Frage von Zweifeltverr, 82

Nötig zum hno Arzt zu gehen(Ohrenschmerzen)?

Ich benutze fast täglich Ohrenstäbchen. (Ja ich weiß, man sollte das nicht tun) &Ich höre etwas schlecht. Ich weiß aber nicht, ob das mit dem Ohrenschmalz zusammenhängt. Ist es Ein Grund zum Hno Arzt zu gehen? Ich habe ja eigentlich keine wirklichen Beschwerden,aber ich kann ja leider nicht reingucken. &Was soll ich dann sagen, wenn ich da bin? Gleich nach einer Reinigung fragen oder erst mal nach einem Check? Oder kann ich damit auch zu meinem Hausarzt?

Antwort
von Barbdoc, 53

Geh zum HNO-Arzt und sag ihm, daß du schlecht hörst. Dann schaut er dir zuerst in die Ohren und sieht gleich, ob du dir zuviel Ohrenschmalz in den Gehörgang geschoben hast. Das ist für ihn reine Routine. Alles Gute B.

Antwort
von dieserda, 52

Du hörst schlecht, geh zum Arzt. Schaden kann es nicht. Sag ihm einfach das, was du uns gerade geschrieben hast, er wird schon wissen, was zu tun ist.. :-)

Antwort
von Gina02, 55

Hast Ohrenweh und hörst schlecht,. aber Beschwerden haste keine, super! Wie wär´s, wenn Du den Arzt entscheiden lassen würdest, was z tun ist?

Kommentar von Zweifeltverr ,

Hab kein  "Ohrenweh" und Hören kann ich ja noch. Höre oft laut Musik, daher können meine Hörbeschwerden auch daher kommen.Ich möchte einfach nicht unnötig zum Arzt gehen und ihn/sie nerven. 

Kommentar von Gina02 ,

Dann lass´es bleiben. Aber hör´mit der Pulerei in den Ohren auf!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community