Frage von dianaksm, 52

Normal bei angst eine Wand hinter dem rücken zu gebrauchen?

Ist es noch normal bei angst (z.B. ein geisterfilm) das den drang verspührt eine wand hinter dem rücken zu gebrauchen? Also wenn ich panik kriege ,dann denke ich zuerst immer daran sofort eine wand hinter mir zu haben weil ich dann nicht den sicheren schultz spüre... Ist das noch normal? Es geht schon jahrelang so und ich bin 14....
Danke nochmal für alle antworten

Antwort
von LucaIverson, 29

Solange du nicht wirklich panik bekommst wenn du keine wand hinter dir hast ist alles gut. Ich habe das auch mamchmal wenn ich horror filme gucke vorallem dann beim schlafen, wenn ich nicht mit dem rücken zur wand bin 

Kommentar von dianaksm ,

Ich bekomme richtig häfftig panik wenn ich nicht innerhalb von 1 Minute eine Wand hinter mir habe😅

Kommentar von LucaIverson ,

Ja dann weis ich nicht ob man das noch als normal bezeichnen kann 😅 musst du mal mit jemanden reden der sich n bischen mehr ausskennt

Antwort
von Mausefell2000, 30

Naja, so wie du es beschreibst klingt es irgendwie extrem, aber der Grundgedanke ist normal. Das ganze lässt sich auch ganz einfach erklären: Wenn du die Wand hinter die spürst musst du sir keine Gedanken darüber machen was hinter deinem Rücken ist und hast alles im Auge :D

Antwort
von Merekos, 21

Geht mir auch so, da man dann sich sicher ist, das man nicht so leicht von hinten überrascht werden kann.

Antwort
von PashaBiceps, 19

Ich denke mal das ist weil es einfach sicherheit gibt weil du weißt von hinten kann nichts kommen und von vorne siehst du wenn was kommt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community