Frage von whatevsaa, 17

Non-Profit Schulveranstaltungen, wie sieht es mit Film Urheberrecht aus?

Unser Ethik Kurs hat überlegt an der Schule Spenden zu sammeln und wollte das vielleicht mit einem Kino Abend machen, bei dem wir 5€ Eintritt verlangen, aber das komplette Geld spenden. Laut der BW Bildungswebsite ist es okay Filme zu zeigen, falls man keinen Eintritt verlangt. Wie sieht es aber damit aus wenn man Spenden Eintritt verlangt, d.h. faktisch kein Geld behält? Oder ist das ein Problem, weil man finanziell schwächere Schüler benachteiligt? Könnte man da nicht anbieten dass man auch gratis kommen kann (was bei einer Spenden Veranstaltung dann sowieso keiner macht) und das damit umgehen? :) Ich weiss, sehr viele Frage, danke im Voraus! :)

Expertenantwort
von GerdausBerlin, Community-Experte für Urheberrecht, 5

Selbst wenn du jedem Besucher Geld in die Hand drücktest, müsstest du den Inhaber der Rechte an dem Film um eine UrhG § 31 Einräumung von Nutzungsrechten bitten. http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__31.html

Denn zumindest der Urheber hat einen Anspruch auf eine UrhG § 32 Angemessene Vergütung - selbst für Gratis-Vorführungen!

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort
von Schmocko123, 12

Es ist nicht erlaubt.

Selbst wenn du es spendest würdest. Du könntest das Geld auch verbrennen. Trotzdem wäre es nicht erlaubt.

Jegliche art von Geld einnahmen mit Urheberrechtlichen Konsumgütern sind verboten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community