Noch einmal eine Frage dazu, ob man eine Schwangerschaft auch von einem Hausarzt begleiten lassen kann?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt kein Gesetz, das dich verpflichtet, deine Schwangerschaft von einem Frauenarzt begleiten zu lassen.

Es hat aber schon einen Grund, warum es spezialisierte Frauenärzte gibt. Das medizinische Wissen ist so umfangreich, daß keiner alle Bereiche abdecken kann. Und wenn man es nicht täglich macht, fehlen einfach Routine und Erfahrung. Nur mal zum überdenken.

Sprich mal mit deiner Hausärztin darüber und frag sie, wie weit sie sich das zutraut. Wenn sie wirklich so gut und vertrauenswürdig ist, wie du sie einschätzt, wird sie ihre Grenzen kennen und dir auch sagen.
Genau das macht (auch) einen guten Arzt aus: die eigenen Grenzen kennen, akzeptieren und nicht überschreiten.

Du kannst aber natürlich alles ihrer Leitung anvertrauen. Sie hat sozusagen die Oberaufsicht und koordiniert alles und alle Ergebnisse laufen bei ihr zusammen und ihr besprecht alles gemeinsam.

Wie schon jemand sagte, wäre auch eine Hebamme sicher sinnvoll und hilfreich, auch nach der Geburt.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dir keinen Frauenarzt suchen möchtest, kannst du die Schwangerschaft auch von einer Hebamme und dem Hausarzt begleiten lassen. Lediglich die Ultraschall Untersuchungen müssen dann in einer Kliniksprechstunde gemacht werden. Du musst ja so oder so eine Hebamme bei der Geburt dabei haben, wenn sie dich dann schon begleitet hat ist ja auch ein Vertrauensverhältnis gewachsen. Wenn die Schwangerschaft ohne Komplikationen verläuft finde ich diese Variante auch besser, eben weil es keine "sterile" Arzt/Patienten Beziehung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frage doch einfach mal Deinen Hausarzt, ob er solche Untersuchungen überhaupt durchführt.

Da es sich um fachfremde Untersuchungen ( Leistungen) handelt, bin ich mir gar nicht sicher, ob er das über die Krankenkasse abrechnen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sternenstaubfee
19.07.2016, 00:11

Ich meine, so Blut abnehmen und Ultraschall müsste ein Hausarzt doch auch machen können oder? Darum dachte ich, das wäre nicht fachfremd.

0

Das kann dir wirklich nur die Ärztin deines Vertrauens beantworten......möglicherweise ist die Verantwortung für sie einfach zu hoch - sie begibt sich da auf dünnes Eis .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt tatsächlich die Möglichkeit, deine SS allein von einer Hebamme begleiten zu lassen, sollte sie komplikationslos verlaufen.

Nur der Ultraschall würde ein Problem darstellen: dafür müsstest du in die gynäkologische Abteilung einer Klinik fahren. Dein Hausarzt hat von den Messmethoden leider nur periphere Ahnung.

Du kannst natürlich auch komplett auf US-Untersuchungen verzichten. Die Hebamme kann die Größe und Lage des Kindes einigermaßen ertasten und damit feststellen, ob es zeitgerecht entwickelt ist. Dafür ist dann bei der Geburt auch das Geschlecht eine Überraschung!

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?