Frage von Loufey, 80

Nichts macht mehr Spaß?

Hallo,

in letzter Zeit finde ich an nichts mehr Spaß. Egal was, Sport, lernen, Freunde treffen, einkaufen gehen, ich freue mich nicht darauf, bin nie motiviert. Es hat einfach alles keinen Sinn, und bringt mir eh nichts. Es macht alles keinen Spaß. Der Gedanke, in meinem Bett rum zu liegen, und nichts zu tun, ist auch nicht besser. Ich habe gestern mit dem Schwimmen angefangen, und habe jetzt schon wieder keine Lust, es wieder zu machen, obwohl ich mich danach etwas besser gefühlt habe. Aber sobald ich allein bin, ist da wieder diese Leere in mir. Am liebsten will ich einfach nur weg hier, was nicht ganz einfach ist, da ich noch zur Schule gehe und noch nicht volljährig bin.

Aber ich will mein ganzes Leben einfach für immer hinter mir lassen. All das, darf ich mir nicht anmerken lassen. Ich lache eigentlich immer, aber sobald ich alleine bin... Breche ich zusammen und muss weinen. Wie kann ich mich motivieren, irgendetwas zu tun? Ich möchte einfach wieder Spaß und Freude in mein Leben bringen...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von luciuslenius121, 43

Wenn du dir ein Wunschleben basteln könntest, wie wäre es dann? Was wäre anders zu dem Jetzt? Was wünscht du dir? Wo willst du in deinem Leben hinkommen, was ist dir wichtig? Was fehlt dir, was du gerne hättest? - Stell dir mal diese Fragen und versuch, mehr über dich herauszufinden.

Grundsätzlich ist es immer hilfreich, dankbar zu sein, wenn man zufrieden sein möchte. Oft träumt man ja oder erwartet etwas, was nicht Realität ist und ist deshalb enttäuscht. Anderen geht es aber oft noch viel schlechter...wir haben hier genug zu essen, können zur Schule/ Arbeit gehen, haben Familie, Freunde....es gibt vieles, wofür man dankbar sein kann. Auch wenn du das im Moment nicht schätzen kannst, wie wäre dein Leben ohne das alles? Wohl ziemlich leer und DANN wäre es sinnlos. Deshalb versuche dich daran zu freuen, an dem was du hast.

Versuche auch, weniger zu erwarten und nicht alles gleich beurteilen zu wollen, sondern einfach nur zu sehen, wahrzunehmen. In gewisser Weise die Welt mit Kinderaugen sehen. Neugierig sein...versuche vielleicht auch, neue Hobbies zu entdecken, die dich glücklich machen, oder irgendetwas zu ändern, sodass du dich ausleben kannst.

Kommentar von Loufey ,

Danke für die Antwort! Ich danke tatsächlich täglich dafür, dass ich eine Familie habe, Freunde, ein Zuhause... Und ich fühle mich egoistisch, weil ich trotzdem nicht glücklich bin...

Kommentar von luciuslenius121 ,

Bitte, gerne :) Nein, dafür musst du dich nicht egoistisch fühlen! Du hast es dir ja nicht ausgesucht, so zu fühlen...es hat sicher seine Gründe. Du kannst nur ein bisschen deine Sichtweise steuern, indem Du das Positive oder Negative sehen willst. Das, was Du sehen willst, machst du ja zu deiner eigenen Realität. Aber es kann natürlich auch am Alter liegen, in der Pubertät hat man ja oft Tiefs und Unsicherheiten. Vielleicht musst du deinen Platz in der Welt erst noch finden und dich ausprobieren...ist ja gar nicht so einfach als junger Mensch...Alles Gute! ;)

Kommentar von Loufey ,

Das kann natürlich sein... Danke für die Hilfe ^^

Kommentar von luciuslenius121 ,

Bitte ;)

Kommentar von luciuslenius121 ,

Danke für den Stern! ;)

Antwort
von nfspeedfan, 41

Ich hatte das auch bis ich mit animes angefangen habe...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten