Nighcores auf YouTube?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde auch gerne Nighcores machen. Danke für deine frage☺.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst dir etwas zu sehr Sorgen. Natürlich sollte man die Copyright Gesetze ernst nehmen und die Produzenten usw verlinken aber YouTube ist nicht so streng damit :P 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlphaNPCLP
19.06.2016, 21:02

Also braucht man sich da keine Sorgen wegen der GEMA und Schadensersatz machen?

0

Hallo AlphaNPCLP,

ich glaube wir hatten heute schon einmal das Vergnügen. Und ich würde dir jetzt unglaublich gerne sagen, du sollst das alles nicht so Ernst nehmen. Das Problem ist: Die Rechtslage ist ganz eindeutig.

Vielleicht schaust du dir nochmal mein längeres Erklärvideo zu Urheberrecht an.

Die Rechtslage ist also klar:

Wenn du Nightcore hochlädst veröffentlichst du Werke, an denen du keine Rechte hast, ohne Erlaubnis. Das Urheberrecht verbietet das ganz explizit. (UrhG §13, §15, §19a) Diskussion zu Ende.

Dafür spielt es keine Rolle, ob das Charthits oder Anime-Intros sind. Dafür spielt es auch keine Rolle, ob die Veröffentlichung kommerziell ist, oder nicht. Dafür spielt es keine Rolle, ob man den Künstler benennt und die Quelle verlinkt. Dafür spielt es keine Rolle was andere Youtuber machen. (Die bezahlen nämlich nicht deine Abmahnungen) Und dafür spielt es erst Recht keine Rolle, dass man das Lied etwas höher pitcht. Im Gegenteil, weil du das Original-Lied "bearbeitest" verstößt du zusätzlich auch noch gegen §23 UrhG.

Das alles sind rechtliche Tatsachen. Die kann man doof finden. Wegdiskutieren kann man sie nicht. Das ist keine Frage Marke "Die einen sagen so, und die anderen anders..." Das ist eine Frage, die relativ leicht damit zu beantworten ist, was im Gesetz steht.

In der Praxis werden natürlich nur die wenigsten Urheberrechtsverstöße in Youtube-Videos auch praktisch geahndet. Gerade Nichtcore erkennt die Youtube-Content-ID (die automatisch Copyright-Erkennung bei Youtube) bisher noch sehr schlecht. Die Songs haben ja nicht die exakte Tonfolge wie die Originale. Da hat die Content-ID scheinbar ihre Schwierigkeiten mit.

Ein "Restrisiko" bleibt aber. Denn wenn ein findiger Abmahnanwalt die Videos findet und bei Youtube/Google durchgeboxt kriegt, dass er deine IP-Adresse kriegt, bist du dran. Dann kriegst du eine Abmahnung. Und da ist dann auch schwer gegen vorzugehen. Denn der Abmahner wäre vollkommen unstrittig im Recht.

Ich weiß nicht, ob ich es dir oder jemand anderem heute schon geschrieben habe. Aber: Es bleiben nur 2 Möglichkeiten:

1. Lass es bleiben

2. Mach es und hoffe, dass man dich nicht erwischt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlphaNPCLP
19.06.2016, 21:40

Hallo, als aller erstes möchte ich fragen, ob und wenn ja in welcher größe nach sowas gesucht und in welcher größe so etwas blockiert wird. Ist es nicht so, dass wenn man z. B. so etwas wie eine Kontaktmail hat, man moralisch usw... dann einfach als Produzent sagen kann:"Ok, der jenige, dem der Kanal gehört, verdient zwar nichts dran und macht das ja auch gut aber ich möchte trotzdem nicht das mein werk genightcored wird und deshalb werde ich ihn aber nicht melden sondern anschreiben damit er es runternimmt!"? Deenn ich gebe ja die Möglichkeit dazu und es ist ja auch menschlich wenn man etwas macht das einem gefällt und aber trotzdem dann auch das runternimmt was der Urheber nicht will und das dann sagen wir mal im"kleinen Rahmen" gehalten wird.

0

Natürlich schalte ich keine Werbung vor das Video und verdiene damit KEINEN CENT

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung