Frage von Arina555, 69

noch arbeiten gehen wo man gekündigt wurde was hat man davon?

Antwort
von TestBunny, 54

Du musst deine Kündigungsfristen einhalten und du bekommst Geld.

Du hast dem übrigens mit der Unterzeichnung deines Arbeitsvertrages zugestimmt.

Antwort
von conelke, 31

Du bist an vertragliche und gesetzliche festgelegte Bedingungen gebunden, wenn Du die nicht einhälst, musst Du die Konsequenzen hinnehmen.

Antwort
von Charlybrown2802, 42

weil du sonst dein restliches Geld nicht bekommst oder du es zurückzahlen musst, wenn du es im voraus bekommen hast

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Kündigung, 15

Was hast Du davon wenn Du es nicht machst?

Fehlst Du unentschuldigt, gibt es kein Geld und nach einer Abmahnung die fristlose Kündigung (macht sich dann immer im Zeugnis gut, sowohl bei der Beurteilung als auch beim Austrittsdatum).

Gehst Du zum Arzt, musst Du diesen anlügen, betrügst die Allgemeinheit und Deinen AG. Außerdem lässt Du Deine Kollegen im Stich, unter denen es bestimmt auch sehr nette Mitarbeiter gibt. Zudem müsstest Du erst einmal einen Arzt finden, der Dich längere Zeit arbeitsunfähig schreibt, obwohl Du gesund bist.

Man sollte den Arbeitsplatz mit Anstand und "hoch erhobenen Hauptes" verlassen und sich von den Kollegen auch angemessen verabschieden.

Antwort
von Harry83, 28

Solange du arbeitest, wirst du bezahlt. Außerdem hast du die Möglichkeit, in dieser Zeit, eine neue Stelle zu bekommen, und der Arbeitgeber Ersatz für dich.

Antwort
von Novos, 34

Noch läuft der Vertrag, Du bekommst Geld für die Arbeitsleistung und wohl auch ein Zeugnis, vergesse das nicht.

Antwort
von jimpo, 15

Wenn Du nicht  die Tage, bis die Frist abglaufen ist, zur Arbeit gehst, gibt es kein Geld.

Antwort
von Ursusmaritimus, 22

Man kann stolz und aufrecht nach Vorne blicken; muss zu niemandem Danke sagen.......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten