Frage von cxdvgjvpeh9hg, 20

Nikkor 35mm 1:1,8 - Warum ist der Bildausschnitt so klein?

Hallo zusammen, zunächst einmal, ich bin der absolute Anfänger und habe mir gerade erst eine Spiegelreflexkamera zugelegt, also hoffe ich, dass ihr nicht so hart mit mir sein werdet - der Ton in Foren ist ja oft etwas strenger ;)

Ich habe mir auf Anraten eine Nikon D5300 mit dem Nikkor 35mm, 1:1,8 Objektiv gekauft. Dieses Objektiv wird teilweise sogar als Weitwinkelobjektiv bezeichnet, was ich aber gar nicht verstehen kann, denn meiner Ansicht nach ist der Bildausschnitt extrem klein. Wenn ich beispielsweise etwas von oben auf dem Tisch fotografieren möchte, muss ich sogar auf einen Stuhl steigen, damit es ganz zu fotografieren ist. Selbst im Vergleich mit meinem Iphone ist der Ausschnitt erheblich kleiner. Habe ich etwas falsch eingestellt? Oder wie kann es sein, dass dieser kleine Bildausschnitt als Weitwinkel bezeichnet wird?
Über eine Antwort wäre ich euch sehr dankbar!

Sabine

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JuergenWB, 13

Das iPhone hat 29 mm oder bei den neueren Modellen glaube ich sogar nur 25 mm Brennweite - umgerechnet auf Kleinbild!

Du hast eine APS-C-Kamera, also ein Sensor der nur einen Teil des KB-Bildes wiedergibt, und damit entspricht die Brennweite 52,5 mm an KB (Verlängerungsfaktor 1,5). An KB wären 43 mm die Normalbrennweite, wie es also dem Seheindruck des menschlichen Auges entspricht. Was Du hast, ist also ein ganz leichtes Tele!

Das ist nicht schlecht, hat aber seinen eigenen Einsatzbereich. Wenn Du zB mit Deinem iPhone ein Kopfportrait machen willst, wird der Fotografierte sich über die dicke Nase und die fehlenden Ohren beschweren (die Ohren sind von den Backen verdeckt weil Du so nah ran musst). Das passiert Dir mit Deiner Kamera und dem Objektiv nicht!

Deine Kamera hat aber noch einen ganz gewaltigen Vorteil: Du kannst auch andere Objektive dranschrauben!

Google mal ein wenig nach Bildwirkung und Brennweite.

Expertenantwort
von nextreme, Community-Experte für Kamera, 20

Wie migebuff schon schrieb, ist das 35mm nur an einer Kleinbildkamera (auch Vollfomat- oder 35mm-Kamera genannt) ein leichtes Weitwinkel.

An deiner Kamera mit APSC-großem Sensor ist es eher eine Normalbrennweite, also weder Tele- noch Weitwinkelobjektiv.

Du hast damit sicherlich nichts verkehrtes gekauft, da eine Normalbrennweite das Bild perspektivisch nicht verzieht (eine reale Tiefenwirkung wiedergibt) und mit F1,8 auch schon deutlich Lichtstärker ist als ein Zoomobjektiv. Zum Fotografierenlernen eigentlich ideal, da man sich mit dem Abstand zum Motiv auseinandersetzen muss und sich nicht nur die Welt zurechtzoomt, dafür bei zunehmender Dämmerung aber auch länger aus der Hand fotografieren kann.

Eine Iphone 6 Kameralinse ist übrigens vom Bildwinkel her mit einem 29mm Objektiv vergleichbar.

Kommentar von cxdvgjvpeh9hg ,

Vielen Dank, das hilft mir sehr weiter!

Antwort
von blackbirdsr71, 15

Die Linse vom iPhone gibt den Bildwinkel von 28mm an Vollformat. Das 35mm 1.8G DX an APS-C gibt den Bildwinkel von 52.5mm an Vollformat. Das ist die Ursache. Wenn du den Bildwinkel vom iPhone haben willst, brauchst du 18mm Brennweite mit deiner DSLR. Es geht um Brennweiten und Crop Faktor. Darüber gibt es genug Info in Fotoforen, auf Wikipedia usw :)

Kommentar von cxdvgjvpeh9hg ,

Vielen Dank für die super Antwort!

Expertenantwort
von IXXIac, Community-Experte für Fotografie & Kamera, 11

Hallo

35mm Brennweite sind an einer "Vollformat" ein leichtes Weitwinkel mit etwa 65° Bilddiagonale.
An Cropkameras mit Sony APS-C Sensor (Cropfaktor um 1,55) entspricht das 35/1.8 in der Bildwirkung (Kadrage und Freistellung) einem 55/2.8 Normalobjektiv mit um 45° Diagonalbildwinkel

Smartphones/Fotohandys haben meist Optiken im Bereich von 75 bis 60° Diagonalbildwinkel entsprechend eben 28-45mm bei "Kleinbild" aber mit den winzigen Sensorensind dass reale Brennweiten um 2-5mm. Vorteil ist diese Optiken kann man als "Fixfocus"-Konstruktion auslegen, sind also immer scharf genug von "vorne" bis "hinten". Lichtstarke High End Smartphonekameras haben aber focusierbare Opiken (zb bei Samsung 1/2,3" Module per Piezokeramik) mit Schärfezonen (Nah, Mittel, Fern).

Für weitwinklige Ausschnitte an einer D5300 gibt es kaum Festbrennweiten und jede Menge Zooms.
Am günstigsten ist man besorgt sich ein gebrauchtes Nikkor 18-55 ED (Ohne VR, kann man gebraucht ab 25€ kaufen)
Diese Optik hat ein sehr ordentliches Weitwinkelende (um 76°, entsprechend 28mm Keinbild), abgeblendet mit ordentlicher Auflösung in denn Ecken und geringer Verzeichnung. Aber 24MP an Corpkameras haben an Zooms immer mehr oder weniger Detailverluste an denn Ecken.
Zudem ist die Optik fast "Imun" gegen Streulicht und braucht nicht zwingend eine Streulichtblende.

Nikkor Kit Optiken sind im Vergleich zu Canon KiT Eimern ein Risikoarmer kauf weil recht robust/haltbar und ohne Sollbruchstellen. Die AF-S Mikromotoren sind eine "Schwachstelle" mit geringer Ausfall-Häufigkeit deswegen vor dem Kauf an der eigenen Kamera prüfen.

Fallschäden/Anstösse sind bei denn Plastikoptiken leicht erkennbar

Kommentar von cxdvgjvpeh9hg ,

Vielen Dank für die hilfreiche Antwort :)

Antwort
von Fragentierchen, 1

ich weiß nicht wer oder was dir erzählt hat, das 35mm f1.8 sei ein Weitwinkel Objektiv, denn das gute Stück ist ein Normalobjektiv. Zumindest an deiner Kamera, denn die Brennweite ( bei dir 35mm ) ergibt nur im Zusammenhang mit der Kamera einen festen Winkel.

Da hat sich sicher wer vertan und 35mm an Vollformat / Kleinbild gemient, denn bei den teuren und alten Kameras ist 35mm Weitwinkelig.

Ja mit der Normalbrennweite muss man zu Hause immer auf einen Stuhl steigen. Egal ob 50mm auf Kleinbild, 80mm auf 6x6 oder 127mm auf 6x7 oder in deinem Fall 35mm auf APS-C / DX.

Ich weiß nicht welches Iphone du hast aber die meisten davon sind leicht weitwinkelig also 35mm auf Kleinbild.

Wenn du einen weiteren Ausschnitt haben willst, dann brauchst du ein Objektiv mir einer niedrigeren Brennweite.

Antwort
von migebuff, 17

Naja, du verwendest es schließlich an einer Cropkamera, daher entspricht der Bildwinkel einem 50mm-Objektiv an einer KB-Kamera.

Kommentar von cxdvgjvpeh9hg ,

Danke dir für die Antwort!

Antwort
von FoxundFixy, 15

Ein 35er an APS-C als Weitwinkel zu bezeichnen ,finde ich gewagt.

Du kannst nichts an dem Objektiv falsch einstellen,es gibt nur eine Brennweite

Kommentar von cxdvgjvpeh9hg ,

Danke dir für die Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community