Frage von nini97, 51

Nimmt der Patient noch etwas wahr?

massive Einblutung im Gehirn, nach Sturz, venöse, inoperabel, rechte Gehirnhälfte. , Nach anfänglichen guten Zeichen , Augenbewegung, Versuche Kopf anzuheben, Mundbewegungen, Reaktionen auf Ansprache der Angehörigen, jetzt fast keinerlei Reaktion mehr, wenn Augen auf, dann keine Fixierung. Herz usw. alles ok. Wie sind die Überlebenschancen ? nimmt der Patient noch irgend etwas wahr (ist ja fast wie Koma), wenn Herz usw. noch hervorragend arbeiten, wie geht es weiter ? liegt auf der Intensivstation, war nie im Krankenhaus, keine Medikamente, 81 jahre alt, bin geschockt ist mein Onkel. Würde gerne wissen, wie die Chancen sind, ob er jemals, wieder im Kopf klar werden kann und was er evtl. trotz wenig Reaktion noch wahrnimmt ? Die Ärzte sind alle negativ eingestellt, andere Infos sagen mir, hier gibt es wirklich alles - auch positives ist möglich, Freue mich über jede ehrliche Antwort.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo nini97,

Schau mal bitte hier:
Medizin Neurologie

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von knutschkanone, 26

Solange ein mensch lebt fühlt er immer. Er braucht zuneigung hände streicheln und lippen befeuchten usw..er hat warscheinlich mit seinen 81 jahren keine lust mehr zu leben.vorlesen und leise lieblingsmusik vorspielen.dann mal sehen, wie seine reaktion ist.natürlich kann sich jeder mensch erholen von jeder krankheit, aber ob er das will, weiss man nicht.es sind schon menschen nach jahrelangem koma wieder erwacht und konnten ihr leben weiterführen.was passiert weiss nur das universum.solange das herz schlägt , lebt und fühlt ein mensch, das ist auch der grund warum ich gegen die diagnose hirntod und organspende bin.das ist quälerei, aber dein onkel kommt hoffentlich als spender nicht in frage.ich würde es ihm wünschen, dass er seinen frieden findet.wünsche euch viel kraft.möge alles so passieren, wie der alte mann es sich wünscht.als mein vater im sterben lag, sagten mir auch böse arztzungen, dass er nichts mehr merkt.sowas finde ich eine schweinerei.solange das herz schlägt..ist es ein lebender mensch mit all seinen gefühlen.

Antwort
von beangato, 22

Das ist hart.

Sorry, wenn ich das so sage: Es wäre besser für Deinen Onkel, wenn er bald einschlafen würde. Selbst, wenn er sich etwas erholen würde (was ich nicht glaube), wäre er (meiner Meinung nach) ein Pflegefall auf Lebenszeit.

Keine Ahnung, ob er das wollen würde.

Kommentar von nini97 ,

ich wollte auch ehrliche Antworten. Danke schön !

Kommentar von nini97 ,

Verbesserungen, versucht zu sprechen usw., wie sind wirklich die chancen , dass er kein schwerer Pflegefall wird ?

Kommentar von beangato ,

Das weiß ich leider nicht, ich bin kein Arzt.

Vertraut einfach auf die Zeit und geniesst sie mit ihm.

Antwort
von meinerede, 22

Hoffe auf ein Wunder!

Kommentar von nini97 ,

habt ihr solche wunder schon erlebt ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community