Frage von Teucher, 63

Nierenrinde zu dünn?

Hallo! Meine Frau war heute beim Internisten zur Untersuchung. Eigentlich wegen der Leber. Er stellte nun beim Ultraschall fest, dass ihre rechte Nierenrinde zu dünn sei. Statt 1,6 (was auch immer das heißt) nur 0,8. Es wurde Blut abgenommen und zur weiteren Untersuchung ins externe Labor verschickt. In 3 Wochen hat sie wieder einen Termin. Was heiß das nun mit der dünnen Nierenrinde. Welche Therapien gibt es. Muss man bald an die Dialyse oder kann man es dabei belassen. Wir würden uns schon gerne vor dem nächsten Arztbesuch darüber informieren. MfG. Teucher

Antwort
von ArchEnema, 54

Nunja, man hat ja zwei Nieren. Eine zu dünne Nierenrinde bedeutet wohl eine schlechtere Filterleistung. Wenn die andere Niere gesund ist macht das aber nichts. Selbst mit nur einer Niere ist die Filterleistung ausreichend. Also keine Dialyse in Sicht. Aber man sollte die gesunde Niere natürlich möglichst gesund halten, damit das auch so bleibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten