Frage von BJK02, 31

Nikon oder Fujifilm Kamera?

Hallo Leute! Ich kaufe für jmd eine Kamera und ich wollte eine bis zur 150€

Einmal gibt es Nikon Coolpix l340 (149€)

Und einmal Fujifilm Finepix s8600 (128€)

Könnt ihr euch bitte mal informierennn ??:( Welche besser ist. Natürlich beide sind für sich gut aber tzdm will ich ne meinung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bonsaiblogger, 10

Hat jemand der bisherigen Antwortgeber beide Kameras bereits mit Smartphones verglichen? Ich glaube nicht? Das hört sich eher nach Mutmaßungen an.

Die Nikon hat ein optisches Zoom. Das hat derzeit kein Smarptphone. In dem Bereich wäre die Nikon schon einmal rein physikalisch optisch besser. Das der große Zoombereich nicht durchgängig hervoragend sein kann ist ebenfalls klar. Aber im größeren Bereich mit Sicherheit besser als eine Plastiklinse in einem Smarpthone. Auch der Bildstabilisator verringert die Verwacklungsgefahr spürbar und erweitert die Einsatzmöglichkeiten auch bei schlechten Lichtverhältnissen und Teleaufnahmen.

Das gleiche gilt für die Fuji.

Beide Kameras sind auf ähnlichem Qualitätsniveau. So ein großer Zoombereich bringt immer optische Kompromisse. Aber man kann damit durchaus mal ein Motiv näher heranholen.

Nur die neuesten Top-Smartphones von 3 Herstellern kommen derzeit halbwegs an die Qualität dieser beiden Kameras heran. Allerdings kosten diese auch 700 - 1000€.

Antwort
von MetalMaik, 14

Ich würde keine von den beiden kaufen, taugen beide nicht viel und mit der Bildqualität aktueller Smartphones können Die bei weitem nicht mithalten. Was nützt der große Zoombereich, wenn die Bilder dafür verrauscht und unscharf sind ? Hast Du Dir mal Testberichte der Kameras angeschaut (und damit meine ich richtige Testberichte und nicht irgendwelche Amazon "Kundenbewertungen"  😉 In diesem Preisbereich wirst Du aber auch kaum eine einigermaßen gute Digitalkamera bekommen (außer mit ganz viel Glück evtl. gebraucht). Wenn es unbedingt eine Superzoomkamera sein soll, wäre z.B. eine Lumix DMC FZ 200 schon wesentlich besser (kostet aber auch etwas mehr).

Was Sensor und Bildqualität betrifft, wäre z.B. eine Samsung NX 3000 sehr gut, die hat einen APS-C Sensor, wie auch die meisten DSLRs, eine Topp Bildqualität (sogar besser, als viele DSLRs) und ist eine Systemkamera, bei der man die Objektive wechseln kann. Kostet aber auch um die 300,-€, aber ich denke, es wäre auch sinnvoller, der Person das Geld zu geben, um auf eine vernünftige Kamera zu sparen. Was nützt eine Kamera, die nachher in der Schublade liegt, weil das fotografieren damit keinen Spaß macht.

Bei einer Kamera ist es auch immer das beste, wenn der zukünftige Besitzer sie sich selbst aussucht , denn sie sollte gut in dessen Hand liegen und derjenige sollte auch schauen, ob er mit der Bedienung gut klar kommt, jeder hat da halt so seine eigenen Vorlieben.

Kommentar von BJK02 ,

ich werde eine von den beiden kaufen. Da es auch nicht für einen Profi Fotograf ist. Man kann nunmal nicht überall ein Smartphone benutzen. Und sowieso sind die mit dem "aktuellsten" Smartphones nicht vergleichbar. Dass weiß ich auch selber. Und ich habe auch nicht erwähnt, dass ich von Amazon bestelle 😉 und wer hat gesagt dass ich nur die Kundenbewertung anschaue? statt mir zu erklären, dass die schlecht sind, könntest du mal Tipps geben bei welcher sich der Kauf es besser lohnen würde. Aber brauch ich ja nicht mehr.

Kommentar von MetalMaik ,

Von mir aus kannst Du Dir gerne so ein Teil kaufen, ich hab Dir meine ehrliche Meinung dazu geschrieben und Dir zwei wesentlich bessere Alternativen genannt (wenn auch etwas teurer). Wenn Du trotzdem unbedingt eine von diesen beiden nehmen willst, sollte Dir aber auch klar sein, dass man mit solchen Knipsen nur draußen, bei hellem Tageslicht einigermaßen brauchbare Bilder machen kann. Ich verstehe zwar nicht warum es unbedingt eine von diesen beiden Kameras sein soll, aber Du (bzw. der/die, dem Du sie kaufst) mußt ja damit glücklich werden.

Die Nikon ist etwas besser, als die Fujifilm (auch, wenn die Fuji etwas mehr Tele Brennweite und höhere Lichtstärke im Weitwinkel hat). Bei den hohen Brennweiten und den lichtschwachen Objektiven der Kameras, wird es eh schwierig, im Tele unverwackelte Aufnahmen zu machen (trotz Stabi), da sollte man schon ein Stativ benutzen.

Es gibt übrigens auch zu günstigen Preisen schon wesentlich bessere Kameras, als die beiden, z.B. die Sony Cyber-shot DSC-HX50V (gibt es gebraucht für ca. 150,-€), die hat schon eine wesentlich bessere Bildqualität und auch einen 30fach Zoom.

Ich weiß nicht ob Du bei Amazon geschaut hast, aber ich weiß, aus Erfahrung, das viele, die hier solche Fragen stellen sich nur solche "Kundenrezensionen" durchlesen und das für bare Münze nehmen. Dein "Natürlich beide sind für sich gut" hat sich jedenfalls stark danach angehört.

Wenn Dir meine Antwort nicht gefällt, ist es nicht mein Problem, ich hab Dir jedenfalls meine ehrliche Meinung dazu geschrieben. Wenn ich jemanden eine Kamera schenken würde, würde ich erstmal mit der Person in den Fachhandel gehen und schauen, welche Kamera ihr überhaupt gefällt und ob sie z.B. mit der Menueführung gut zurecht kommt. Vermindert jedenfalls das Risiko, dass das Teil nach kurzer Zeit im Regal verstaubt.

Es hätte sich auch auf jeden Fall gelohnt, noch etwas zu sparen und ein teureres, aber dafür wesentlich besseres Modell zu nehmen. Aber wenn Dir so ein Teil, das im Prinzip nur bei schönem Wetter einsetzbar ist reicht.

Expertenantwort
von nextreme, Community-Experte für Kamera, 15

Die Meinung ist, dass Du mit einem moderen Smartphone, mal abgesehen vom optischen Zoom auch nicht schlechter dran bist bei der Preisspanne. Da muss man noch nicht mal nach den beiden Modellen suchen.

Kommentar von BJK02 ,

Dass die beiden nicht mit den aktuellsten Smartphones vergleichbar sind weiß ich auch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten