Frage von Pummeleinhorn, 65

Nie gut genug in der Ausbildung, was kann ich tun?

Hallo zusammen, wie oben schon angerissen habe ich ein Problem mit meiner Ausbilderin in dem Betrieb wo ich derzeit lerne... Ich habe - wie ich finde - ein solides Zeugnis, berufsbezognener unterricht insgesamt ein Schnitt von 3,0, in den übrigen Fächern einen Schnitt von 2,0... Kein Überflieger, aber dennoch nicht schlecht... Heute gebe ich mein Zegnis ab, werde nach einiger Zeit in ihr Büro zitiert und sie stellt mich dar, als hätte ich das schlechteste Zeugnis, dass sie je gesehen hat... Mit dem Durchschnitt unzufrieden und der Rest könne im Allgemeinen auch besser sein... Ich war IMMER anwesend, bis auf einen einzigen Tag in dem Halbjahr, ich lerne und versuche mein möglichstes... Nichts ist gut genug!

Wie kann ich am besten damit umgehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GraefinZahl2016, 22

Wie kann ich am besten damit umgehen?

Naja.. sie möchte natürlich schon, dass du möglichst gute Noten hast und deine Ausbildung möglichst gut abschließt. Deine Noten sind nicht schlecht, damit hast du schon Recht. Du sagst dein Schnitt im Berufsbezogener Lernbereich ist besser als in den anderen Fächern, kann es sein, dass du vorher an der "normalen" Schule meist bessere Noten hattest und dein Chef darum etwas hohe Erwartungen hat (Aufgrund des Zeugnisses womit du dich beworben hast)

Sprich sie einfach mal in Ruhe an und erkläre, wo bzw. in welchen Fächern deine Probleme hauptsächlich liegen und ob sie Vorschläge hat, wie du dich verbessern kannst, weil du schon ziemlich viel lernst.

Falls du in einem Fach größere Probleme hast und es nicht alleine verstehst, kannst du dich auch mal bei der Agentur für Arbeit beraten. Es  gibt nämlich spezielle Nachhilfe für Azubis von der Agentur.

Geb´ dein bestes in der Schule, setz dich nicht unter Druck und dann wird das schon. Du kannst bei Problemen in einzelnen Fächern, auch mal einen Lehrer kontaktieren und dir einen Rat holen :)

Antwort
von Roofies, 43

Soetwas gibt es immer im Leben, egal wo.

Sprich einfach mit ihr, frag sie ob sie irgendetwas gegen dich hat & das du versucht dich zu verbessern und deshalb konstruktive Verbesserungsvorschläge möchtest.

Wenn sie dich dann auch noch schlecht behandelt beziehungsweise keine Auskunft gibt kannst du dich ja immernoch bei Ihrem Vorgesetzten melden und dort eure Probleme miteinnander ausdiskutieren.

Viel Glück! 

Antwort
von Hexe121967, 27

ein ausbildungsbetrieb investiert zeit und geld in einen azubi. dafür darf man dann auch leistung und bemühen erwarten. nur die zeit in der schule absitzen damit ist es nicht getan. also streng dich an damit das nächste zeugnis besser wird. solltest du in irgendeinem fach hilfe benötigen, dann sprich mit der ausbilderin damit sie dir helfen kann. das alles dient ja auch zur vorbereitung auf deine prüfung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community