Norwegen - Schweden Landschaft/Kultur/Sprache?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mann-oh-Mann ... so viele Fragen in einer einzigen Frage :-)

Was die Seefahrt angeht, findest du wohl in Norwegen mehr Geschichte. Aber Runen etc. gibt es vielleicht sogar in Schweden mehr. Auf jeden Fall sind beide Länder von den Wikingern stark geprägt. Die schwedische Westküste (nördlich von Göteborg) ist z.B. deswegen heute so extrem felsig, weil das mal riesige Eichenwälder waren, die aber vor 1000 Jahren von den Wikingern fast total abgeholt wurden - zum Schiffbau. Das ist also nichts anderes, als eine von Menschenhand geschaffene Naturkatastrophe. Ja, das gab's damals schon!

Die Natur ist in Norwegen bergiger und schroffer und die Fjorde gehören grundsätzlich mal zu Norwegen und nicht zu Schweden. Schweden ist lieblicher, in Summe flacher und vor allem das Land der Seen und Wälder. Aber natürlich hast du auch in Schweden hohe Berge mit Gletschern und auch in Norwegen grosse Wälder mit vielen Seen.... einfach halt nicht so viel.

Touristen hast du in Schweden mehr - vielleicht auch deswegen, weil Norwegen wesentlich teurer ist?

Schweden hat viel besser ausgebaute Strassen und Zugesverbindungen. Von da her ist es naturgemäss einfacher zu erkunden.

Sprachlich wirst du kaum einen Unterschied finden - ich spreche fast perfekt Schwedisch (hab halt Schwedisch gelernt, weil meine Frau Schwedin ist) und kann mich damit auch mit Norwegern sehr gut unterhalten. Die Unterscheide sind wesentlich kleiner als zwischen Hochdeutsch und Bayrisch oder gar Scheizerdeutsch :-)

Beide Sprachen sind für Deutschsprachige relativ leicht zu erlernen, weil erstens die Grammatik wesentlich einfacher ist und zweitens weil viele Wörter sehr ähnlich sind und man daher von Anfang an schnell einen sehr grossen Wortschatz hat!

Wie schnell du das erlernen kannst, hängt natürlich von diversen Faktoren ab. Aber ich würde sagen, mit einem VHS-Kurs 2 Stunden die Woche bist du in 3 Jahren (6 Semester) weit genug, dass du dich einigermassen durchschlagen kannst. Philosophische Gespräche werden da aber noch nicht möglich sein (oder sind abhängig vom Alkoholpegel der Beteiligten :-)) Wenn du in Schweden/Norwegen ins Kino gehen und (ziemlich) alles verstehen willst, dann braucht das schon ein paar Jahre mehr...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kulturell vielfältig sind beide Länder. Wikingerschiffe kann man z.B. in Oslo sehen (Wikinger-Schiff-Museum). Es gibt auch eine Ausstellung über Thor Heyerdahl in Oslo (KonTiki usw.). Freilichtmuseen sind in beiden Ländern weit verbreitet. In Norwegen sind die aus Holz gebauten Stabkirchen erwähnenswert.

Runensteine gibt es in beiden Ländern, vor allem in Schweden. "Hällristningar" also Felszeichnungen gibt es auch in beiden Ländern, erwähnenswert sind z.B. diese in Tanum/Schweden (in der Nähe der norwegischen Grenze, auf der Fahrt von Göteborg nach Oslo kommt man dran vorbei) oder am Nämforsen (das ist in Ångermanland).

Fjorde gibt es natürlich mehr in Norwegen (ein paar hat Schweden an der Westküste dennoch). Berühmt sind natürlich der "Preikestolen" (da, wo es so tief runter geht) und der Geirangerfjord. Es gibt auch Gletscher (Svartisen-Gletscher bei Mo i Rana am Ranafjord/Norwegen). In Schweden gibt es die "Höga Kusten" (auch in Ångermanland), das ist auch hübsch dort. Die finnische Küste ist dagegen sehr flach.

Ich persönlich mag auch die weite Landschaft Lapplands (ein großer Teil Lapplands liegt in Nordschweden). Dort gibt es u.a. den Sarek-Nationalpark. Manche Leute kommen im Winter bis nach Abisko, um dort Nordlichter zu schauen/filmen (habe ich noch nicht gemacht).

Mit dem Auto ist Schweden schon leichter zu erkunden, meiner Ansicht nach. In Norwegen waren wir meist mit Bus oder Zug unterwegs. 

Ich kann mich auf Schwedisch inzwischen unterhalten (war aber inzwischen auch 5 mal dort, und habe ein paar Jahre VHS gemacht, ich mache aber nicht jeden Tag was dafür). Ich denke, man lernt es als Deutscher ähnlich schnell wie Englisch. Norwegisch ist ähnlich (kann ich zumindest lesen), und ähnlich schnell erlernbar. Lediglich Isländisch ist deutlich schwieriger (und braucht länger). Ein netter Nebeneffekt ist, dass man schwedische Krimis im Original lesen kann. Falls man Krimis mag...

Oder "Hägar der Schreckliche" auf Norwegisch lesen. Übrigens hat Norwegisch 2 offizielle Sprachvarianten, Bokmål (z.B. Oslo; also die Hauptvariante, die "Buchsprache") und Nynorsk (z.B. Bergen). Manche Comichefte haben Strips in beiden Sprachen. Und "Hårek" (Hägar) spricht (natürlich) die alte Variante (die ironischerweise Nynorsk heißt, weil sie erst spät standardisiert wurde).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Hallo,

ich habe beide Länder bereist und beide sind wunderschön.




Schwedisch, das ich inzwischen besser spreche als Französisch, kann ich nur empfehlen,



1. ist es eigentlich noch einfacher als Englisch (Die Verben sind in
allen Personen, in allen Zeiten (kein he/she/it das s muss mit) gleich.
Die Satzstellung ist dieselbe wie im Deutschen.)



2. kommt man damit doch auch in Dänemark und in Norwegen zurecht.





Schau doch mal auf der Webseite des Hueber Verlages nach:







- Javisst! (shop.hueber.de/de/javisst-kb.html)







- Sprachkurs Schwedisch (shop.hueber.de/de/sprachkurs-schwedisch-paket.html)







sowie bei pons nach:







- PONS Power-Sprachkurs Schwedisch (de.pons.com/produkte/pons-power-sprachkurs-schwedisch-978-3-12-561849-7/)







Interessant könnte auch folgendes für dich sein:







- onlineswedish.com/German/main.php







- Babbel.com - Einfach online Schwedisch lernen







- Schwedisch Aktiv | Kostenlose Demoversion zum Download







- Schwedisch lernen online und kostenlos | Sprich mal Schwedisch







Interessante Websites:



- blog.lardigsvenska.com/







- tyska.info/ppi-forum/forum/viewtopic.php?t=1274







- das-grosse-schwedenforum.de/







- nordland-shop.com







- nordis.de/







- schwedenstube.de/schweden-links/deutsch-schwedische-gesellschaften-in-deutschland/







- treffpunkt-schweden.com/schwedisch-deutsch/schwedische-freundschaftsvereine







Hejdå







AstridDerPu (Astrid-Nalle-Puh = S; Ole Brumm = N)




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiPaschke
20.10.2016, 22:37

Vielen Dank werde mir alles anschauen was du da zur Verfügung gestellt hast :) Warum hast du Schwedisch vor Norwegisch bevorzugt? Da du beide Länder ja bereist hast, kannst du mir da sagen, welches Land so "nordisch mythischer" erscheint? :D

0
Kommentar von Rngnrn
20.10.2016, 22:49

Also dass jetzt Schwedisch einfacher als Englisch ist, scheint mir nicht ganz so vernünftig. Unregelmäßigere Pluralbildung und Genusunterscheidung bei den Substantiven und auch verschiedene Konjugationsklassen finde ich schon von der Morphologie anspruchsvoller, als für all das ein "-s" ans Wort zu fügen, wie im Englischen 

0

Die Länder sind doch sehr ähnlich (auch wenn ich als Norweger bitte nicht mit einem Däne verglichen werden will)

Als Sprache sollte ein Deutscher ganz klar Norwegisch lernen weil: Norwegisch sowohl von Dänen und von Schweden versteht werden kann. Wenn du zb Dänisch lernst verstehst du höchstens ein paar Wörter Norwegisch usw. 

Norwegisch ist deswegen eher Universeller. 

skål
Norwin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die beiden Länder sind völlig unterschiedlich. Schweden zeichnet sich durch viele Seen und Wälder aus, Norwegen ist völlig anders. Wild, gebirgig, Fjorde, gigantische Wasserfälle. Wirklich überhaupt nicht zu vergleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprachen: ja, beide germanisch, aber nach 2000 Jahren weit vom Deutschen entfernt. Die Aussprache ist bei beiden schwierig. Obwohl nicht verwandt, fiel mir das Italienische viel leichter als das Schwedische, das ich schnell wieder aufgab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der erste Weltkrieg nicht gekommen wäre, hätte es höchstwahrscheinlich Krieg zwischen den beiden Ländern gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiPaschke
20.10.2016, 22:33

Echt? Was war denn der Grund für den Streit zwischen den beiden?

0

Ich weiß nicht, ob du YouTube Videos schaust und Dner kennst, aber diese Videoblogs würde ich dir empfehlen, da sie mich überzeugt haben Skandinavien irgendwann mal unbedingt zu besuchen(war auch vor dem anschauen interessiert):

https://m.youtube.com/playlist?list=PL2CkP1Bfxjst2MiUmmjHbZaHD7oYPWCEt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?