Frage von tasik, 106

Note 6 in Sport -> 10B (Hauptschule)?

Hallo,

meine Freundin hat heute ihr Zeugnis nach Klasse 9 bekommen. Ihr Zeugnis ist relativ gut, sie hat 9 zweien (darunter in Englisch E-kurs und Deutsch). Nun wird sie NICHT in die 10b versetzt (dort kann man sein Realabschluss machen, obwohl man auf einer Hauptschule ist) und das wegen einer 6 in Sport ?!?!? Kann man dagegen garnichts mehr tun? Ich meine es geht um ihre Zukunft. Sie hat auch eine 5 in Mathematik, aber dort könnte sie eine Nachprüfung machen, wenn sie die 6 nicht hätte.

Antwort
von Woropa, 35

Wenn deine Freundin ein Attest hat und gar nicht am Sportunterricht teilgenommen hat, dann darf auf ihrem Zeugnis auch keine Sechs in Sport stehen. Deine Freundin sollte mal mit ihrem Klassenlehrer darüber reden. Falls das nichts bringt, könnte sie sich an den Direktor wenden, vielleicht zusammen mit ihren Eltern.

Kommentar von tasik ,

Die hatte letztes Halbjahr auch keine Note dort stehen, die Sportlehrerin wollte ihr auch keine Note geben.. Meine Freundin hatte nämlich die Sportlehrerin darauf angesprochen aber sie meinte der Klassenlehrer hätte darauf bestanden. 

Antwort
von TechnikSpezi, 41

Was willst du da tun?

Das Zeugnis ist nun mal so, wir würden gerne alle einiges daran ändern.

Du kannst dich nur offiziell beim Amt beschweren, die den Fall dann prüfen etc.

Das brauchst du aber gar nicht erst versuchen, weil du bzw. deine Freundin dementsprechend auch irgendwelche Beweise bringen müsste, dass diese 6 nicht gerechtfertigt ist.

Das kannst du sowieso nicht beweisen, weil es nur praktischer Unterricht war. Sie hat in der 9. Klasse auf der Hauptschule in Sport auch keine Klausuren oder ähnliches geschrieben, von daher ist das nicht möglich da noch was zu ändern.

_________________________________________

Außerdem schreibst du ja auch nicht so, als würde der Lehrer sie irgendwie falsch bewertet haben. Ein ungenügend kommt vor allem in Sport nicht durch schlechte Leistungen. Da musst du wie bereits gesagt wurde wirklich schwänzen und fast gar nicht teilnehmen.

Selbst Schuld, kann ich mich der Aussage von stefanIhl nur anschließen!


Kommentar von tasik ,

Sie hat aber Knieprobleme und musste deshalb auch mit dem Tennisspielen aufhören. Sie macht schon ungefähr seit der 8. Klasse kein Sport mit und es stand immer auf dem Zeugnis 'nicht teilgenommen'. Sie hat auch mal ein Attest abgegeben, dass sie Sport unfähig sei (ist jedoch ziemlich lange her)

Kommentar von Dracolin349 ,

Dann soll sie mit ihren Eltern den Direktor benarichtigen und euch mit dem Sportlehrer zs setzten. Sie soll das Atest mitbringen und im Notfall ein Neues verschreiben lassen und das dem Sportlehrer übergeben

Kommentar von TechnikSpezi ,

Eben, habe ich ja bereits woanders kommentiert.

Solange keine Entschuldigung vorliegt und man nicht am Unterricht teilnimmt ist das Arbeitsverweigerung --> ungenügend (6).

Antwort
von KleinerEngel18, 46

Bei einer 6 im Zeugnis kann man eigentlich wirklich nichts mehr machen. Sie kann mal mit dem zuständigen Lehrer sprechen, aber ich bezweifle es, dass es da noch etwas zu machen gibt.

Kommentar von tasik ,

Die Sportlehrerin meinte, dass sie ihr auch ein 'nicht teilgenommen' geben würde. Aber der Klassenlehrer ihr sozusagen auf eine 6 bestand 

Kommentar von KleinerEngel18 ,

Okay, dann ist das wohl nicht mehr zu ändern. Hat sie denn nicht teilgenommen aus einem bestimmten Grund oder war sie einfach nur schlecht? Das wäre dann ein Unterschied.

Kommentar von tasik ,

Sie hat Knieprobleme, es ist auch nicht so das sie faul ist/war.. Sie hat damals sehr gerne Tennis gespielt, sie war auch in einem Verein... musste dann halt wegen den knien aufhören. 

Kommentar von KleinerEngel18 ,

Okay, also hat sie das ganze Jahr kein Sport gemacht, verstehe ich richtig? Hat sie jedes Mal eine Krankmeldung gehabt? Dann wäre diese 6 eben nicht richtig. Wenn sie keine Krankmeldung hatte, ist es wie unentschuldigtes Fehlen und die 6 geht in Ordnung.

Kommentar von Noidea333 ,

Warum besteht der Klassenlehrer auf eine "6"? Mag er sie etwa nicht? Wenn der Sportlehrer sogar einverstanden wäre mit "nicht teilgenommen" ... komische Leute gibt es :(

Antwort
von anaandmia, 31

Wie schafft man eine 6 in Sport ?!
Das kann man ja eigentlich nur durch schwänzen oder arbeitsverweigerung bekommen....und das kann schon der Grund sein !

Kommentar von tasik ,

Sie hat aber Knieprobleme und musste deshalb auch mit dem Tennisspielen aufhören. Sie macht schon ungefähr seit der 8. Klasse kein Sport mit und es stand immer auf dem Zeugnis 'nicht teilgenommen'. Sie hat auch mal ein Attest abgegeben, dass sie Sport unfähig sei (ist jedoch ziemlich lange her)

Kommentar von anaandmia ,

Das hätte sie dieses Jahr auch abgeben müssen ! Vielleicht kann deine Freundin versuchen mit dem Lehrer zu reden und darum zu bitten ein Attest nachreichen zu dürfen. Wobei sie eigentlich selbst schuld ist, wenn man damit am "Zeugnistag" ankommt...

Antwort
von stefanIhl, 55

Eine 6 In Sport ist eigentlich nur zu erreichen wenn man sich weigert oder schwänzt. Also ist sie selbst Schuld, dass sie ihren Abschluss nicht machen kann. Ist diese Note gerechtfertigt hoffe ich das sie nun mal merkt, was ihre Taten für  Konsequenzen haben können.

Mädchen sind in der Schule immer so Sportfaul, das kann echt nervig sein.

Kommentar von tasik ,

Sie hat aber Knieprobleme und musste deshalb auch mit dem Tennisspielen aufhören. Sie macht schon ungefähr seit der 8. Klasse kein Sport mit und es stand immer auf dem Zeugnis 'nicht teilgenommen'. Sie hat auch mal ein Attest abgegeben, dass sie Sport unfähig sei (ist jedoch ziemlich lange her)

Kommentar von stefanIhl ,

Atteste müssen immer neu abgegeben werden. Über so etwas muss man sich selbst informieren. Fehlt das Attest und sie macht nicht mit ist das Leistungsverweigerung, da hat der Lehrer keine andere Wahl

Kommentar von TechnikSpezi ,

Dann liegt der Fehler ja auf der Hand.

Der Lehrer muss immer ein noch gültiges Attest oder eine Entschuldigung sehen. Nur einmal ein Attest abgeben, dass man für z.B. 1 Woche nicht am Sportunterricht teilnehmen kann, reicht eben nur für diese Woche.

Wenn man danach nicht mitmacht, ist das Arbeitsverweigerung und somit eine 6.

Kommentar von anaandmia ,

Das hätte sie dieses Jahr auch abgeben müssen ! Vielleicht kann deine Freundin versuchen mit dem Lehrer zu reden und darum zu bitten ein Attest nachreichen zu dürfen. Wobei sie eigentlich selbst schuld ist, wenn man damit am "Zeugnistag" ankommt...

Kommentar von tasik ,

Meine Freundin hat mit der Sportlehrerin geredet und sie meinte, sie bräuchte kein neues Attest. 

Letztes Halbjahr stand auf dem Zeugnis doch auch 'nicht teilgenommen', ich verstehe nicht wieso jetzt die 6?!

Kommentar von stefanIhl ,

Dann soll sie doch einfach mal beim Lehrer anfragen. Normalerweise muss ein Attest nach einer gewissen Zeit erneuert werden.

Antwort
von 1princess4you15, 37

Normalerweise zählt die Note in Sport garnicht zum gesamtschnitt. Letztes Jahr hat ne Freundin den quali  mich einmal bestanden und durfte ausnahmsweise trotzdem in die m10.

Kommentar von tasik ,

Sie hat aber Knieprobleme und musste deshalb auch mit dem Tennisspielen aufhören. Sie macht schon ungefähr seit der 8. Klasse kein Sport mit und es stand immer auf dem Zeugnis 'nicht teilgenommen'. Sie hat auch mal ein Attest abgegeben, dass sie Sport unfähig sei (ist jedoch ziemlich lange her)

Kommentar von 1princess4you15 ,

Sie hätte ein aktuelles Attest abgeben müssen. Wenn man Sportunfähig ist, darf man nicht benotet werden. Wie wäre es, wenn sie ihr Attest nach reicht und mit der Lehrerin redet ?

Antwort
von Noidea333, 7

Nach den durchgelesenen Antworten kann ich dir, bzw. deiner Freundin nur empfehlen, zusammen mit dem Sportlehrer und dem Klassenlehrer zu reden!

Am Besten sofort zur Quelle, anstatt über drei, vier Ecken ohne Ende...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten