Frage von Otakuguy123, 44

Nichts hilft gegen schmerzen?

Hey, ich habe im unteren rücken auf der rechten Seite starke Schmerzen. Am Tag sind die noch auszuhalten doch Abends oder Nachts werden sie unerträglich und ich fange einfach nurnoch an zu weinen ! Hatte das vor einem Monat schonmal war auch beim Arzt und hab ein Schmerzgel bekommen. Das hat sehr gut geholfen es kam wochenlang nichts mehr und seit 3 Tagen ist wieder da nur schlimmer. Jetzt hilft das Schmerzgel überhaupt nicht mehr und Wärme bringt auch nichts.. ich kann kann Nachts nixht schlafen & weiß nicht was ich noch tun soll um die Schmerzen zu lindern. Kennt jemand noch eine Methode um schmerzen zu lindern ? Danke

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kami1a, Community-Experte für Füße, Medizin, Rücken, 36

Hallo! Du musst wieder zum Arzt  - Du brauchst zunächst eine Diagnose. Könnte aber Ischias sein.  Ischias : Dieser meint eigentlich die untersten 3 Wirbel. Ist dort ein Nerv gequetscht oder auch nur irritiert - Schmerz. Typisch für Ischias sind ausstrahlende Schmerzen in die Beine. Daran an welchem Bein und wo dort es weh tut kann man sogar lokalisieren welcher Wirbel der Verursacher ist. Voltaren kann helfen, auch Pferdesalbe. Diese enthält mit der "Teufelskralle" ein bewährtes Schmerzmittel.Oft sind auch starke Medikamente nötig oder eine Spritze. 

Die Ursache ist meistens eine Ischialigie, dabei wird ein Nerv eingeklemmt. Kann durch extremen Druck,  Vorerkrankungen oder einfach eine falsche Bewegung passieren. Auch so genanntes "Wirbelgleiten" kann die Ursache sein. Dabei führen Verschiebungen einzelner Wirbel zueinander zu einer Einklemmung von Nerven. Selten sind auch Entzündungsprozesse oder starker  Druck im Bereich der Nervenwurzeln verantwortlich. 

Schmerzen werden über die Nerven transportiert  - wo man sie spürt : 

Unterschenkel

Rückseite Oberschenkel

Füße

Gesäß 

Die Einklemmung dauert oft nur Stunden, manchmal auch 3 - 7 Tage. Hat man Pech so kann das auch chronisch werden deshalb schnell zum Arzt. 

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Antwort
von xDiiAMONDx3, 31

Hallo 

Ich habe momentan das selbe Problem.. 

Ich rate dir ein Schmerzmittel zu nehmen (novalgin ist am besten) in deinem Fall sollte aber auch eine ibu reichen und dann geh morgen direkt zum Orthopäden und hab Bitte keine scheu dich zu bewegen ... das ist wirklich die beste Medizin :)

LG und gute Besserung 

xDiiAMONDx3 

Antwort
von cristelmettigel, 44

schmerzmittel (am besten novalgin). und dann bewegen, zb spazieren gehen. sonst wirds nur noch schlimmer. aber auf jeden fall nächste woche nochmal zum arzt.

Antwort
von FlyingCarpet, 41

Morgen zum Orthopäden, als Notfall. Sicher, dass es kein Nierenproblem ist?

Kommentar von Otakuguy123 ,

Dachte ich damals, aber mit denen war anscheinend alles okay 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community