Frage von whatatragedy, 217

Noch nicht an Brille gewöhnt - was tun?

Hey, also wie die Überschrift schon sagt hab ich mich nach einem halben Jahr immer noch nicht daran gewöhnt meine Brille zu tragen. Am Anfang find ich das normal aber jetzt...nach so langer Zeit?! Kontaktlinsen wollte ich ja von Anfang an - bekommen habe ich bisher leider immer noch keine obwohl jeder sagt das wäre besser, wenn ich denn partout keine Brille tragen will. Meine Eltern finden es unnötig und bestehen darauf dass ich halt Brille tragen soll wenn ich gut sehen will. Leider passen Brille und ich nicht zusammen.

Jetzt wollte ich mal fragen, wie es kommt dass manche die nur ganz wenig Dioptrien haben sich sehr schnell an ihre Brille gewöhnen und die dauernd tragen obwohl sie eigentlich gar nicht müssten? Und andere, wie ich, auch nach Monaten noch nicht ständig tragen?

Ich musste letztens zum Augenarzt und leider kam dabei raus, dass ich stärkere Gläser bekommen müsste. Finde ich nicht so toll. Für die kurze Zeit während ich meine Brille benutze reichen die Dioptrien völlig. Oder könnten die neuen Brillengläser vielleicht die Chance sein, Kontaktlinsen zu bekommen? Meine Eltern wollen mir ja immer die Brille aufzwingen aber können die überhaupt verantworten dass ich schlecht sehe wenn ich die Brille nicht trage? Eigentlich müssten sie dann doch endlich den Kontaktlinsen zustimmen oder? Wenn das nicht klappt - was dann? Ich habe keine Lust jedes Mal für den Unterricht meine Brille raus zu kramen. Vor den Ferien hatte ich sie mal daheim vergessen und in der Schule dadurch an dem Tag ziemliche Probleme. War auch nicht toll :/ jetzt nach den Ferien fangen die Probleme damit wieder an. Also wenn möglich möchte ich keine Brille tragen aber leider hab ich oft Schwierigkeiten dadurch. Langsam seh ich keinen Ausweg mehr ausser mich besser an die Brille zu gewöhnen falls ich keine Kontaktlinsen kriege. Aber wie?? Kann mir jemand sagen was bei mir mit der Brille falsch läuft? Ich komme mir schon vor, als sei ich die einzige mit solchen Schwierigkeiten.

Expertenantwort
von euphonium, Community-Experte für Brille, 96

Noch nicht an Brille gewöhnt - was tun? wie soll sich Dein Gehirn denn an eine Brille gewöhnen, wenn Du sie fast nie trägst? Also diese Antwort hättest Du Dir auch selber geben können.
Dein Problem liegt irgendwo ganz anders. Da Du keine Brille willst, gibst Du Deinem Gehirn nicht mal die Chance, sich daran zu ghewöhnen. Du bist dermaßen auf Contactlinsen fixiert, fühlst Dich wahrscheinlich auch schlechter behandelt, als Dein Bruder, und aus diesem ganzen Frust heraus, redest Du Dir auch noch ein, dass es eigentlich ganz gut ohne Brille geht.
Du mußt drandenken, auch mit Contactlinsen braucht man eine Brille. CL sollte man nicht länger als 12 Stunden im Auge haben.
Mein Rat ist, werd erwachsen, akzeptier, dass Deine Eltern keine CL bezahlen, betrachte die Brille vielleicht sogar als tolles Kleidungsstück und vor allem überleg Dir ständig, was Dir entgeht, wenn Du halb blind durch die Gegend läufst.
Kennst Du den "Suppenkaspar" und seinen Ausspruch, Meine Suppe mag ich nicht?

Kommentar von whatatragedy ,

Was hat denn bitte das Gehirn damit zu tun, dass ich mich nicht daran gewöhnen kann Brillenträgerin zu sein?? Sorry aber ich verstehe echt nicht, wie du das meintest.

Dass ich frustriert bin weil ich keine Kontaktlinsen kriege stimmt. Ebenso dass ich unfair finde, dass meine Eltern meinem Bruder vor Jahren welche erlaubt haben und mir nicht.

Ob das jetzt mit "Suppenkasper" zu tun hat weiss ich nicht. Jedenfalls bin ich todunglücklich wegen der Brille.

Kommentar von euphonium ,

Du sprichst selbst von gewöhnen, es ist Dein Gehirn, das sich gewöhnen muß. Alles was Du siehst, geschieht ja im Gehirn. Über den Sehnerv bekommt das Gehirn alle diese Bilder und muss sie nun verarbeiten und wie soll es Bilder verarbeiten, die ihm nur ab und zu geschickt werden? Deshalb ist es eine Gewöhnung des Gehirns. Außerdem geschieht auch alles, was Du empfindest im Gehirn. Unbewußt ist für Dich die Brille schuld, dass du von Deinen Eltern ungerecht behandelt wirst, was ich übrigens sehr gut verstehen kann.
Suppenkaspar meinte ich damit, das es sich so trotzig anhört, nein meine Suppe/Brille ess/trag ich nicht.
Ich wünsche Dir, dass Du dieses todunglücklich überwinden kannst und die Brille mal vielleicht zunächst einen ganzen Tag trägst und das Positive dabei empfindest, auch wenn Du jetzt sagst, das wird niemals geschehen. Probiers aus und gib Dir selber mal die Chance dazu.

Kommentar von whatatragedy ,

Wenigstens hat mal jemand Verständnis dafür dass ich unfair finde das mein Bruder Kontaktlinsen bekam und ich nicht. Danke dafür! Meine Eltern sind der Meinung es sei bei ihm halt nötig gewesen. 

Ich glaub aber ich hab schlecht beschrieben, was ich mit Gewöhnen meinte. Anscheinend hört es sich an als könnte ich mich nicht an das sehen mit der Brille gewöhnen. Das ist es aber nicht - ich konnte sofort sehr gut damit sehen. Gewöhnen kann ich mich nicht, Brillenträgerin zu werden. Irgendwie bin ich keine. 

Kommentar von euphonium ,

Das habe ich schon so verstanden, dass es mit dem Sehen als solches nichts zu tun hat. Deshalb meinte ich ja, gib Dir und der Brille eine Chance. Alles was man sich an- oder abgewöhnt hat, kann man sich wieder an- oder abgewöhnen, sowas liegt ja nicht in den Genen.

Kommentar von whatatragedy ,

Ach so. Wenn ich wüsste wie, würde ich es vielleicht ersthaft versuchen. Kann sein, das ich es einfach falsch mache. Jedenfalls habe ich selten bis nie das Bedürfnis freiwillig meine Brille zu tragen (in der Schule geht's ja nicht anders). Wahrscheinlich sehe ich dafür noh zu gut ^^ 

Vielleicht sollte ich sowas wie nen Stundenplan fürs Brille tragen ausarbeiten. Mit Kontaktlinsen sieht es nämlich weiterhin schlecht aus. Wir hatten gestern noch eine Debatte darüber aber meine Eltern bleiben dabei.

Kommentar von RRRRDDDD ,

Was hat es mit mangelndem Erwachsensein zu tun, wenn man seine Brille nicht tragen will ? Es ist eine Tatsache, daß eine Brille allgemein eben nicht als " tolles Kleidungsstück " wahrgenommen wird, sondern Brillenträger als " nicht so attraktiv " angesehen werden. - Wenn man also " attraktiv " erscheinen will, ist es logisch, daß man eher keine Brille aufsetzen will !!!

Kommentar von euphonium ,

Was hat es mit mangelndem Erwachsensein zu tun, wenn man seine Brille nicht tragen will ?
Weil es Tatsache ist, dass man mit zunehmendem Alter auch vernünftiger wird, allgemein bekannt als "erwachsen" werden.

Es ist eine Tatsache, daß eine Brille allgemein eben nicht als " tolles Kleidungsstück " wahrgenommen wird, sondern Brillenträger als " nicht so attraktiv " angesehen werden.Woher hast Du denn diese Weisheit? Tatsache ist, dass mehr als die Hälfte der Deutschen Brillenträger sind und ein großer Teil davon die der Meinung sind, dass die Brille sie attraktiver macht. Auch auf GF dürfte es gefühlt/geschätzt die Hälfte bei diesem Thema sein, die ihre Brille gerne/sehr gerne tragen. Deiner Meinung nach findet sich also mehr als die Mehrheit der Deutschen unattraktiv?
Von einer representativen Umfrage weiss ich nichts, aber ich erlebe es ja auch im Geschäft, dass weit mehr als die Hälfte der Kunden ihre Brille gerne trägt und sich selber damit attraktiver findet. Ein ist und bleibt ein subjektives Empfinden, genauso wie die Frisur so oder so gesehen wird.

Antwort
von RRRRDDDD, 25

Vielleicht ist sie etwas zu stark ...

Antwort
von diekuh110, 140

wie alt bist du? ich würde meinem kind wenn es die brille nicht möchte kontaktlinsen erlauben. meine monatslinsen kosten für 1 jahr 50€..

was meinst du genau mit "nicht an die brille gewöhnt"  nur vom gefühl her stört sie dich oder bekommst du kopfschmerzen etc beim tragen?

manche tragen eben gerne brille und finden das "stylisch". Andere eben nicht. menschen sind unterschiedlich

Kommentar von whatatragedy ,

Ich bin 15. Mit nicht dran gewöhnt meine ich, das ich die Brille nur im Unterricht und sonst in Notfällen trage. Ich mag nicht ständig mit Brille rumlaufen :(

Meine Eltern finden Kontaktlinsen für mich überflüssig. Ums Geld geht es dabei noch nicht einmal.

Kommentar von diekuh110 ,

ich habe mit 17 eine brille bekommen und diese nie getragen ausser abends beim fernsehen, da ich mich damit auch nicht wohlgefühlt habe. ich kenne deine eltern nicht, aber du solltest mit ihnen nochmal reden und aufzeigen, das dies auch nicht so teuer ist und es für dich wichtig ist. kontaktlinsen sind natürlich auch nicht supertoll für die augen. trocknen schneller aus etc vlt ist das auch der grund warum deine eltern für dich lieber eine brille hätten.

Kommentar von whatatragedy ,

Ja also ich verhandle seit Beginn mit meinen Eltern über Linsen. Ohne Erfolg. Meinem Bruder haben sie während der Schulzeit und im Studium Kontaktlinsen finanziert (der ist stärker kurzsichtig)  - bei mir meinen sie die Brille ist ausreichend.

Kommentar von diekuh110 ,

wie ist denn deine stärke? bei dem problem können wir dir leider nicht helfen wenn deine eltern es dir verbieten. theoretisch bist du mit 15 auch "rechtlich" so geschäftsfähig dir kontaktlinsen einfach zu kaufen ohne erlaubnis. kommt halt drauf an was deine eltern dann tun/reagieren?!  

Kommentar von whatatragedy ,

Bisher hatte ich -3,25/-3,50. Die neuen Gläser wären dann etwas stärker.

Momentan verbieten meine Eltern Kontaktlinsen tatsächlich regelrecht. Also einfach holen ist nicht weil sie mir dann sehr wahrscheinlich den Geldhahn zudrehen werden

Kommentar von diekuh110 ,

hm jo über 3 gehts echt nicht ohne brille. dann musst da leider durch bis sie es dir erlauben :-(

Kommentar von whatatragedy ,

Na ja, es geht schon ohne aber ist manchmal voll peinlich wenn man Leute übersieht oder so ^^

Hab auch keine Lust wenn sie weiterhin keine Kontaktlinsen erlauben irgendwann mit Flaschenböden beim Abitur zu sitzen falls ich weiter stärker kurzsichtig werde.


Ich finde gut, dass du deinem Kind Kontaktlinsen ermöglichen würdest.

Kommentar von diekuh110 ,

also bei über -3 finde ich nicht das es ohne brille geht. wenn du so draussen rumläufst ist das schon gefährlich.

Kommentar von whatatragedy ,

Bis vor einem halben Jahr hat ja gar keiner gemerkt, dass ich nicht so gut sehen kann :D

Kommentar von diekuh110 ,

ja weil deine augen nicht von heute auf morgen schlechter werden. das ist ein schleichender prozess und du gewohnst dich daran. wie schlecht deine augen wirklich waren merkst du erst wenn du zum ersten mal ne brille aufhast

Kommentar von whatatragedy ,

Ich merke auch jetzt nicht, dass ich angeblich schon stärkere Gläser bräuchte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community