Frage von janaTre, 14

Noch einmal zum Luziden Träumen?

Ich weiss ich stelle im moment oft fragen über luzides Träumen aber mich fasziniert das einfach. Ich habe bis jetzt immer diese "traumzeichen" die im Internet beschrieben werden gemacht und dann habe ich letzte Nacht tatsächlich eins der traumzeichen in meinem Traum gemacht ( geschaut ob die Uhr richtig geht) und habe dann im Traum festgestellt dass ich gerade träume und mir da auch gesagt ich kann luzid träumen jedoch war der Rest dann ein ganz normaler Traum. Das heißt, dass ich dann irgendwie nicht probiert habe etwas zu machen bzw. Es nicht konnte, ich mir also doch nicht ganz bewusst war dass ich träume. Woran liegt das?! Bin ich unfähig? Oder ist das vorerst normal? Danke für eure antworten:-)

Antwort
von Blubberlutsch97, 13

am Anfang wäre es ein Wunder wenn es auf Anhieb klappt, bleib einfach dran, das machst du gut soweit :)

ich möchte nicht auf Lehrer tun, tue es aber mal trotzdem, weil das jetzt schon verwirrend war und in anderen Konversationen zu größeren Missverständnissen führen könnte. und zwar gibt es in deiner Frage einen vokabelfehler: da wo du überall "Traumzeichen" geschrieben hast, meintest du sehr wahrscheinlich "Realitätstest(s)". Zum Beispiel mehrmals auf die Uhr gucken und vergleichen, oder bestimmte andere Dinge überprüfen und auswerten, was zum Traumbewusstsein führen kann, das sind Realitätstest oder Reality Checks. Ein Traumzeichen ist etwas anderes. Es gibt offensichtlich (im Internet liest man viel darüber aber mir selber ist nach langer Zeit immer noch nicht sowas aufgefallen) Dinge, die immer wieder im Traum passieren, optimalerweise in jedem deiner Träume. Wenn du dein Traumzeichen (das kann eine Person, ein Gegenstand, eine Aktion, ein Schauplatz, usw. sein) erkundet hast, kannst du daran den Traum entlarven. Wenn es etwas ist, was es auch in echt gibt, kannst du dir angewöhnen, immer wenn es dir in echt begegnet einen Realitätstest zu machen, was dich dann theoretisch in jedem Traum zum Realitätstest bringen würde.
Du siehst, das sind zwei unterschiedliche Dinge, deswegen war ich erst etwas verwirrt.

Antwort
von nowka20, 6

Da hilft nur Erkenntnis 

---Wer Erkenntnisse auf diesem Gebiete hat, der weiß, daß typische unterbewußte Seelenvorgänge bei den verschiedensten Menschen sich in die verschiedensten Lebensreminiszenzen einkleiden und daß es nicht auf den Inhalt des Traumes ankommt.

 ---Man kommt nur darauf, was da eigentlich zugrunde liegt, wenn man sich darin schult, von dem Inhalt des Traumes ganz abzusehen, wenn man sich darin schult, ich möchte sagen, die innere Dramatik des Traumes ins Auge zu fassen: ob der Traum davon ausgeht, in einer gewissen Traumvorstellung zuerst eine Grundlage zu legen, dann eine Spannung zu schaffen und einen Ablauf, oder ob eine andere Folge da ist, ob zuerst eine Spannung und dann eine Auflösung da ist.

---Es bedarf einer großen Vorbereitung, den Ablauf des Traumes in seiner Dramatik, ganz abgesehen von dem Inhalt der Bilder, ins Auge zu fassen. Wer Träume verstehen will, muß in der Lage sein, etwas auszuführen gegenüber dem Traume, das gleich käme dem, wenn man ein Drama vor sich hat und sich für die Bilder nur insoferne interessiert, als man dahinter den Dichter ins Auge faßt, in dem, was er auf- und abwogend erlebt.

 ---Erst wenn man aufhört, den Traum durch eine abstrakte symbolische Ausdeutung der Bilderwelt ergreifen zu wollen, erst wenn man in die Lage kommt, sich einzuleben in die innere Dramatik des Traumes, in den inneren Zusammenhang, abgesehen von der Symbolik, von dem Inhalte der Bilder, erst dann merkt man, in welchem Verhältnisse die Seele zu dem steht, was geistige Umwelt ist. Denn diese kann nicht durch die Traumbilder gesehen werden, in die derjenige, der kein imaginatives Schauen hat, durch die abnormen Verhältnisse des Schlafes das Wirkliche kleidet, sondern nur durch das imaginative Bewußtsein. 

---Was sich abspielt jenseits der Traumbilder als Traumdramatik, das ist nur durch das imaginative Bewußtsein zu erkennen.(Steiner: GA 73 Seite 187f)

Antwort
von emoscreamo, 14

Das war ein super Zwischenergebnis. Da du wusstest, dass du träumst, war der Traum schon luzid. Einfach weitermachen, du bist auf dem richtigen Weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten