Kindergarten und benotet eine Durchführung die vorher von ihr angegeben wurde. Nun ist es so das Sie vom Kindergarten bzw. der Leiterin für die durchführung 2 mal eine 2 ein einmal eine 1 bekommen hat jedoch von der Lehrkraft 3 mal eine 4 ....ich werde hier das Gefühl nicht los das die Lehrkraft meine Tochter auf dem Kiker hat...kann sie hier einfach nach lust und laune Noten vergeben...ich kann es ja nicht nachvollziehen auffällig ist allerdings der gravierende Unterschied zwischen der auffasung der Lehrkraft und der Erzieherin... ich habe geradde im Halbjahreszeugnis nachgeschaut da hatte sie eine 2 und bei verhalten sehr lobenswert (jetzt allgemein Lobenswert wie vorhin geschrieben) was habe ich hier für möglichkeiten was den praktischen Teil betrifft das ist die wichtigste Note überhaupt von der hängt alles ab und die kann eine peron so einfach nach der Nase vergeben ??? Ich denke sie sollte sich schon erklären müssen wie es zu so einer großen differnz zwischen ihr und der erzieherin in der einrichtung kommt...die es meiner meinung nach besser beurteilen kann da sie jeden tag mit kindern zu tun hat...

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Schule, 6

Das ist schwierig zu erklären. So eine Note für eine ausgearbeitete Beschäftigung setzt sich aus mehreren Teilen zusammen. 

Es muss eine schriftliche Ausarbeitung geschrieben werden, wie man die Beschäftigung durchführt, welche Materialien man dazu bereitstellen muss, wo man das macht, mit welchen Kindern und warum, welche Ziele man mit der Arbeit verfolgt, usw. - Das muss nach einem ganz bestimmten "Schema-F" ablaufen, und der pädagogische Hintergrund muss stimmen. Dafür gibt es eine Note.

Dann sollte die Ausführung der Beschäftigung mit der Ausarbeitung annähernd identisch sein, unvorhergesehenes muss geschickt umgewandelt werden, es muss sinnvoll auf Reaktionen von Kindern eingegangen werden, der zeitlliche Rahmen darf nicht überschritten werden (Kinder sind nur begrenzt aufnahmefähig), der Ton muss ein liebevoller sein, man muss den Überblick bewahren, es darf einem kein Kind durch die Aufsicht flutschen... . Das ergibt die andere Note.

Dann hat die Anleiterin auch noch ein Wörtchen zu sagen, da sie der Schülerin ja evtl. Rat gegeben hat, die Beschäftigung entsprechend auszuführen. Die Anleitung vergibt aber keine Noten. sie kann höchstens sagen, was sie geben würde.

Auf alle Fälle ist so eine Note nicht nach Gutdünken gemacht, wie du dir das vorstellst, sondern deine Tochter hat vermutlich irgendwas missachtet, sich bei irgendwas ungeschickt angestellt, schlimmstenfalls nicht gemerkt, dass ein Kind sich entfernt hat oder während der Beschäftigung sich mit etwas anderem beschäftigt hat, was deine Tochter nicht bemerkt hat.

Hier geht es drum, einen Überblick in jeder Situation zu haben. Bei Kindergartenkindern könnte das fatal sein, wenn man nicht alle im Blick hat, bzw. genau weiß, was sie tun. 

Ich weiß nicht, wie alt deine Tochter ist, dass du dich in der Ausbildung noch so für sie einsetzt. Wenn sie noch minderjährig ist, kannst du ja mit der Lehrerin sprechen, das es dich interessiert, wie die Note zusammengesetzt ist, und wie sie zu der 4 kommt, und die Leiterin des Kindergartens das besser einschätzt.

Eine 4 bekommt man in der Regel, wenn man die Beschäftigung gerade so mit Hängen und Würgen geschafft hat. Vielleicht ist deine Tochter sehr nervös und abgelenkt, das schlägt sich natürlich in der Note nieder. 

Tut mir leid, dir nichts besseres sagen zu können.... . 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community