Frage von Eldammi, 4

Nichts für Vater empfinden?

Ich bin 16 und habe schon länger überhaupt keinen Kontakt mehr zu meinem leiblichen Vater. Meine Eltern haben sich vor 8 Jahren getrennt. Von da an gingen ich und meine Schwester (19) alle zwei Wochen zu ihm, dann alle vier Wochen, dann nur noch sehr unregelmäßig und schließlich seit fast 2 Jahren gar nicht mehr. Dass ich nichts mehr mit ihm zu tun habe hat gute Gründe ( kein Missbrauch ), die aber alle aufzuzählen, wäre zu lang. Jedenfalls hat er sehr viel Mist gebaut und jede neue Chance immer wieder versaut. Ich finde es komisch, dass es mir anscheinend total egal ist, Ich vermisse ihn kein Stück und würde er sterben, würde es mich nicht sonderlich interessieren. Das klingt zwar sehr hart, ist aber so. Ich hatte auch als wir noch regelmäßig Kontakt hatten nie das Bedürfnis dazu, ihn anzurufen und hatte nie Lust zu ihm zu gehen. Normalerweise bin ich sehr emotional (hochsensibel) und empathisch, aber diese Sache lässt mich total kalt. Ich frage mich warum das so ist, weil alle sagen, dass man seine Eltern immer irgendwie liebt usw. Und auch meine Schwester vermisst ihn, will wieder Kontakt zu ihm und ihm helfen. Vielleicht empfinde ich unterbewusst noch was für ihn, aber davon merke ich ja nichts. ich habe schon ähnliche Fragen gesehen, aber die Fragesteller*innen, die keinen Kontakt mehr zu einem Elternteil hatten, litten immer darunter. Kann es sein, dass einem der Vater gleichgültig ist? Gibt es hier vielleicht Leute, denen es ähnlich ergeht? Danke schon mal im Voraus :)

Antwort
von Taps84, 4

Hahaha mir geht es genau so...

Ich hatte zu meinem Vater extrem wenig Kontakt und die letzten 14 Jahre so gut wie gar nicht... Hatte mir immer versprechen gemacht sie aber nie gehalten... Als ich 18 wurde hatte er sich in der Zeit irgendwann mal gemeldet und mich gefragt ob ich Lust hätte mich mal zu treffen... Irgendwann hatten wir uns auch getroffen aber da war nichts.... Die Person die vor mir stand war in meinen Augen ein fremder, er hat mir erklärt warum er so wenig Kontakt hatte und alles aber irgendwie war es echt komisch...

Ich hatte meine gesamte Kindheit kein Vater und hatte mir öfters einen gewünscht (der mir Sachen bei bringt, mit dem ich reden kann)

Doch irgendwie interessiert er mich irgendwie nicht obwohl ich es gerne wollte, sehe ihn auch nicht wirklich als mein Vater.

Und eigentlich finde ich es nicht schlimm, wenn sich ein Elternteil nicht wie ein "Elternteil" verhalten hat ist es normal, dass man den Vater oder die Mutter nicht wie ein Teil seiner Familie liebt und das musst du auch nicht...

Und sowas wie... Man soll seine Eltern ehren und lieben stimmt schon aber er war definitiv kein Vater für dich... Heißt nicht, dass er gleich ein schlechter Mensch ist (kann ich nicht beurteilen).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten