Frage von isoldel, 17

nickhautvorfall bei hund?

Hilfe!!!!! wer kann mir helfen,unser Tyson 9 Jahre jung hat an beiden Augen einen Nickhautvorfall und zwar so Stark das er nur noch sehr Eingeschränkt sehen kann. Tierarzt gab Salbe zur Behandlung wegen eines Fremdkörpers im Auge. Als es nicht besser wurde sind wir in die Tierklinik mit ihm. Dort wurde der Nickhautvorfall diaknostisiert.Er hat zwei Spritzen in die Augen bekommen, dazu bekommt er zweimal täglich Tropfen und Salbe in die Augen. Nächste Woche bekommt er wieder Spritzen ins Auge,mit dieser Therapie versucht man zu vermeiden das er ganz Blind wird.Kann man das nicht Operieren? Es tut uns in der Seele Weh zu sehen wie er sich Überall anstöst. Wir sind über jede Hilfe dankbar. Gruss Isolde und der Traurige Tyson

Antwort
von dogmama, 10

Kann man das nicht Operieren?

natürlich kann man das operieren, aber leider scheinen manche Tierärzte diesem Eingriff nicht mächtig zu sein. 

Ihr solltet Euch nach einem Tierarzt umsehen der mit dieser OP bereits Erfahrung hat.

Telefoniert rum und erkundigt Euch!

ein Nickhautvorfall ist eigentlich nichts seltenes und die OP verläuft in der Regel auch unkompliziert

Viel Erfolg und alles Gute dem Patienten!

Antwort
von Maro95, 10

Ob eine OP da sinnvoll ist, sollte euch doch wohl die Klinik erklärt haben!?

Wär die Härte wenn nicht...das gehört doch dazu. Frag das konkret in der Klinik - oder bei anderen Tierärzten - nach. Viele, die so was selber nicht durchführen, können zumindest jemanden vermitteln, der diesen Eingriff vornimmt.

Kommentar von isoldel ,

Hallo Maro95.

Der Tierarzt behandlte ihn auf Fremdkörper im Auge.

Wir Leben in Ungarn.

Nachdem es nicht besser wurde sind wir zu einem anderen Arzt gegangen.Der sagte unser Schatz wäre schon Blind.Die Augen

liegen ganz Tief und ein Auge bekommt er gar nicht mehr auf.

Das zweite ist zwar offen hat aber um die Pupille einen grauen Schleier.Der Artz meinte s wäre nicht heilbar,er möchte mit einr Therapie versuchen das er nicht ganz Erblindet.Im Moment bekommt er einmal die Woche je eine Spritze in die Augen ausserdem Augentropfen und Augensalbe zwimal am Tag .Aber wir wollen uns damit nicht Abfinden,denn es tut uns in der Seele weh wenn wir unseren Goldschatz so hilflos sehen.Ich dachte das ich irgendwelche

Tips bekomme vieleicht weis ja jemand einen Arzt der auf diesem Gebiet erfahrung hat.

.Wir wollen alles tun um ihm den Rest seines Lebens in Dunkelheit ersparen.

Kommentar von Maro95 ,

Ich hatte bisher mit keinem Hund ein solches Problem und kann dir leider keinen mir bekannten Tierarzt nennen, der sich damit auskennt.

Ich weiß nicht, wie es in Ungarn aussieht und möchte nicht vorschnell urteilen, aber evtl. bringt es ja was, mal ein paar deutsche Kliniken durch zu telefonieren, ob da irgendjemand Erfahrung mit hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community