Nochmals die Frage ob dies alles zusammen passt. Computer/Zusammenstellung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

also der Aufpreis zur Samsung Pro lohnt sich nicht wirklich. Würde zu einer MX200 250GB greifen. Kostet 30€ weniger ungefähr.
Der CPU Kühler ist für diesen Prozessor etwas überdimensioniert, vor allem, weil Du ihn eh nicht übertakten kannst und BCLK bringt nicht viel. Kannst also beruhigt zum EKL Alpenföhn Brocken ECO Tower Kühler greifen der 30€ weniger kostet.
Gehäuse gibt es wirklich günstigere, die auch gut aussehen. Zum Beispiel das Nanoxia Deep Silence 3. Bin damit sehr zufrieden und das schlichte Design sieht sehr edel und hochwertig aus.
Netzteil reicht dicke aus.

Gruß,
Paradox

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SkinDax
04.08.2016, 23:45

Erstmal danke für die Antwort :)

Mit dem Kühler hast du mich überzeugt und nehme jetzt auch deine Variante, aber von dem Tower bekommst du micht nicht weg, ich hab mich so in diesen Tower verliebt <3 

2

Laut Mindfactory.com unterstützt das Mainboard die Taktrate deines Arbeitsspeichers nicht. Es werden Taktraten bis 1600 MHz unterstützt, weshalb du dir den Aufpreis für den schneller RAM sparen kannst.
Auch benötigst du für deinen Prozessor keinen so starken Kühler. Ein CPU-Kühler um die 20€ reicht schon locker aus.
Bei der Frage, ob alles in das Gehäuse passt, musst du auf drei Dinge achten: Höhe des CPU-Kühlers, Länge der Grafikkarte und die unterstützten Mainboardformate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Deiner Konfig gibt es an sich nicht wirklich viel auszusetzen, sondern höchstens noch etwas zu optimieren :

 - für Deine CPU reicht problemlos ein EKL Alpenföhn Brocken Eco

 - beim RAM reichen locker auch 2 x 8 GB DDR3-1600 für einen Spiele-PC. ( bemerkbarer Unterschied echt nur in sehr wenigen Games )

 - statt der SSD 850 Pro mit 256 GB dann lieber die 850 Evo mit 512 GB, wenn Du neben dem Betriebssystem auch diverse Spiele mit auf die SSD packen möchtest. Faustformel für eine SSD : nach Möglichkeit nicht über etwa 50% mit Daten belegen...also besser etwas grosszügiger kalkulieren.

 - da die CPU kein OC-Potenzial aufweist und Dein Setup auch nicht viele Laufwerke sowie keine Erweiterungskarten benötigt, so KÖNNTE hier bereits ein Mainboard mit B85-Chipset reichen.  ( achte hier nur darauf, dass das MB Kühler auf den Wandlerphasen besitzt )

Netzteil, Case und Grafikkarte ansonsten absolut beanstandungsfrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir ein günstigeres gehäuse, wie das s340 von nzxt empfehlen. Asrock wäre auch nicht meine erste wahl als mainboard, sieh dich mal bei asus und gigabyte um

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fhavid
04.08.2016, 22:12

Außer dem sind die sata anschlüsse bei dem mainboard mega komisch angebracht

0
Kommentar von fhavid
04.08.2016, 22:17

Ich würde ein msi h97 mainboard empfehlen

0

Was möchtest Du wissen?