Frage von milflo, 29

Nikotinflas h?

Was genau ist ein Nikotinflash?

Antwort
von LetsPlays, 14

*Die Antwort ist kopiert, ich rauche nicht*
Antwort geschrieben von: 

 Anthracis

Nikotin ist ein hochgradiges Nervengift, das in höheren Dosen Lähmungen auslöst. Was passiert, wenn die Nikotinmenge hoch genug ist, um dich zu berauschen aber nicht hoch genug, um dich zu töten, hast du gerade erlebt. Nikotin wirkt aber auch an bestimmten Rezeptoren, dem dopaminergen System, und deshalb erzeugt es angenehme Gefühle wie Entspannung und Anregung gleichzeitig, Stimmungsaufhellung usw. Ich rauche schon lange aber da ich nicht viel rauche, krieg ich den Nikotinflash immer noch nach jeder Zigarette. Und das hat mit Anfälligkeit nichts zu tun, sondern mit der Toleranz, wie viel Nikotin jemand verträgt.

Die Toleranz setzt ziemlich schnell ein. Wenn du 1 Woche täglich rauchst, wirst du das schon deutlich merken. Die Toleranz geht aber auch schnell wieder weg. Wenige Tage bis maximal mehrere Wochen sollten ausreichen, damit 1 Fluppe wieder säuberlich breit macht. Und dass die Muskeln sich entspannt fühlen, ist nicht etwa Einbildung, sondern weil Nikotin lähmend wirkt ;-).

Ich habe irgendwie die Erfahrung gemacht, dass die versch. Zigarettenmarken verschieden stoned machen. Am angenehmsten, da sehr kribbelig, fand ich bisher die roten Gauloises. Keine Ahnung, warum das so ist. Hängt vermutlich auch mit den Zusätzen zusammen.

Antwort
von ICHHASSEOPODO, 18

Szenewort für eine Niktotinvergiftung. Hat man häufig, wenn man gerade mit dem Rauchen anfängt. Schwindel, Übelkeit, kalter Schweiß - das nen Nikotinflash. Kann auch tödlich verlaufen... 

Antwort
von invadedbyyou, 18

Wenn du deinem Körper, zb. von einer Zigarette, zu viel Nikotin zufügst; Du fängst an unkontrolliert zu zittern, dir wird schlecht und schwindlig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community