Frage von Lillifee1711, 17

Nichts essen kann ich lange, aber wenn ich esse, esse ich mehr als ich möchte?

Mir ist aufgefallen, wenn ich eine weile nichts gegessen habe, dann kann ich das auch gut aushalten. Also ich will dann nichts essen, bis ich muss. Ich muss ja gucken, dass meine Verdauung weiter gut geht und so. Dann gibt es Tage da esse ich normal. Aber jetzt grade ist mir nach nichts essen. Oder wenig. Ich habe angst, dass wenn ich esse, dann mehr esse als ich will. Ich denk mir dann, ach egal. Und dann bin ich in der Phase wo ich sehr viel esse. Wie kann ich das verhindern? Lange nichts essen ist kein problem, aber wenn ich einmal was gegessen habe, dann esse ich nur den ganzen tag. Was ist das ? Was soll ich machen? Zu viel essen ist nicht gut und zu wenig ja auch nicht. Ich finde kein Mittelmaß. Ich ess dann lieber weniger, weil ich möchte nicht zunehmen. LG wiki

Antwort
von niemand27, 8

Ich gehe davon aus dass dein Blutzuckerspiegel beim Essen stark ansteigt (ist normal bei kohlehydratreicher nahrung). Der Anstieg des Blutzuckerspiegels veranlasst den Körper Insulin auszuschütten, was bewirkt, dass dieser sich wieder normalisiert (also absenkt). Bei Absinken des Blutzuckerspiegels kann wieder ein Hungergefühl entstehen. Das könnte erklären warum du sehr viel isst wenn du angefangen hast zu essen.

Du könntest versuchen Reis, Nudeln, Kartoffeln und Weizenprodukte wie Brot usw. wegzulassen und stattdessen mehr Gemüse zu essen. Das klingt zwar langweilig kann aber auch sehr gut schmecken

Kommentar von Lillifee1711 ,

ich esse ja low carb

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten