Frage von Ikazee, 43

Noch nicht ausbezahlte Provisionen: Kleinunternehmen nachträglich oder ab sofort gründen?

Hallo,

ich werde demnächst beim Gewerbeamt ein Kleinunternehmen anmelden, bisher läuft alles privat und ohne irgendwelche Anmeldungen. Über ein Partnerprogramm habe ich von mitte November bis heute ca. 50 € an Provision generiert, diese ist aber noch beim Partner hinterlegt.

Muss ich jetzt bei der Gründung angeben das ich das Unternehmen nachträglich/verspätet anmelde, oder kann ich auch sagen das das Gewerbe erst seit dem Tag der Anmeldung besteht?

Danke für eure Hilfe :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Griesuh, 18

Du kannst kein Kleingewerbe an melden, da es das nicht gibt.

Du meldest ein Gewerbe an und fertig. Du bekommst dann Post vom Fianzamt in dem du gefragt wirst ob du die Kleinunternehmerreglung nach § 19 UstG nutzen willst. Nutzt du diese so bist du lediglich von der Umsatz

( Mehrwert) steuer bis zu einem jahresbruttoumsatz von 17.500€ befreit.

Alle anderen Steuerarten und Abgaben bleiben hiervon unberührt.

Du meldest dein "Unternehmen- Gewerbe ab.1.2 2016.

Diese 50€ die du generriert hast wird das FA als Hobbyumsatz ansehen.

Denke auch daran, dass dich die Kranken/Pflegekasse und die Rentenversicherung kontaktieren werden.

Antwort
von baddy105, 31

Hallo

das kannst Du je nach Gewerbeart nachträglich oder ab dem Tag der Anmeldung machen. Die 50 Euro interessiert nur das Finanzamt.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community