Frage von xKalinina,

NIMMT MAN MIT VEGANER ERNÄHRUNG wirklh sehr viel ab?

und 2 stunden Hometrainer am tag

Antwort von Elsbethanda,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Vegan Ernährung an sich führt nicht unbedingt zum Gewichtsverlust, wobei im Durchschnitt Veganer aber etwas weniger wiegen, einen niedrigeren Blutdruck haben, weniger Choleresterin etc. Es gibt keinerlei empirische Belege für einen Nährstoffmangel bei einer gut geplanten veganen Ernährung. Die Planung ist nicht schwierig. Es ist in jedem Fall eine gute Idee, sich vegan zu ernähren, und du wirst wahrscheinlich auch etwas abnehmen, wenn du nicht zu viel Fett oder Zucker zu dir nimmst.

Antwort von SickChickJay,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich bin seit einigen Jahren Veganer und habs bisher nicht geschafft, mehr als 3 kg abzunehmen.

Allerdings schaff ich's auch nicht, auf vegane Chips und Schoki zu verzichten! ;-)

Ich geh jetzt seit ein paar Wochen regelmässig jeden 2. Tag auf den Heimtrainer, und baue mehr Obst + Gemüse in meinen Speiseplan ein. (Ja, auch als Veganer kann man zu wenig Obst und Gemüse essen)

Die Waage zeigt aber immer noch das selbe Gewicht an... :-/

Scheint wohl nicht schneller zu gehen als bei den Unveganern.

Aber wenn du wirklich jeden Tag konsequent trainierst müsstest du auf jedenfall abnehmen, Veganismus hin oder her.

Antwort von Murrmurr,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Was stellst Du Dir unter veganer Ernährung vor? Es gibt vegane Käsekuchen (siehe unter der Kategorie "Ernährung" Tipps--> veganer Zupfkuchen), Kekse, Puddings, Eis, Schokolade, Chips. Aber auch ohne diese ganzen Lebensmittel, die es in vegan gibt und im normalen Supermarkt zu kaufen, gibt es ganz natürliche Fettmacher, wie Nüsse, pflanzliche Öle und wer zu viele Kohlenhydrate isst, kann auch zunehmen. Also, vegan ist sehr gut, wenn es mit Ahnung und abwechslungsreich ausgeführt wird, aber abnehmen muss man davon nicht zwangsweise. Ich habe mit der veganen Ernährung nicht abgenommen, sondern eher 2 Kilo zugenommen, da man nun ohne Reue (Tiere, Umwelt) und mit gesteigertem Genuss (weil ohne schlechtes Gewissen) isst. Infos: vebu.de rezeptefuchs.de

Antwort von levanael,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

auch ich kann nur bestätigen das vegane ernährung nicht zwangsläufig zum gewichtsverlust führt, ich lebe seit einigen jahren vegan und nehme tatsächlich nur dann ab wenn ich meine benötigte kalorienzufuhr verringere und sport mache. mein freund hat seit ich für ihn koche sogar zugenommen, was wohl für meine kochkunst spricht, allerdings gehört die eigene herstellung von veganen torten, keksen etc zu meiner leidenschaft :-) gerade kämpfe ich mich sport und süßkram verzicht gegen meine noch übrig gebliebenen schwangerschaftspfunde an. vegan ist also nicht gleich diät !

Antwort von Dragonate,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich habe selber einen Kollegen hier, der seid 2 Jahren Veganer ist. Er sagt das es ihm bisher gut geht, er keine Entzugserscheinungen oder so hat. Die kommen aber auch meistens erst später, nach wesentlich längerer Zeit. Fakt ist, und das sagt er selber, es ist schwierig für Nahrungsmittel Ersatz zu finden, für einige gibt es auch keinen Ersatz. Ich glaube (wenn ich das richtig behalten hab) Vitamin B ist ganz schwer zu ersetzen, als Beispiel. Ich kann gewisse Ansätze nachvollziehen, bezogen auf die Haltung unseres Futters, aber der Körper verlangt einfach ein gewisses Maß an tierischer Nahrung. Ich würde mich gerne für Artgerechte Haltung einsetzen, aber weiterhin mein Steak naschen :D

Kommentar von SickChickJay,

Du meinst wohl Vitamin B12... Dafür gibt es doch Präparate!

Kommentar von Murrmurr,

Das verstehe ich nicht. Welchen Ersatz für Nahrungsmittel meint er? Ich kann allerdings garnicht klagen und ersetzen brauche ich garnichts. Wozu noch Tierisches essen, wenn man alles aus den Pflanzen, Pilzen und Algen bekommt? Veganer, die im Supermarkt einkaufen und nicht aus der wilden Natur essen, sollten auf jeden Fall Vitamin B12 durch ein veganes Präparat zuführen. Artgerechte Tierhaltung gibt es nicht. Entweder man träumt davon den Wunsch zu haben sich für etwas einzusetzen oder man tut es einfach. Der vegane Schritt ist ein Weg zum Ziel. Tierschutz und Tierisches essen ist nicht vereinbar.

Antwort von lenticularis,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

bei normaler ernährung nicht. warum sollte man? du kannst doch trotzdem zb 3 kg nudeln am tag essen...

Kommentar von xKalinina,

hä? nudeln hat doch nichts tierisches oda?

Kommentar von lenticularis,

nein sie sind vegan. darum geht es doch :D

Kommentar von xKalinina,

ich hab nachgeguckt... spätzle haben viel eiweiß...

Kommentar von SickChickJay,

Aber Spätzle werden doch mit Ei gemacht!?!

Kommentar von lenticularis,

stimmt... deshalb sprach ich auch von nudeln ^^

Antwort von Janikind,

also ich habe allein durch die umstellung von vegetarisch auf vegan 7 kilo abgenommen. jetzt weitere 8 kilo in einer diaet und es faellt mirviel leichter als vorher. kann ich nur empfehlen.

Antwort von Kelvaris,

Veganische Ernährung ist je nach Grad (es gibt da Unterscheidungen) nicht unbedingt empfehlenswert. Sie enthält meist einfach nicht genug Proteine (Eiweiße) und Mineralstoffe um deinen Körper auf Dauer gut zu versorgen. Um Nahrungsergänzungsmittel wird man also oft nicht herum kommen.

Sprich: Ja, bei rein veganischer Ernährung ist es gut möglich das man rasch Gewicht (Fett + Muskelmasse) verliert.

Kommentar von xKalinina,

vegan ist vegan, es gibt unterteilugen bei vegetarieren, hier aber nicht

Kommentar von SickChickJay,
  • Das Wort "veganisch" gibt es nicht!
  • Gerade Eiweiß ist doch in Hülsenfrüchten und vor allem Sojaprodukten wie Sojadrinks und Tofu reichlich enthalten. Auch Weizen enthält Eiweiß, welches in Form eines Seitanschnitzels gegessen werden kann.
  • Ich lasse meine Werte regelmässig untersuchen und mir hat noch kein Mineralstoff gefehlt
  • Einzig Vitamin B12 bereitet vielen Probleme, allerdings ist B12-Mangel wohl eher bei Unveganern vertreten. B12 sollte aber vorsorglich eingenommen werden.
Kommentar von levanael,

kann mich SickChickJay nur anschließen !!!

Kommentar von Murrmurr,

Eiweiß ist nicht nur in Hülsenfrüchten und Getreide enthalten, sondern auch in Nüssen und fast allen anderen Nahrungsmitteln. z.B. enthalten auch Avocados sehr viele Aminosäuren (aus Aminosäuren baut der Körper, ohne viel Energie für die Spaltung von Eiweßen zu verschwenden, sein eigenes tierisches Molekül auf). Eiweiß ist also in Form von Aminosäuren reichlich in Obst und Gemüse zu finden. Infos für Dich, Kelvaris: vebu.de. Dort steht, von der amerikanischen und kanadischen Gesellschaften für Ernährung herausgegeben, dass eine gut geplante vegane Ernährung in jeder Lebenspahse (Jugendliche, Kinder, Schwangere) dem Nährstoffbedarf angemessen und präventativ gegen bestimmte Erkrankungen ist. Also erst richtig informieren!

Antwort von Lenchen1,

ja klar, in tierischen Eiweißen stecken ganz viele Fette. Aber vegan, könnte ich glaub cih nicht werden. Vegetarisch ist aber auch gut. Du ist alles ausser Fleisch und nimmst trotzdem ab. Fleisch macht nömlich dick ;D

Kommentar von Sebwars,

In Eiweißen steckt kein Fett und Fleisch macht auch nicht zwangsweise dick!

Kommentar von Lenchen1,

doch, fleisch hat viel mehr kalorien als alles andere

Antwort von DerTroll,

schon, aber gesünder ist trotzdem eine abwechslungsreiche Ernährung, die auch tierische Produkte enthält!!!

Kommentar von Murrmurr,

Sagt wer? Die amerikanische und kanadische Gesellschaften für Ernährung sind der Ansicht, dass eine gut geplante vegane Ernährung in jeder Lebensphase (Kinder, Jugendliche, Schwangere)dem Nährstoffbedarf angemessen und präventativ gegen bestimmte Erkrankungen ist.

Kommentar von DerTroll,

Ich sage das auch. Allein wegen der essentiellen Aminosäuren

Kommentar von Murrmurr,

Und wozu dann noch tierische Produkte? Sagtest Du da oben.

Kommentar von DerTroll,

habe ich doch gerade gesagt. Vor allem, damit man alle essentiellen Aminosäuren auch aufnimmt. Zudem mangelt es in rein pflanzlichen Produkten sehr an anderen wichtigen Stoffen. Eisen kommt z.B. eher wenig vor. Wer rein vegan lebt, muß sich das wirklich sehr gut zusammenstellen, welche Nährstoffe er woher bezieht. Wer sich hingegen abwechslunsgreich ernährt also auch mal pflanzlich, aber auch mal tierisch, nimmt eigentlich automatisch alles auf, was er braucht.

Kommentar von Murrmurr,

Die Aminosäuren nimmt man auch mit veganer Ernährung auf, Eisen ebenfalls. Schau doch mal bei wikipedia bei "Eisenmagel"-->Vorkommen. Nun, wo kommt also sehr viel Eisen vor (in tierischen oder pflanzlichen Lebensmitteln)? Andere Quelle: vebu.de Wenn man nicht alle Aminosäuren aufnehmen würde, würde man einen Eiweißmangel haben und dann einen Wasserbauch bekommen, wie wir ihn von Kindern aus der dritten Welt kennen. Die haben kaum was zum essen und leiden an Eiweißmangel. Kennst du Veganer oder Vegetarier in unserer Gegend mit einem Wasserbauch? Ich lebe vegan und habe weder Eisenmagel, noch sonst was und ich laufe weder mit einer Ernährungstabelle rum, noch wiege ich die Nahrung ab und rechne was drin ist, aus. Ich esse eher abwechslungsreich und das, wonach der Körper verlangt. Zudem habe ich zur Zeit, als Frau, angefangen viel Sport und Kraftübungen zu machen und ich kann unglaublicherweise berichten, dass ich mit ganz normaler Ernährung (ohne Eiweißpulver usw.) in nur wenigen Tagen Muskeln aufgebaut habe und das Seltsame ist ja, dass ich zu Fleischesserszeiten, diese Muskeln ohne Training nach 3 Tage schon abgebaut habe und jetzt gehen die nicht weg, die bleiben, auch ohne Training, krass oder? Ne, ist nicht krass, ist der ganz normale Wahnsinn. Eiweiße sind halt Eiweiße und die sind überall drin. Besonders in Hülsenfrüchten, Getreide und Nüssen. Lies doch mal vebu.de, dann weißte Bescheid über abwechslungsreiche vegane Ernährung...nix mit Schwierig und nix mit Mangel.

Kommentar von DerTroll,

laß mich raten, du bist selber veganerin und davon überzeugt und meinst, daß es alle so sehen müßten.
Sonst würdest du nicht so vehement dich dagegen wehren, daß man nicht ganz auf tierische Produkte verzichten sollte.

Kommentar von Murrmurr,

Nein, nicht richtig. Erstens vertraue ich den Aussagen der Ärzte und Ernährungswissenschftler, siehe Link oben und der Aussage der beiden Ernährungsgesellschaften. Zweitens, jeder soll das tun, was er mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Drittens, hasse ich es, wenn uninformierte Leute sich zu Themen äußern, von denen sie keine Ahnung haben. Wer immer nur Eisen und Eiweiße anspricht, kann keine große Ahnung von Ernährung haben. Und übrigens sogar deutsche Ernährungsexperten würden über deine Aussage, dass man nicht auf tierische Produkte verzichten kann bei der Ernährung, lachen. Das ist nicht richtig. Das ist aber kein Vorwurf, nur ein ganz großer Anstoß sich richtig zu informieren und dann eventuell zu dem Thema zu äußern. Mehr nicht :-) Und ja ich bin Veganerin (Unter der Kategorie "Ernährung" Tipps findest du unter "veganer Zupfkuchen" ein Rezept und Foto von einem von mir gebackenen Kuchen. Und noch mal: man braucht keine tierischen Produkte, um alle Nährstoffe zu erhalten. Wissen ist Macht.

Kommentar von DerTroll,

jo ich habe ich mir gedacht, nur veganer verteidigen das so vehement. Und ich denke schon, daß ich ziemlich viel Ahnung von Ernährung habe.

Kommentar von Murrmurr,

Kommt leider nicht so rüber, dass Du Ahnung von veganer Ernährung hast.

Kommentar von DerTroll,

jo dasselbe denke ich über dich auch.

Kommentar von Murrmurr,

Gib mir ne unabhängige Quelle an, die bestätigt, was Du gesagt hast. Ich habe Dir meine angegeben...70.000 Ärzte sind der Ansicht, dass eine gut geplante vegane Ernährung dem Nährstoffbedarf angemessen ist usw. siehe oben, was ich schrieb. Wo ist Deine Quelle? Wer Ahnung hat, muss auch wissen, wo es steht.

Antwort von Sebwars,

Lass Veganer weg und bleib bei 2h Hometrainer davon nimmst Du auch genug ab

Antwort von kampfgirl65,

wenn du meinst das du sowas nötig hast. ich hab viele veganer gesehn die überhaupt nicht dünn sind.

Antwort von Maaaaaaaaik,

Ja schon. Denn es wird KEINE Fettige Nahrung eingenommen und wenig Zucker.

<3

Kommentar von Tokij,

Da gibts aber auch ganz andere Veganer^^ Wie wärs einfach, wenn du auf Zucker verzichtest?

Kommentar von SickChickJay,

Hmm also ich bin Veganer und ich ess schon ab und zu mal Chips oder Pommes, Pesto oder vegane Burger und das ist alles sehr fettig.
Vegane Süßigkeiten gibts auch jede Menge (notfalls halt selbst gemacht).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten