Frage von gangnamschwein, 44

Nikotin Inhalator statt Zigarette?

Ich denke ich habe leichtes asthma (wahrscheinlich da ich viele Allergien habe), bin jedoch starker Raucher. Ganz aufhören kann und will ich noch nicht, aber überlege auf einen Nikotin-Inhalator (zb von Nikorette) unzusteigen. Das sollte selbst bei Asthma kein Problem sein oder, da es nur der Teer in Zigaretten ist, der zu Problemen führen kann? Lg

Antwort
von matmatmat, 26

Das ist nicht nur der Teer, du ziehst Dir jede Menge Partikel und Gase in den Hals. Zum Beispiel auch Kohlenmonoxid von der unvollständigen Verbrennung.

Ein Inhalator / E-Zigarette ist gesünder als eine Zigarette, das steht außer Frage. Die Belastung durch den Rauch ist bei der "echten" deutlich höher, auch Krebserregende Stoffe sind mehr enthalten. Das ist der gleiche Nebel, wie man ihn in der Disco einsetzt (plus das süchtig machende Nikotin, das man dann ja langsam verringern kann). Ausprobieren ob es was für dich ist? Es gibt so 1x E-Zigs die relativ günstig sind und die man wenn sie leergeraucht sind wegwirft.

Das der Verdampfer weniger gesundheitsschädlich ist als Tabakrauch bedeutet jetzt nicht, daß dieser Nebel aus der E-Zigarette gesund ist!!!

Der Nikotin Inhalator geht da wohl eine Stufe weiter, da gibt es gar keinen Nebel mehr und dafür auch nicht den Spaß / die gewohnte Handlung. Sollte noch "gesünder" sein, da hast du fast nur noch das Nikotin als Belastung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community