Frage von BiBi16, 79

Nochmals zu DVB T2?

Erstmal danke an alle die mir bei der ersten Frage geholfen haben :-) Meine weitere Frage zum Receiver: kann ich den Receiver VOR dem Juni 2017 anstecken??? Ich will ja KEIN HDMI haben und schon gar nix dafür zahlen. GEZ ist schon schlimm genug. Mein TV mit integriertem DVB T geht dann GAR NICHT mehr ohne den Receiver für SAT1, RTL etc???? Sind die Sender dann schwarz? Ich hatte gerne hier direkt auf Eure Antworten reagiert, aber wie und ob das geht..... Keine Ahnung. Deshalb stell ich hier eine weitere Frage. Ich bin technisch nicht so versiert, wie man merkt ;-) Wäre die Umstellung nicht auf Kabel1 RTL etc sichtbar gewesen, hätte ich das niemals mitbekommen, weil mich HDMI nicht interessiert..
Danke vorab für Antworten

Antwort
von andie61, 70

HDMI ist einen Verbindung zwischen Receiver und Fernseher,da eine digitale über die auch HD Signale übertragen werden.Scart wäre die analoge Verbindung zwischen Receiver und Fernseher,ich vermute Du verwechselst HD mit HDMI.Du kannst einen DVB-T2 Receiver sofort mit dem Fernseher verbinden und nutzen,der empfängt auch noch die DVB-T Sender bis sie abgeschaltet werden neben den DVB-T2 Sendern die schon verfügbar sind.Über DVB-T2 werden dann nur noch HD Sender verbreitet,um dann die verschlüsselten privaten HD Sender sehen zu können muss der Receiver HEVC/H264 unterstützen,die öffentlich rechtlichen HD Sender sind unverschlüselt zu empfangen.Ab dem 1,7,2017 wird für die privaten HD Sender über DVB-T2 eine Gebühr von 5,75 Euro im Monat fällig,wenn die nicht gezahlt werden wird das Modul im Receiver nicht freigeschaltet und bei den privaten HD Sendern bleibt der Bildschirm schwarz.Bis zum 30,06.2017 sind die privaten HD Sender kostenlos freigeschaltet.

Wenn Du etwas kommentieren möchtest dann klicke unter der Antwort auf Kommentieren.Wenn Du die Android App nutzt dann ist da neben der Antwart rechts neben den drei untereinander liegenden Punkten ein Kreis,den Antippen dann kannst Du einen Kommentar zu einer Antwort schreiben.

Antwort
von NoHumanBeing, 16
  1. HDMI ist die Verbindung zwischen Deinem Receiver und Deinem TV.
  2. DVB-T2-Receiver sind in der Regel abwärtskompatibel zu DVB-T, sodass Du bereits jetzt Deinen Receiver ersetzen kannst, auch wenn noch kein DVB-T2 HD ausgestrahlt wird.
  3. Ein TV mit integriertem DVB-T-Tuner kann nach der Umstellung nichts mehr empfangen. Es wird ein externer DVB-T2-Receiver benötigt.
  4. Wenn Du Dir keinen DVB-T2-Receiver besorgst, wird irgendwann alles "schwarz" werden, da DVB-T komplett eingestellt wird und DVB-T-Receiver kein DVB-T2 empfangen können. Die eingesetzten Modulationsverfahren und Videocodecs sind unterschiedlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten