Frage von LUNATEC95, 48

Nichtigkeit Arbeitsvertrag?

Hallo, Ich fange demnächst, eine Ausbildung an. Bis dahin, wollte ich ein 6 monatiges FSJ absolvieren. Nun bin ich ziemlich in der Klemme, da ich von dem Verein betrogen wurde und möchte dies sobald es geht beenden.

Der Vertrag ist soweit in Ordnung. Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob es rechtlich gesehen gültig ist.

Ich zitiere: "Frau XY wird im Zeit vom 18.01.2016 - 31.03.2016 ein Praktikum auf dem HOF XY absolvieren (soweit ist alles klar) IM ANSCHLUSS AN DAS PRANKTIKUM WIRD XY BEI UNS EIN FSJ TÄTIGEN."

Ist der Vertrag gültig, obwohl im Vertrag keinen Zeitraum für FSJ (von -bis) angegeben wurde?

Antwort
von Gaskutscher, 36

Beim FSJ könnte man wegen dem J eine 12 monatige Vertragsdauer vermuten bzw. unterstellen.

Würde somit bedeuten das du ab dem 01.04. ein FSJ bis zum 31.03.2017 begonnen hast.

Wenn tatsächlich ein Betrugsfall vorliegt -> dann sollte der alleine doch schon ausreichen? Um was geht es denn eigentlich?

Kommentar von LUNATEC95 ,

Fängt schon mal bei den Arbeitszeiten an: Augemacht wurde, von 09:00 - 15:30 Uhr. Nun muss ich von 08:00 - 22:00 Uhr zB arbeiten. Dazu kommt es, dass das Verein um Sendengelder bittet und diese gehen jedoch auf einem Privatkonto. Dazu kommt es, dass ich auf einmal ganz alleine bin und das ganze Gebäude zB putzen muss usw. Ich werde erpresst, dass ich dies und jedes machen muss usw. Vorallem bin ich nicht die erste und sie führt diesen Verein ganz alleine und nun kam raus, dass sie sich selbstständig machen wollte und ein cafe eröffnen wollte und der ganze aufwand mit dem Verein war nur Schein, um ans Ziel zu kommen und an das Geld.

Kommentar von Gaskutscher ,

Tja... Dann sollten sich ja andere Stellen für diesen »Verein« brennend interessieren. Von 8 bis 22 Uhr ist mit dem Arbeitsrecht nicht zu vereinen. Schreib alles (!) auf, dokumentiere was deine Arbeitszeiten sind.

Kommentar von LUNATEC95 ,

vielen Dank. Werde ich machen.

Antwort
von Messkreisfehler, 33

Selbstverständlich ist der gültig.

Da wurdest Du auch nicht betrogen. Es steht doch glasklar im Vertrag.

Nur weil man etwas unterschreibt was man nicht glesen oder verstanden hat, heisst das doch noch lange nicht, dass man betrogen wurde...

Kommentar von LUNATEC95 ,

Ist ne Scheinfirma, die zum Beispiel um Spenden bitten und diese gehen an einem Privatkonto und ich glaube von morgens 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr zu arbeiten ist nicht rechtens. Man muss einen nicht gleich irdw dumm darstellen, nur weil man was fragt!! Wie auch dem sei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community