Frage von fritten150, 109

Notdienst Krankmeldung für gestern?

Kann ein Notdienst für den gestrigen Tag eine Krankmeldung für die Arbeit ausschreiben? (Derjenige hat vergessen heute zum Arzt zu gehen und bräuchte aber eine Krankmeldung)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von turnmami, 74

Der Notdienst hat echt andere Sachen zu machen, als eine Krankmeldung zu schreiben! Wenn man die Krankmeldung und den Arztbesuch vergessen hat, dann ist man selber schuld!

Der Notdienst ist für Notfälle und nicht für Schlamper

Kommentar von wurzlsepp668 ,

vor allem, wenn der Notdienst gar nicht besucht wurde / gar keinen Hausbesuch gemacht hat .....

Antwort
von tigerlill, 83

Nein..er müsste zu seinem Hausarzt und dem bitten für den vorigen Tag eine Krankmeldung attestieren..aber nicht alle Ärzte sind so kulant.

Kommentar von fritten150 ,

Kann der Arzt auch eine Krankmeldung für vor 2 Tagen machen?

Kommentar von turnmami ,

Nein. Kein Arzt wird eine rückwirkende Meldung machen. Nur für den aktuellen Tag

Kommentar von Familiengerd ,

@ turnmami:

Deine Aussage ist falsch.

Nach der "Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie des gemeinsamen Bundesausschusses" § 5 "Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit" ist eine rückwirkende Bescheinigung ausnahmsweise unter besonderen Bedingungen in der Regel bis zu 3 Tagen möglich.

Es gibt z.B. Erkrankungsursachen, bei denen dem Arzt klar ist, dass sie nicht erst seit dem Tag des Arztbesuches bestehen, sondern bereits länger; er wird in diesem Fall - nach sorgfältiger Abwägung - also rückwirkend krankschreiben können!

Kommentar von turnmami ,

ausnahmsweise unter besonderen Bedingungen....das ist wohl nicht das Vergessen zum Arzt zu gehen, oder?????

Kommentar von Familiengerd ,

Das "Vergessen" spielt dabei überhaupt keine Rolle!

Kommentar von turnmami ,

der Arzt wird ihn schon fragen, warum er nicht gekommen ist. Mein Hausarzt würde hier kein Attest ausstellen...

Kommentar von Familiengerd ,

Mag ja sein - das ist sachlich aber völlig irrelevant.

Entscheidend ist, ob der Arzt bei der Art der Erkrankung und beim Zustand des Patienten feststellen kann, dass diese Erkrankung auch schon vor dem Besuch bei ihm bestanden hat.

Kommentar von Mignon3 ,

In deiner Frage war es ein Attest für gestern (1 Tag). Nun sind es schon 2 Tage. Wie lange hast du denn nun geschwänzt? Sag die Wahrheit! Warum sollte ein Arzt für dich ein Risiko eingehen und dir ein falsches Attest schreiben? Du wirst kaum einen finden.

Kommentar von tigerlill ,

puuh..das wird schwierig.. wie gesagt wenn man einen guten Hausarzt hat..vlt..

Kommentar von tigerlill ,

stimmt nicht meiner macht das

Kommentar von wurzlsepp668 ,

dann riskiert Dein Arzt seine Zulassung .....

Kommentar von Mignon3 ,

... und das für einen Fremden, der schwänzt. Darauf läßt sich kein Arzt ein. :-)))

Kommentar von Familiengerd ,

@ wurzlsepp668:

dann riskiert Dein Arzt seine Zulassung .....

Das tut er nicht, sofern er sich bei der Rückdatierung an die Regelungen nach den "Arbeitsunfähigkeits-Richtlinien des gemeinsamen Bundesausschusses" hält!

Kommentar von fritten150 ,

Gut, dankeschön! Wenigstens mal eine(r), der nett antwortet! :)

Kommentar von tigerlill ,

Das weiß ich nicht was er riskieren tut..ich bin da auch nicht zum Spaß gegangen ;) aber er hat es gemacht wie gesagt..

Kommentar von fritten150 ,

es hat hier niemand gwschwänzt! Nur war derjenige am ersten tag nicht in der Arbeit und auch nicht beim Arzt und heute war er wieder arbeiten! Trotzdem hat er jetzt heute vergessen zum Arzt zu gehen um sich ein Attest geben zu lassen

Kommentar von tigerlill ,

an..Fritten..bitteschön ;)

Kommentar von Ostsee1982 ,


es hat hier niemand gwschwänzt! Nur war derjenige am ersten tag nicht in der Arbeit und auch nicht beim Arzt und heute war er wieder arbeiten! Trotzdem hat er jetzt heute vergessen zum Arzt zu gehen um sich ein Attest geben zu lassen

Ob Paragraphenreiterei oder nicht. Der Hausarzt trifft die schlussendliche Entscheidung ob rückwirkend krankgeschrieben wird oder nicht. Die einen haben die Kulanz andere nicht. Wenn man krank ist und von der Arbeitsstelle fernbleibt gebietet das schon das Verantwortungsgefühl einen Arzt aufzusuchen und dem Arbeitgeber das Attest vorzulegen. Wenn es ihm einen Tag später wundersamer Weise wieder so gut geht kann dein Bekannter, oder wer auch immer nur auf Kulanz hoffen, mehr nicht und dafür sollte er eine gute Erklärung haben. Im nachhinein kann man viel erzählen.

Antwort
von wurzlsepp668, 53

wenn die Person beim Notdienst war: ja

ansonsten: nein

warum sollte der Notdienst eine Krankmeldung ausstellen, wenn der "Patient" NIE vorstellig wurde?

und is klar, vergessen zum Arzt zu gehen ...........

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community