Frage von Sijay999, 44

noch immer keine Leidenschaft gefunden?

Ich bin am Ende meines Studiums, studiere derzeit BWL an der Wirtschaftsuniversität Wien. Ich weiß noch immer nicht was ich im Leben arbeiten möchte. Jobs wie Steuerberater, Wirtschaftsprüfer etc kann ich mir niemals vorstellen für immer zu machen.

Ich bräuchte einen Job wo ich selbständig arbeiten könnte zb Einkauf / Verkauf. Ich habe in vielen Jobs geringfügig /teilzeit / vollzeit gearbeitet und komme nie mit meinen Chefs klar, da ich in kürzester Zeit drauf komme, dass sie viel zu dämlich sind und so verliere ich den Respekt vor ihnen. Egal welche Herausforderung ich bekomme ich langweile mich unglaublich. Ich fühle mich ständig unterfordert.

Fallen euch Jobs ein, die man selbständig machen kann? Ich habe damals gebrauchte Handys gekauft etc und weiter verkauft, ganz gut verdient aber das ist mir zu wenig.

Antwort
von BerlinEastside, 35

Ich bräuchte einen Job wo ich selbständig arbeiten könnte zb Einkauf / Verkauf. Ich habe in vielen Jobs geringfügig /teilzeit / vollzeit gearbeitet und komme nie mit meinen Chefs klar, da ich in kürzester Zeit drauf komme, dass sie viel zu dämlich sind und so verliere ich den Respekt vor ihnen. Egal welche Herausforderung ich bekomme ich langweile mich unglaublich. Ich fühle mich ständig unterfordert.

Dieser Abschnitt ist glaube ich, eine Schlüsselstelle für dein Problem. Guck mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt

Du bist sehr von dir überzeugt, hast aber keinen Plan, was du machen willst oder könntest, und suchst Rat bei der anonymen Internet Gemeinde. Da stimmt doch was nicht.

Da solltest du mal drüber nachdenken, bevor du Pläne schmiedest für eine Selbstständigkeit.

Meine Meinung!

Kommentar von Sijay999 ,

Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe einen 1.4 Notendurchschnitt ohne wirklich dafür gelernt zu haben. Ebenso habe ich mehrere Preise im Rahmen des Studiums gewonnen, die nicht mal 1% der Leute erhalten. Noch dazu habe ich als Wertpapierspezialist in einer sehr renommierten Investmentbank gearbeitet. Nichts desto trotz fand ich alles als viel zu einfach und langweilig. In ca 90% der Gruppen und Seminar Teams wurde ich als wertvollstes Mitglied gewählt. 

Ich bin nicht von mir überzeugt sondern habe noch nicht meine Leidenschaft gefunden. Direkt auf den Dunning-Kruger-Effekt hinzuweisen ist etwas schwach aber trotzdem danke für deine Antwort

Kommentar von BerlinEastside ,

Ich freu mich immer wenn ich helfen kann. ;-)

Antwort
von celaenasardotin, 17

Bist du dir sicher , dass BWL das Richtige ist? Wäre nicht eher ein Managementberuf etwas für dich? Warum hast du dich denn für BWL entschieden?

Antwort
von priesterlein, 34

Schon mal an einen Zirkus gedacht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community