Frage von dload, 69

Niedrige Schulformen Strafe aufgrund Faulheit?

Hallo zusammen,

ich gehe momentan in die 9. Klasse einer Ganztagshauptschule und komme bald in die 10A für den Hauptschulabschluss. In der Grundschule hatte ich nen Schnitt von 3,7 oder so, Hauptfächer alle 4. Ich kam dann nach der Grundschule sofort auf eine Hauptschule. Zurecht, oder?

Bekannte sagen das wäre eine gerechte Strafe Hauptschüler zu sein da ich damals nicht gelernt habe bez. zu faul war.... haben die recht? Ist es schon Strafe Hauptschüler zu sein?

Antwort
von Scorpion1029, 24

Oh gott nein haha 😁 es kann auch sein das man eine lern- oder sprachschwäche hat, dass man dann deswegen besser auf der Hauptschule aufgehoben ist. Es kann auch sein das man einfach besser auf der Hauptschule aufgehoben ist, weil ende der vierten Klasse bekommt man ja eine Empfehlung aber das heißt jetzt nicht das du dahin musst

Kommentar von dload ,

ja ich ne Hauptschulemph.... Und alle anderen Schulen haben mich nicht aufgenommen also musste ich zur Hauptschule.. Vielleicht auch gut das ich Hauptschüler bin= ?

Kommentar von Scorpion1029 ,

Ein Hauptschüler zu sein ist keine strafe aber auch kein segen

Antwort
von Ginolino, 27
keine Strafe

Ich persönlich gehe auf ein Gymnsium und wir haben die Abschlussprüfung einer Hauptschule als Übung in der 9. gemacht und ich würde nicht sagen,dass dass einfacherer ist, als unser Stoff. Meine persönliche Stellungnahme ist, dass es nicht gerecht ist generell das ganze Schulquatal aufzuteilen. Gymnasium=die Begabten Realschule=die Macher Hauptschule=die Putzfrauen,Arbeiter 

Ich persöhnlich finde das alles andere als nett und mit diesem Hauptschulstempel, wird man nicht so hoch angesehen, wie zum Beispiel ein Abiturient.

Lass dich allerdings nicht unterkriegen, du wirst bestimmt irgendwann einen sehr guten Job finden und vielleicht, kannst du es ja dann denen zeigen, die früher gelacht haben. Schätzungsweise ist das die größte Genugtuung, die du bekommen kannst.

Viel Glück bei deinem Abschluss und höre nicht auf die anderen, denn du kannst deine Zukunft lenken und solange du zufrieden bist, ist alles gut. ;)

Kommentar von dload ,

werde ich denn als hauptschüler auch Arbeiter? Findest du die Aufteilung nicht gut?

Kommentar von Ginolino ,

Ich finde die Aufteilung generell schrecklich,denn was hier bewertet wird sind keine Dinge, sondern Menschen ! Niemand sollte in eine Schiene gesteckt werden, nur weil man mal weniger gelernt hat. Ob du ein Arbeiter wirst, kann ich dir leider nicht prognoszieren, aber du hast deine Zukunft in der Hand, wenn du lernst, kannst du vielleicht einen Realschulabschluss schaffen und dann sogar noch das Abitur.

Wie du siehst, steht alles offen, du musst nur versuchen deinen Weg zu gehen.

Kommentar von dload ,

ja schon peinlich auch Hauptschüler zu sein.... Aber ich muss ja erst den Hauptschulabschluss machen dann mal sehen... Aber man bekommt nur eingeredet man soll eine lehre machen  auf der Hauptschule. Von Abitur wird gar nicht geredet...

Kommentar von Ginolino ,

Das haben wir in der 8. Klasse, wo die Streu vom Weizen getrennt wird, auch eingeredet bekommen. Ich war ein Wackelkind. D.h. 2 5en im Halbjahreszeugnis => Klasse wiederholen oder Realschule machen und arbeiten gehen. Davon würde ich mich gar nicht einschüchtern lassen, was die Lehrer sagen. Ich hab dann nämlich die Klasse mit 1,6 Durchschnitt beendet und die Lehrer haben sich nur dumm angeschaut. Wie du siehst, kannst du selber lenken in welche Richtung alles geht,also mach dich nicht wegen Lehren verrückt,sondern Zeigs ihnen.

Kommentar von dload ,

ja in Endeffekt hat man es in der Hand. Aber man wird halt beeinflusst. Und wenn alle sagen das hauptschüler in die Lehre gehören werden auch viele Hauptschüler LEhrlinge obwohl sie vielleicht gut Studenten gewesen wären... Oder es später dann noch werden

Kommentar von Ginolino ,

Definitiv richtig. Ich weiß nicht ob ihr sowas habt, aber es gibt jährlich Schnuppertage,da kann man dann schauen wie es auf anderen Schulen ist, wenn du dich rechtzeitig einträgst, weißt du ob sowas was für dich wäre ;)

Kommentar von dload ,

ne wir müssen immer zum Arbeitsamt und uns über Berufe informieren , als Hauptschüler muss ich auch zwei Praktika machen...

Antwort
von NMirR, 24

Du kannst es Strafe nennen, aber das ist es eigentlich nicht wirklich. Es ist einfach dir angemessen.

Kommentar von dload ,

wie es ist mir angemessen?

Kommentar von NMirR ,

naja, da du die nächsthöhere Schulform wahrscheinlich nicht schaffen würdest, ist die Hauptschule besser für dich. wenn du allerdings fähig genug bist und die Grundschule einfach nicht ernstgenommen hast, kannst du es als Strafe sehen.

Kommentar von dload ,

Ich wusste garnicht was lernen ist , mir war das in der Grundschule nicht klar ich hatte von nix eine Ahnung.... Aber dann ist das System mit hauptschule , realschule und gymnasiuan ja ganz gut, oder?

Kommentar von NMirR ,

keine Ahnung, ist wahrscheinlich besser als eine gemeinsame Schule. Bei mir in Berlin gibt es sowieso nur Gymnasium uns Sekundarschule.

Antwort
von aprilseventh, 26

Na ja, wozu solltest du denn auf eine Realschule gehen? Deine Noten haben ja schon ausgesagt, dass du in der Grundschule schon leicht überfordert warst.

Aber eine Hauptschule ist keine Strafe. Und die mittlere Reife kannst du ja da auch machen, sofern du auch dafür nicht zu faul bist.

Kommentar von dload ,

mhh also gut das ich auf ne Hauptschule gekommen bin?

Kommentar von aprilseventh ,

Du wärst vermutlich auf einer anderen Schulform potentiell überfordert gewesen. Manche brauchen halt länger ^^ Hab mein Fachabitur auch nach Realschule gemacht.

Kommentar von dload ,

also gut das es noch hauptschulen gibt? ja glaube ich auch das ich real und gym nicht gepackt hätte

Kommentar von aprilseventh ,

Dann ist alles gut. Dann war es das Richtige.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten