nochmal frage zur führerschein neuerteilung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Gebühr für die Neuerteilung der Fahrerlaubnis wird bei den meisten FsSt im Voraus erhoben, da ja auch Kosten anfallen (z.B. für den Druck).

Üblicherweise dauert es vom Antrag bis zur Aushändigung der neu erteilten FE ca. 10 - 12 Wochen, wenn keine Hinderungsgründe vorliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smusebacke
26.10.2015, 08:49

Ah ok, naja es war nur merkwürdig weil mal war die angeforderte Akte bereits Mitte September da mal nicht... Nun noch die Gebühr ... Da wird man schon misstrauisch in jeglicher Hinsicht

0

Wofür hat er da bitte gezahlt ?
Erklär mal bitte die Situation! Führerschein abgenommen bekommen? Warum ? Dann kann man mehr sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smusebacke
26.10.2015, 08:48

1997 wurde ihm der Führerschein für 8 Monate entzogen. Welchen er einfach nur nicht abgeholt hat. Es gab keinerlei Auflagen.  Er hatte im August 2015 den Antrag auf Neuerteilung gestellt. Die Fsst hat sich sehr viel Zeit gelassen und kam immer wieder mit anderen Aussagen warum es dauere. Mal ist eine Akte mal nicht usw.   Nun ist er persönlich zum Amt gegangen und dort bekam er ein Schreiben ausgehändigt, er möchte eine Gebühr bezahlen. Dies hat er nun getan und wurde nach 202.3 Neuerteilung abgerechnet. 

Hoffe es ist verständlich?

0
Kommentar von XiMazine1
26.10.2015, 08:50

Klingt iwie nach Bearbeitungsgebühr. Meiner Meinung nach aber Unrechtes. Würde da definitiv mal den Anwalt kontaktieren und fragen ob die das so überhaupt dürfen. Klingt nämlich wieder sehr unrealistisch. Allerdings kann man gegen das Amt eig nicht gewinnen von daher bleibt da nichts übrig als das zu zahlen. Hat er den Führerschein denn jetzt bekommen ?

0
Kommentar von XiMazine1
26.10.2015, 13:19

Dann war das gar nicht rechtens !

0
Kommentar von XiMazine1
26.10.2015, 16:50

Beweis es doch wenn du so sicher bist. Außerdem hat da noch niemand gearbeitet laut ihrer Aussage also wofür zahlt er ?

Unsinn

0

Hallo

der Antrag dauert in der Regel 3 Monate wenn die Fahrerlaubnis entzogen wurde

da müssen mehr Akten angefordert werden als bei einem Neuantrag (Führungszeugnis der Belegart0, die Strafakte usw..)

Da die gute Frau dort leider nie wirklich Zeitangaben macht...

weil sie nicht weiß wie lange es dauert bis alle Akten bei ihr auf den Tisch liegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smusebacke
27.10.2015, 07:59

danke aber es soll ja jetzt alles in Bearbeitung sein und er wurde nach persönlicher Vorsprache aufgefordert, die Gebühr zu bezahlen 

 

0