Frage von Tintin81, 74

Normales Girokonto auch als Geschäftskonto nutzen?

Liebe Selbstständige und Freiberufler,

nutzt Ihr ein privates Girokonto, um Zahlungen Eurer Kunden entgegenzunehmen und Umsatzsteuer ans Finanzamt abzuführen? Wenn ja, dann würde mich interessieren bei welcher Bank Ihr seid und wie lange das schon gut geht.

Aus Bequemlichkeitsgründen würde ich gerne mein bestehendes Girokonto bei der ING DiBa auch im Zusammenhang mit meiner freiberuflichen Tätigkeit als Grafiker nutzen. Ich würde dann pro Jahr einige Zahlungen meiner Kunden darüber empfangen und vier mal im Jahr Umsatzsteuer ans Finanzamt abführen.

Allerdings weisen viele Direktbanken, so auch die ING DiBa, in Ihren AGBs darauf hin, dass sich deren Girokonten ausschließlich an private Nutzer richten und gewerblichen Nutzern ggfs. gekündigt werden kann.

Ich weiß, es gibt auch einige wenige Banken (so z.B. die DAB-Bank und die net bank), deren Girokonten sich gezielt an Gewerbetreibende richten und ebenfalls kostenlos sind. Allerdings möchte ich die Anzahl meiner Konten überschaubar halten und gerne bei meiner jetzigen Bank bleiben.

Bin gespannt auf Eure Antworten!

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Businessprofi, 49

Hallo Tintin,

grundsätzlich ist es so, dass du ein Privatkonto nur Privat nutzen darfst. Das hast du bei der Kontoeröffnung mit der Bank vertraglich vereinbart. 

Deshalb werden Geschäftstransaktionen auf einem Privatkonto über kurz oder lang zur außerordentlichen Kündigung durch die Bank führen. Allein schon die große Anzahl der Buchungsposten wird der Innenrevision auffallen.

Man muss also ein Geschäftskonto eröffnen, alleine schon um ein Kontokorrent vereinbaren zu können. 

Der Aufwand für die Bank ist natürlich viel höher bei einem Geschäftskonto und das lässt sich die Bank bezahlen.

Antwort
von BastianAs, 53

Wenn du Freiberufler bist oder ein anderes Gewerbe hast, mit welchem du auch Ust abführst, brauchst du ein extra Geschäftskonto, außerdem ist das für dich auch viel übersichtlicher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community