Frage von TakeIT2014, 162

Noch nie am ramadan teilgenommen sollte ich nächstes jahr damit anfangen oder komme ich jetzt so oder so in die hölle?

Danke für euere antworten :)

Antwort
von rasha1974, 80

Hey bisher hast du nur blöde antworten bekommen...ich bin auch ein Muslim und kann nur sagen das du alles machen kannst damit du nicht in die Hölle kommst aber an Ramadan teil nehmen ist nicht das wichtigste. Du solltest auf jedenfall beten denn das ist das wichtigste von allen. Und quran anhören/lesen. Und wenn du trotzdem noch an Ramadan teil nehmen willst dann mach es noch den Ramadan denn wer weiß? Vielleicht lebst du nächstes Jahr gar nicht mehr. Und wenn du es nicht schaffst weil du das zum ersten mal machst dann versuche es und mach es z. B bis 16:00 Uhr ... Ich hoffe ich konnte dir helfen LG rasha

Kommentar von TakeIT2014 ,

Danke für deine Antwort, Ja ich denke auch nicht das man nur durch den Ramadan in das Paradies kommt. Das wäre auch blödsinnig wenn man so denkt. Das ding ist, dass ich es auch dieses jahr seit anfang ausprobiere und es funktioniert auch soweit ganz gut, nur habe ich schon 3 mal in dieser woche um ca. 18 uhr gegessen weil ich morgens um 3:44 verschlafen habe. Inshallah schaffe ich die nächsten wochen komplett! Und dir noch viel glück beim ramadan!

Kommentar von rasha1974 ,

TakelT2014 danke und inshaallah... Allah wird dir bestimmt helfen...

Antwort
von ArnoldBentheim, 25

Kein anständiger, wohlmeinender Mensch wird von Allah in die Hölle geschickt, nur weil er mal irgendwelche Fasten ausgelassen oder andere menschenerdachten Auflagen nicht erfüllt hat. Es ist dummes Menschenwerk, daran zu glauben, dass man mit Allah handeln könnte! Was nützt dem Bösen, alle menschlichen Glaubensvorschriften und religiösen Riten peinlichst zu befolgen, wenn er doch ein unverbesserlicher Bösewicht ist und bleibt? Klare Antwort: nichts!

Allah ist kein Erbsenzähler! Daher beurteilt er die Menschen alleine nach ihrem guten oder bösen Charakter und teilt entsprechend Hölle und Paradies zu!

MfG

Arnold

Antwort
von nono81, 32

Wieso wartest du auf nächstes Jahr? Was is wenn du dann nicht mehr lebst? Am besten du fängst jetzt damit an! Wenn du es am Anfang garnicht aushälst dann mach halt nur bis 18 Uhr oder so :)

Antwort
von aliumei13, 53

es ist schon schade, dass du nicht gefastet hast, doch es ist nie zu spät

Kommentar von TakeIT2014 ,

Ich habe es Probiert, bzw. Probiere ich es In der ersten Woche (Also diese) Es lief auch gut, nur habe ich 3 Mal das fasten um ca.18 uhr gebrochen weil ich verschlafen habe um 3:44 und es mein erster Ramadan ist, habe ich dann bisschen gegessen. Aller anfang ist schwer, deswegen wird die nächste Woche inshallah besser Und dir Viel glück beim Ramadan :)

Kommentar von aliumei13 ,

entschuldige ich wusste nicht das du es schon probiert hast, tut mir Leid. Wenn man probiert ist es immer gut , weil das hilft einem sehr, wenn man stolz auf sich ist , weil man etwas erreicht hat möge Allah es dir auch erleichtert :)und ich wünsche dir viel Glück

Antwort
von halloschnuggi, 22

Du solltest nicht auf nächstes Jahr warten sonder morgen schon anfangen...

Antwort
von mintysummer, 60

Wenn du ohne Grund nicht gefastet hast , musst du 60 Tage nachfasten :) Also mach es lieber diesen Ramadan! Viel Glück beim Fasten. 

Antwort
von FeeSabilillah, 21

Du kannst dir nie sicher sein, ob du nächstes Jahr noch lebst. Also faste und bete bevor es zu spät ist. Jetzt lebst du, jetzt ist deine Chance mach was draus.

Antwort
von FatihBa, 14

Wer kann dir garantieren das du nächstes Jahr noch lebst? Oder diesen Ramadan noch überlegst. Ramadan ist eine Chance um sich zu ändern. Fang jetzt bzw morgen an. Aber nicht nur mit dem Magen Fasten sondern auch mit dem Mund Ohren Händen und Augen. Halte dich von Sünden fern und bete mehr. Lese den Koran geht in die Moschee. Diesen Monat kannst du so viele gute taten sammeln aber auch schlecht.
Wir sind nur Reisende auf dieser Erde. 3 Sachen gehen zu deinem Grab mit: dein Vermögen deine Familie und deine taten. Was verlässt dich dann? Deine Familie und dein Vermögen. Packe dein "Rucksack" voll mit guten taten und bereu was du an falsches gemacht hast und bitte allah um Vergebung.
Und allah wird dir inscha allah dir den richtigen Weg zeigen und bedanke dich bei allah egal was du bekommst und sei Geduldig.

Antwort
von najadann, 52

Ramadan ist kein Fasten, die Essenszeit wird nur auf einen unmöglichen Zeitpunkt verschoben, nach Sonnenuntergang, ganz schlecht für deine Gesundheit.

Interessant dabei ist eigentlich die Idee; wenn ich beim Ramadan während der Schlafenszeit esse, komme ich nicht in die Hölle. 

Da muss man erst noch drauf kommen, sehr intelligent ist das nicht :-)

Kommentar von kestane29 ,

Wenn Sie keine Ahnung haben, dann bitte ich sie...

unmöglichen Zeitpunt? Zichtausende Menschen in Deutschland fasten und niemand stirbt. Kranke Menschen dürfen ee nicht fasten. Also möglich ist es schon. Wenn Sie also das Wort "unmöglich" benutzen, so ist das eine falsche Aussage. Danke.

Kommentar von najadann ,

Wieso dürfen alte und kranke Menschen nicht am Ramadan teilnehmen? ...ganz einfach weil es ihnen nicht gut tut am Tag auf Flüssigkeit und Nahrung zu verzichten und Nachts in kurzer Zeit alles rein zu stopfen.

unter Fasten versteht man was anderes...und nicht nachts essen.

Kommentar von Jogi57L ,

Es ist einfach ein Ritual, das ein Gefühl von "Gemeinsamkeit" vermitteln soll...sowie Abgrenzung zu anderen Menschen...... 

Normalerweise ernährt sich "Der Mensch" tagsüber.... und schläft nachts... ( isst und trinkt eigentlich nichts....)

Der "Ramadan" verkehrt das halt kurzfristig ins Gegenteil.... 

"Echtes Fasten" ist ja eigentlich gar nicht... nur eine Verkehrung der Zeiten.....

Kommentar von nono81 ,

Lassen sie jeden selbst entscheiden ob er fasten möchte oder nicht das geht sie überhaupt nichts an. Es is novh nie jemand daran gestorben und wird es auch nicht. Denken sie auch mal an die Kinder die tagelang nichts essen und trinken... Im Vergleich dazu sind 18 Stunden garnichts!

Kommentar von Zicke52 ,

Offenbar macht Fasten aggressiv.

Antwort
von veroooooooonika, 59

Du hast 11 Monate im Jahr für dich selber, aber dieser eine Monat ist für Allah. Mach es, ob du in die Hölle kommst entscheidet Allah.

Kommentar von TakeIT2014 ,

Das Stimmt, vallah ich schäme ich auch dafür! Ich werde es nächstes jahr probieren und inshallah schaffen.

Kommentar von MARLBOROpink ,

Moslemlogik...Mach 11 Monate lang scheise und dann bete 2-3x, faste ein wenig und alles ist wieder gut.

Teilweise echt jetzt...

Kommentar von TakeIT2014 ,

Sorry, aber dies ist bei mir nun wirklich nicht der fall und bei vielen anderen Muslimen auch nicht! 

Kommentar von veroooooooonika ,

Davon war nicht die Rede. Du darfst das ganze Jahr nicht sündigen. Aber diesen Monat schenkst du Allah. 

Kommentar von MisterRomance ,

was ist so schwer an fasten? so viele türken die ich kenne fasten einfach so nicht, obwohl sie kerngesund sind!

Kommentar von aliumei13 ,

Hauptsache wird er ab jetzt fasten

Antwort
von fricktorel, 9

In die Hölle kommt am Ende (außer dem "Gott dieser Welt" - Offb.12,9) derjenige, welcher (nach Wiedergeburt in Gottes Reich - Offb.20,5) unserem ewigen Vater "nicht gehorchen will" (Offb.20,15).

Antwort
von ManuTheMaiar, 62

Mach wie du möchtest, aber es gibt keine Hölle wo soll die auch sein

Kommentar von TakeIT2014 ,

also glaubst du auch nicht ans Paradies? du bist so oder so kein moslem also lass deine unnötigen antworten 

Kommentar von wiki01 ,

Es gibt kein Paradies und auch keine 75 Jungfrauen (oder wie viel auch immer), die auf dich warten.

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Glaubst du ernsthaft, man steckt dich in die Hölle, wenn es eine gäbe, nur weil du ein paar Jahre nicht gefastet hast

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community