Frage von callousthing, 70

Nickelgravi Berechnung?

Hallo :) Ich hab in der Schule eine gravimetrische Bestimmung von Nickel als Nickeldiacetyldioxim durchgeführt. Nun häng ich etwas an der Rechnung fest. Ich habe den Mittelwert aus den Auswaagen berechnet. Das wären 144,1mg

Jetzt habe ich mir gedacht, dass ich mit der Formel rechnen kann: m(Ni)= M(Ni)/ M(Ni(DAD)2) * m(Auswaage) / Aliquotierfaktor

M(Ni)= 58,69 g/mol ;M(Ni(DAD)2)= 290,93 g/ mol (stimmt der Wert?) ;m(Auswaage)= 144,1mg ; Fali=5

Jetzt bin ich mir unsicher, ob das so stimmt oder ob ich etwas vergessen habe? bei mir kommt jetzt ein Ergebnis von 5,81mg raus.

Kann mir jemand helfen? Steh grad etwas auf dem Schlauch :P Vielen Dank!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 51

Ich habe ein leicht anderes Ergebnis heraus. Bitte überprüf nochmal deine Molare Masse vom Komplex. Denk dran, dass das dem DAD jeweils ein Proton im Komplex fehlt.

Kommentar von callousthing ,

oh stimmt, da hab ich mich verrechnet. Ich hab jetzt 5,89mg raus. Kann das stimmen? Irgendwie kommt mir die Rechnung zu einfach vor :P 

Kommentar von musicmaker201 ,

Mit einer molaren Masse für den Komplex von 288,93 g/mol komme ich auf eine Masse von 5,85 sollte also passen. Die Rechnung passt soweit.

Kommentar von callousthing ,

super! Vielen Dank!! :D

Antwort
von Peter242, 46

Ohne selbst nachgerechnet zu haben klingt das doch nach einem brauchbaren ergebnis.

allerdings bekomme ich als molare masse für den nickel (II) komplex 287 g/molheraus

DAD = 116 g/mol - bei der Komplexbildung gehen 2 Wasserstoff Atome "verloren" und ein Nickelatom (59 g/mol) wird gebunden. (116*2 - 2)+59=287 (wenn ich mich nicht verrechnet habe.

Kommentar von callousthing ,

Vielen Dank!! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten