Nimmt man in Ramadan zu oder ab?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du kannst zunehmen wenn du vor dem beginn also ca 3/4 Uhr morgens isst & um 22 uhr auch fettig und viel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine gesunde Ernährung ist am Tag wenn der Mensch arbeitet und er sich bewegt, eben dann wenn der Körper Nahrung und Flüssigkeit braucht.

Beim Ramadan wird am Abend und Nachts gegessen, was ziemlich dämlich ist, denn Nachts sollte sich der Körper zur Ruhe legen, stattdessen muss er schwere Nahrung verdauen. Ramadan ist gar kein Fasten, sondern nur Stress für den Körper,......darum nimmst du eher zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du schon den ganzen Tag lang nichts ist - wegen Ramadan - dann iss am Abend was dir schmeckt und lass es dir gut gehen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RubberDuck1972
06.06.2016, 06:58

Sorry, dass ich total an deiner Frage vorbei geantwortet habe. Tatsache ist: Wenn man mehr Kalorien isst, als man verbraucht, nimmt man letztlich zu.

0

"Viele sagen man nimmt zu.." Sinn des Ramadans ist es, wenig zu essen...

Wenn du angst hast abzunehmen solltest du in Iftar und in Suhur sachen wie Reis,Nudeln, Kartoffeln usw essen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest alles essen, was Dir schmeckt und worauf Du Lust hast. Und zwar soviel Du verträgst, ohne dass Dir schlecht wird. Eventuell auch nachts, zwischendurch, wenn Du wach wirst.

Bei aller Religiosität, es wäre wirklich nicht gut, wenn Du abnimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu, weil man ja nachts, viel in sich rein stopft. Ob man jetzt Tags was isst und nachts nicht, oder anders herum ist doch egal, aber mein Muslimischer Kumpel meinte, dass man im Ramadan mehr isst .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Höre auf mit dem religiösen Firlefanz ... DU bist untergewichtig, da musst Du dringend normal essen ... bei dem Fasten geht es nur darum, die Leute möglichst hungrig zu machen, um sie dann vollzustopfen: das sorgt dafür dass das Gehirn nicht richtig arbeiten kann und dass der "Gläubige" nicht merkt, dass man ihn ver****...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann musst du eben am Abend sehe viel essen dann nimmst du auch nicht ab :) Kann nur sein dass du nach einiger Zeit am Abend garnicht mehr so viel essen willst , versuche darauf zu achten dass es genug ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minabella
06.06.2016, 14:33

ja ich glaube auch wenn es der Gesundheit schadet sollte es ausnahmen geben

0

Wenn du fastest, nimmst du zu, wenn normal isst, hältst du dein Gewicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst tagsüber nichts Essen.Wenn es Nacht ist schon,also tust Du ganz normal essen,nur eben später.

Das heist es sollte eigentlich nichts passieren.Es sei denn Du stopfst Dich jeden Abend voll bis Unterkannte Küchenfenster^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schwoaze
06.06.2016, 05:03

Was soll denn passieren? Der FS ist sowieso untergewichtig!!

0

Aus eigener Erfahrung : ZU!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Esselamu alejkum
Wenn du genug Kalorien am Tag zu dir nimmst wirst du zu nehmen .
Dies ist auch möglich wenn man erst Abends isst, du musst eben umso mehr dann essen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kloogshizer
06.06.2016, 01:11

Hinterfragt das auch mal irgendwer? Was soll das denn bringen? 

Man könnte sich doch einfach in ein Flugzeug setzen, welches immer der Sonne davonfliegt, so dass es permanent auf der Schattenseite der Erde ist, dann kann man sich ohne Pause vollstopfen.

1
Kommentar von ctest
06.06.2016, 01:36

höre bitte auf mit dem Quatsch: wenn jemand regelmässig grosse Quantitäten auf einmal frisst, dann wird der fett ... der muss dann immer mehr essen wie nötig.

0

Was möchtest Du wissen?