Frage von gagaangel, 286

Noch jungfrau trotz vergew*ltigung?

Hallo Leute !
Ist man trotz einer vergew*ltigung noch jungfrau oder hat man die jungfräulichkeit dadurch verloren? MfG gagaangel

Antwort
von loisXlane, 184

Man hat seine Jungfräulichkeit dann verloren, weil die sich ja auf das erste Mal bezieht bzw. auf das Reißen des Jungfernhäutchens. Da macht es keinen Unterschied

Antwort
von newcomer, 224

nun die Beweggründe für den GF spielen bei Unschuld keine Rolle. Dann biste keine Jungfrau mehr. Es gibt aber Möglichkeiten das Hymen operativ wieder her zu stellen wenn du das meinst

Kommentar von newcomer ,
Antwort
von sacredrain, 80

Seine Jungfräulichkeit kann man nicht verlieren, da so etwas nicht existiert. Das hat sich der Mensch vor Jahrhunderten mal ausgedacht, um Macht ausüben zu können. Biologisch gibt es dafür aber keinen Beweis, das beruht alles nur auf Aberglaube und veralteten Traditionen. Ich halte das persönlich für mittelalterlichen Schwachsinn, von dem wir uns frei machen sollten.

Es gibt höchstens sexuelle Unerfahrenheit, aber da gewinnt man sicher nichts durch eine Vergewaltigung hinzu.

Antwort
von Ezrealanswers, 129

Schwere Frage:

Das hängt davon ab wie du Jungfrau definierst, beziehungsweise was bei der Vergewaltigung passiert ist. Bist du zum Beispiel schwanger geworden bist du egal wie du es machst nicht mehr Jungfrau. allerdings hattest du nicht wirklich Sex, da du ja nicht wirklich mit ihm verkehrt hast. in den meisten fällen würde ich sagen NEIN du wurdest nicht entjungfert. Weil du eine Vergewaltigung nie als wirklichen Sex ansehen solltest!

Kommentar von Malavatica ,

Sie hatte Sex, ob sie nun wollte oder nicht. Was soll man sich da schönreden. Es ist nun mal Fakt. 

Antwort
von Ranzino, 157

Nee, ist sie nicht mehr. Da Jungfräulichkeit aber nur noch in sehr rückwärtsgewandten Gegenden und Ideen eine Bedeutung hat, ist es eine rein medizinische Schlussfolgerung ohne jegliche moralisch Wertung.  

Antwort
von Malavatica, 138

Du bist dann keine Jungfrau mehr. 

Antwort
von Kuppelwieser, 65

Wenn Du mit Jungfräulichkeit die Ehre meinst, dann behältst Du diese. Im biologischen Sinne bist Du natürlich keine "Jungfrau" mehr.

Kommentar von Malavatica ,

Die Ehre hat sie doch auch verloren. Es gibt nichts Entwürdigenderes. 

Kommentar von Kuppelwieser ,

Aber es kommt darauf an, ob man sich ernstlich dagegen sträubt und dann eine echte Vergewaltigung vorliegt oder nicht! Du kannst nicht eine züchtige Frau der dieses widerfährt, der Ehrlosigkeit bezichtigen!

Kommentar von Malavatica ,

Aha, es gibt also Frauen, die sich nicht genug wehren. Und dann ist es keine richtige Vergewaltigung. Interessante Theorie. 

Kommentar von Kuppelwieser ,

Malavatica: Es muss da fließende Grenzen geben. Fast täglich kann man gerichtliche Prozesse in den Medien verfolgen, mit wechselseitigen Urteilen, oder sogar Vergleichen!

Kommentar von Ranzino ,

Hä ?  Sie hat keine Ehre verloren, wie denn auch ? Ja, es ist entwürdigend, nur hat das mit Ehre nix zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten