Frage von hoyohoo, 65

Noch immer krank seit 3 Wochen?

Hi Leute, ich habe mich vor 3 Wochen am Donnerstag erkältet und war dann am darauf folgenden Montag beim Arzt, der mir auch Antibiotika verschrieb etc pp. So, nun bin ich mach 3 Wochen immer noch krank. Zwar nicht "so richtig krank" aber ich huste noch immer mit Schleim und meine Nase läuft. Obwohl ich sonst keine Beschwerden habe und auch wieder riechen und schmecken kann, ist das schon sehr nervig und vor allem dass das immer noch ist.

Was sollte ich eurer Meinung nach machen? Einfach abwarten und Tee trinken oder noch mal zum Arzt? (da wartet man allerdings immer mindestens 2 Stunden, eher 3-4)...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Trashtom, 17

Hi,

ich hatte mal 8 Wochen mit einer Bronchitis zu kämpfen. Die eigentliche "Krankheit" dauerte nur 1 Woche aber der Schleim, das rasseln in der Lunge und hin und wieder Krankheitsgefühl hörte einfach nicht auf.

Ich habe dann beim Arzt erfahren, dass er aktuell einige Fälle hat, wo Viren sich so lange festbeissen. Dazu kommt noch, dass ich mich nicht so wirklich 100% geschont habe.

In diesem ausklingenden Stadium (oben genannte Symptome) hilft auch nicht wirklich viel. Von Vitamin C, Hustenlöser, über Inhalieren oder Wärme, nichts hat wirklich geholfen.

Aussitzen... Alles Gute!

Antwort
von FlyingCarpet, 41

Würde nochmal zum Abhören zum Arzt gehen. Evtl. natürliche Mittel (Soledum/Sinupret) aus der Apotheke dazunehmen.

Lass es ruhig angehen - keine Überanstrengung.

Wünsche Dir gute Besserung - im Moment ziehen sich Erkältungen leider sehr lange hin :(

Antwort
von Wooifal, 9

Hallo hoyohoo, Erkältungen werden in der Regel durch Viren hervorgerufen. Da helfen keine Antibiotika. Diese fördern dagegen Resistenzen und beeinträchtigen die Darmflora, die für ein starkes Immunsystem immens wichtig ist. Nach einer Antibiotika-Einnahme sollte man die Darmflora daher immer mit Naturjoghurt oder entsprechenden Präparaten aus der Apotheke (sog. Synbiotika) wieder aufforsten. Dass Du nach 3 Wochen immer noch krank bist, deutet auf ein geschwächtes Immunsystem hin. Aus diesem Grund ist eine Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke) empfehlenswert. Zink stärkt nicht nur die körpereigene Abwehr, sondern ist auch wichtig für die Schleimhäute und hat sich bei Erkältungen bewährt. Zusätzlich sind Arzneitees aus der Apotheke, das Einreiben mit ätherischen Ölen sowie Gesichtsdampfbäder mit Kamillosan hilfreich.

Gute Besserung und ein schönes Wochenende!

Antwort
von Woropa, 19

Du kannst aktiv was gegen deine Beschwerden tun. Besorg dir Hustenlöser aus der Apotheke. Ganz wichtig ist auch, das du den Schleim jedes Mal ausspuckst und nicht immer wieder runterschluckst. Sonst wirst du den Husten nie los.  Du kannst dir auch Erkältungstee kaufen und den trinken.  Wegen dem Schnupfen lass warmes Wasser in ein Waschbecken laufen. Dann tauchst du dein Gesicht in das Wasser und spülst die Nase im Wasser gründlich aus.

Kommentar von hoyohoo ,

Warum soll ich das ausspucken und nicht runter schlucken? Die Magensäure macht das doch platt oder? 

Kommentar von Woropa ,

Nein, das tut sie nicht.  Du musst das wirklich ausspucken, sonst geht dein Husten nie weg.

Antwort
von VintageBlume, 15

Hallo,

Was hast du für Antibiotika genommen? Penicillin? 

Eigentlich müsste die Erkältung mit Antibiotika schnell vergehen... Wenn du immer noch Beschwerden trotz Antibiotika hast, würde ich es erst noch mal mit Salbeitee, Salzwasser gurgeln & Hustenbonbons lutschen (...) versuchen. Wenn es dann nach 3 Tagen noch nicht besser ist würde ich noch einmal zum Hausarzt gehen.

Ich hoffe ich konnte helfen.  :)

Antwort
von Natalieott, 28

Ich frag mich immer wieso manche Ärzte bei einer Grippe Antibiotika verschreiben. Eine Grippe ist ein VIRUS und Antibiotika ist gegen Bakterien und das tötet alle Bakterien im Körper auch die guten. Noch dazu wird die Menschheit Resident gegen Antibiotika, weil Ärzte die zu leichtfertig verschreiben und die Patienten alles schlucken.

Grippe hilft nur eins ruhe, viel trinken und abwarten! 

Kommentar von hoyohoo ,

Ich nehme normalerweise keine Antibiotika. Diese Grippe war aber echt hart, da habe Ich mich doch entschlossen, zumal der Arzt meinte, diese würden Bei Bakterien und Viren helfen....? 

Kommentar von Natalieott ,

Auch gegen Grippe hilft ein Antibiotikum, der IRRTUM ist noch immer weit verbreitet und hat fatale Folgen. Denn Antibiotika helfen nicht gegen Viren. Werden die Medikamente zu häufig eingesetzt, verlieren sie ihre Wirksamkeit im Kampf gegen keime. 

Antwort
von wurstbemmchen, 22

Antibiotika zerstört deine darmflora. Diese ist aber wichtiger Bestandteil des Immunsystems. Wenn du dieses zerstörst, bist du auch schneller wieder krank oder bleibst es, wie in deinem Fall.

Kommentar von hoyohoo ,

Und was schlägst du vor, wie ich weiter verfahren soll? 

Ich hatte natürlich auch schon den "Antibiotika Durchfall" :-/ 

Kommentar von wurstbemmchen ,

Ich kann dir den Aufbau der darmflora mit probiotika empfehlen. (Kapseln. Joghurts oä kannst du vergessen)
Mache ich auch gerade, da ich meine darmflora durch Ernährung versaut habe. Habe zuletzt nur noch mit Infektionen, dauerschnupfen und schlimmeres zu kämpfen gehabt.

Antwort
von miperktold, 30

ich würde noch 2-3 Tage warten und mich ausruhen und dann sollte es gehen :_) 

MFG und gute Besserung 

Antwort
von Mignon5, 24

Ich denke, du könntest wieder arbeiten gehen.

Kommentar von hoyohoo ,

Ich sagte nie, dass ich nicht zur Arbeit gehe oder? Ich habe nur am Anfang 2 Tage gefehlt! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community