Frage von timjinj, 43

Normales Leben oder die Welt entdecken?

Hallo zusammen,

ich studiere derzeit frage mich jeden Tag ob ich dieses normale Leben überhaupt möchte. Schule, studieren, arbeiten, sterben.

Ich habe das Gefühl, dass man immer nur Leistung erbringen muss und nie seinen Träumen folgen kann.

Ich weiß, dass ich das Potenzial habe etwas zu erreichen im Leben, aber was bringt mir das?! Später arbeite ich dann die ganze Woche in einer Firma und werde immer das Gefühl haben, dass ich das Leben nicht so gelebt habe wie es mir mein Herz sagt.

Wie lächerlich es auch klingen mag wäre das mein Lebenstraum: einmal mit dem Fahrrad um die Welt fahren und neue Kulturen kennen lernen, neue Menschen treffen, mich einfach selbst verwirklichen. Ich hab mir schon einiges Geld zusammengespart von dem nicht mal meine Familie weiß, dass ich dafür verenden würde. Nach dieser Reise weiß ich auch nicht wie es weiter gehen soll, aber es gibt immer Möglichkeiten im Leben. Ich kann mir auch gut vorstellen während dieser Reise einfach mal 6 Monate irgendwo zu arbeiten, sei es auf dem Feld Kürbisse pflücken. Alles besser anstatt täglich irgendwelche IT-Projekte zu leiten oder Marketing Konzepte zu erstellen.

Jeder Mensch hat Träume und ich denke viele verfolgen diese nicht oder sagen "irgendwann werde ich das machen" und schieben es praktisch vor sich her. Es ist immer ein großes Risiko alles hinter sich zu lassen und aus der üblichen Laufbahn auszubrechen. Auch wenn ich meine ganze Familie damit enttäuschen werde, bin ich heute bereit dazu meinen Traum zu verwirklichen und mein Studium abzubrechen.

Wie steht ihr dazu?

Antwort
von SchleichSchmitt, 26

Denk doch nicht so eng. Das Leben lässt sich so vielfältig gestalten und es gibt nicht nur einen stringenten Lebensweg.

Ich habe arbeitende Freunde, die einfach zwischendrin ein Jahr Pause eingelegt haben, um die Welt zu bereisen. Nun arbeiten sie wieder und sparen für die nächste Auszeit.

Das Studium qualifiziert dich für einen gut bezahlten Job. Wenn du dich dann in der Arbeitswelt bewährst, hast du noch mehr Möglichkeiten. So bist du in der Lage deinen Job zu kündigen (wenn man dir keinen derartig langen unbezahlten Urlaub gewährt) und kannst im Anschluss schnell wieder irgendwoanders einsteigen.

Während des Studiums kannst du ein oder zwei Auslandssemester einlegen. Du kannst auch ein Masterstudium direkt im Ausland machen. Du kannst nach dem Studium deine Fahrradtour machen.

Dein Leben ist das, was du daraus machst. Es ist nicht die Kopie von den Leben anderer. Wie schön, dass du noch so viel erleben willst und Träume hast. Viele können das gar nicht und begeben sich viel zu schnell in die Tretmühle, wo jeder Tag gleich aussieht. 

Ich würde versuchen das Studium mit deinen Wünschen irgendwie in Einklang zu bringen, denn der Abschluss eröffnet dir einfach mehr Möglichkeiten. Wie gesagt, kannst du es ja auch mit dem Ausland verbinden.

Kommentar von timjinj ,

Danke für die Antwort, das gibt mir eine ganz andere Sichtweise. Ich nehm mir das sehr zu Herzen - darüber muss ich noch ein paar Nächte nachdenken.

Antwort
von Steffile, 34

Es muss doch nicht entweder oder sein. Du kannst ein Jahr Pause machen und dich verwirklichen, oder nach dem Studium, statt dich gleich in den Arbeitsmarkt zu stuerzen, erstmal reisen.

Und auch nach dem Studium kannst du waehlen - gerade in deiner Branche gibt es knochenbrecherische Arbeit und interessante.

P.S. Arbeit auf dem Feld ist weniger romantisch, wenn man es tatsaechlich tun muss :))

Antwort
von diroda, 14

Studium beenden, danach hast du immer noch Zeit die Welt zu entdecken. Wenn du davon genug hast, oder dir das Geld ausgeht, kannst du ohne große Verluste dein Leben weiter leben. Ohne Geld macht es keinen Spaß die Welt zu entdecken. Ich kenne jemanden der ein halbes Jahr sehr hart arbeitet um das andere halbe Jahr seinem Hobby nachgehen zu können.

Antwort
von CutieCuteCookie, 29

Ich kann dich verstehen... Also wenn du ganz sicher weißt wie du nach dieser Reise weitermachen kannst (um Geld zu verdienen), dann steht dir doch eigentlich nichts im Wege oder? 

Antwort
von Tastatur15, 21

Du sprichst mir aus dem Herzen ich denke man sollte was aus seinem leben machen desto früher desto besser man will ja nicht wenn man alt ist dann zuhause hocken und sich denken hätte ich bloß damals das getan man muss den Traum umsetzen sonst bleibt er einfach ein Wunsch

Antwort
von Virginia47, 28

Das eine schließt das andere nicht aus. 

Du kannst sehr wohl im Job deinen Mann stehen und in deiner Freizeit die Welt entdecken. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten