Frage von jeanny13, 33

Normal das man beim Orthopäden nur Spritze bekommt?

Hallo,

war heute beim Orthopäden. Ich habe mir erwartet das man mindestens ein Röntgenbild macht. Die Ärztin hat mich nach den Symptomen gefragt und wo genau die Schmerzen sind und hab eine Spritze bekommen. 5 x Infusionen bekomm ich auch. Ok schön und gut aber woher will die jetzt wissen was ich genau habe?

Ist so eine Behandlung normal ohne sich die Wirbelsäule genauer anzuschauen?

Ok Einlagen krieg ich jetzt auch aber bin trotzdem etwas unzufrieden.

Antwort
von FlorianBln96, 15

Wahrscheinlich will sie erst mal sehen ob es wirkt und dann würde sie sicherlich weiterschauen. 

Antwort
von Vincentwalnuss, 5

Ein Röntgenbild halte ich für nicht nötig, (wenn du nicht über 50 bist, Osteoporose hast, einen Sturz hattest oder die Schmerzen trotz Behandlung länger als 4 Wochen anhalten)

Sinnvoller wäre es deine Wirbelsäule anzufassen, dh einmal komplett durchzubewegen um festzustellen wo genau das Problem liegt, ob es "nur" Muskeln sind die überlastet sind und Krampfen oder sich irgendwo eine Blockade versteckt. Das kan zb  auch in den Beckengelenken passieren. Durch solche Blockaden entstehen Fehlhaltungen, bestimmte Muskeln werden dadurch überlastet und verkrampfen. Das kann dann durch eine nur leichte Bewegung ausgelöst werden und trotzdem sehr doll weh tun.

Spritzen könnten da symptomatisch helfen, das Problem wird dann aber wahrscheinlich in regelmäßigen Abständen aber immer wieder kommen.

Daher ist es Sinnvoll die Ursache suchen zu lassen. Geh am besten zu einem guten ChiroprakTOR (Studierte Chiropraktiker) oder Osteopathen. Oder noch besser, einem Chiropraktor der auch osteopathisch arbeitet. Unter fachpraxis-beyer.de  und chiropraktik.de findet man gute Infos dazu

LG

Vinnie

Antwort
von FlyingCarpet, 19

Wahrscheinlich ein sichtbarer Haltungsfehler/Haltungsschwäche, da muss man erstmal nicht röntgen, sondern erstmal eine Schmerztherapie abwarten und ob die Einlagen etwas bewirken.


Kommentar von jeanny13 ,

Ok danke.

Kann eh sein aber war nur verwundert da ich mir mehr an Untersuchungen erhofft habe. Ok bin bei einer Physiotherapie aber bis jetzt merke ich keine Besserung. Evtl. hat das schon als Behandlung vorerst gereicht.

 

Könnte ein Chiropraktiker da evtl. mehr und schneller helfen?

Kommentar von FlyingCarpet ,

Kann ich mir nicht vorstellen, das der helfen könnte, wenn Du akut Schmerzen und evtl. schon eine Entzündung hast. Welcher Bereich ist denn betroffen?

Kommentar von jeanny13 ,

die Lendenwirbelsäule. Zumindest würde er evtl. Blockaden oder Fehlstellungen korrigieren 🤔 ok sollte es mir trotz der Schmerztherapie nicht besser gehen wärs eine Überlegung wert. Vorerst warte ich mal ab. Danke!

Antwort
von HalloRossi, 6

Das ist normal. Vermutlich hat der Orthopäde muskuläre Verspannungen ertastet, dafür braucht es kein Röntgenbild.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community