Nichte räumt Konto des geistig behinderten Onkels regelmäßig leer?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn er geistig behindert ist wieso hat er dann keinen Betreuer? Normalerweise ist man doch dann beschränkt geschäftsfähig.  

Grundsätzlich: Wenn er selbst über seine Banksachen entscheiden darf dann ist das was die Nicht macht "Rechtmäßig", denn sie hat sozusagen seine Erlaubnis seine Gelder zu verwenden. 

Eventuell hilft euch der Gang zum Vormundschaftsgericht und die Bitte einen amtlichen Betreuer für die Vermögenssorge zu beantragen. Also "gezwungenermaßen", ohne Einverständnis. Auch wenns nicht schön ist...

Aber lasst euch gesagt sein dass ihr ihn damit sozusagen in diesem Bereich entmündig (wenn denn ein Einwilligungsvorbehalt eingerichtet wird --> ohne Einwilligungsvorbehalt würde heißen "Betreuer und Kontoinhaber dürfen unabhängig voneinander verfügen, mit Einwilligungsvorbehalt heißt: Nur der Betreuer darf dies noch tun)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nordlicht1987
06.02.2016, 20:55

Einen amtlichen Betreuer "gezwungenermaßen" gibt es nicht so einfach. In der Regel ist immer das Einverständnis des zu Betreuenden erforderlich. Entmündigung so wie früher gibt es nicht mehr....

1
Kommentar von RobertLiebling
06.02.2016, 23:58

Normalerweise ist man doch dann beschränkt geschäftsfähig. 

Geschäftsunfähig (§ 104 BGB). Mit den Ausnahmen des § 105a BGB.

1

Wie wär's deinen Bruder wenigstens davon zu überzeugen, dass er sein Gehalt von der Werkstatt direkt ans Pflegeheim überweisen lässt? Falls eure Mutter im eigenen Haus wohnt, müsst ihr ihm klar machen, dass er seine Mutter mit seinem Verhalten gefährdet. Und soviel Zeit kostet die Betreuung jetzt auch nicht, es ist halt viel Papierkram. Als Verwandte 2 Grades ist die Nichte nämlich erst mal außen vor, bei irgendwelchen Rückforderungen. Viel Erfolg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eins versteh ich nicht, ab zum Amtsgericht und einen Betreuer einfordern. Damit kann die Geldausgabe gestoppt werden. Vermögensvorsorge. 

Eine geistige Behinderung wäre da als Begründung sehr gut. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie nutzt die Situation schamlos aus. Und so wie ich das sehe, scheint dein Bruder nur beschränkt geschäftsfähig zu dein, wenn nicht gar geschaeftsunfaehig und so einfach kann deine Nichte die Karte dann nicht nehmen.  Fragt mal einen Anwalt,  : Wie das ist mit einer Vormundschaft?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BigfrogXXL
06.02.2016, 20:20

Darüber haben meine Schwester und ich auch schon lange diskutiert. Weder sie noch ich hätten die Zeit dazu aus beruflichen Gründen. Es bliebe wohl nur ein Betruer von der Stadt übrig.

0

Wenn Dein Onkel trotz geistiger Behinderung geschäftsfähig ist, kannst Du gar nichts machen.

Sollte das nicht der Fall sein, dürfte er einen Vormund haben, an den Du Dich wenden kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Nichte zur Rede stellen....so eine egoistische (laut deiner Beschreibung) Nichte hab ich noch nie gesehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BigfrogXXL
06.02.2016, 20:04

Auch meine Nichte zur Rede zu stellen hat nichts gebracht. Leider. Sttatt dessen geht sie meiner Schwester und mir aus dem Weg.

0

Nichte=Tochter des Bruders? Dann habt ihr wenig Handhabe, denn sie ist die nächste Angehörige. Hat sie Geschwister? eventuell könnten die etwas tun. Denn ist kein Geld fürs Pflegeheim da müssen eventuell die Kinder deines Bruders den Fehlbetrag aufbringen. Zudem verprasst sie ja gerade das Erbe. Ihre Geschwister könnten dann per Anwalt eine Auflistung fordern wann sie Geld wofür abgeholt hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BigfrogXXL
06.02.2016, 20:13

Die Nichte ist die Tochter unserer Verstorbenen Schwester. Mein Bruder selbst hat keine Kinder. Trotzdem vielen Dank.

0

Üblicherweise hat ein geistig Behinderter einen Sachwalter, der seine finanziellen und anderen Interessen wahrnimmt. Wird üblicherweise über das Gericht bestellt. Die Person hat dann die Möglichkeit darüber zu entscheiden, wie mit seinem Geld umgegangen wird und auch bzgl. der Kosten des Pflegeheims.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BigfrogXXL
06.02.2016, 20:24

Unsere Mutter war sein Gesetzlicher Vormund asl er noch minderjährig war. Gilt das immer noch? Zur Info, mein Bruder ist inzwichen 50 und unsere Mutter 73. meine Schwester und ich haben natürlich mit unserer Mutter darüber gesprochen, doch sie will uns nicht glauben, daß ihre Enkelin so etwas tut.

0

Meine Schwester und ich sind echt verzweifelt, weil dadurch auch die
Finanzierung des Pflegeheims gefährdet ist. Es ist bereits ein Rückstand
von über 5000 € aufgelaufen!

Da sollten sie beim Pflegeheim anrufen und denen den Fall schildern, das diese sich ranhängen und zeitnah pfänden.

Ansonsten kann Ihnen das ja egal sein, es ist Sache des Bruders und sobald das Sozialamt zahlen muß, wird sich dieses das Geld schon von der Nichte wiederholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BigfrogXXL
07.02.2016, 03:56

Das Pflegeheim ist an meine Schwester ran getreten und wolllte von ihr das ausstehende Geld haben. Dadurch haben wir die ganze Sache erst gemerkt.

0

Die Karte und die Pin soll sie behalten.

Nur sollte er ein neues Konto einrichten (lassen) , auf welches dann seine Rente und sein Gehalt kommt, dann wird auf das andere Konto eben nichts mehr eingezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
06.02.2016, 20:12

stell dir das nicht so einfach vor

Mein Bruder weigert sich

1

Wieso ist da "ein Rückstand aufgelaufen" ??? Wer bezahlt denn das Pflegeheim? Wenn da irgendwelche Sozialbehörden involviert sind, kümmern die sich doch in der Regel SEEHHR erfolgreich darum, ob da beim zu pflegenden was zu holen ist..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BigfrogXXL
07.02.2016, 04:03

Für meinen Bruder ist Pflegegeld beantragt wurden. Es war angedacht, daß die Restsumme mit seiner Rente beglichen wird und er seinen Lohn als Taschengeld behalten kann. Er wohnt erst seit ein paar Monaten in dem Heim. Vorher hatte er mit seiner damaligen Freundin eine eigene Wohnung, die Beziehung ist aber leider in die Brüche gegangen. 

0

Nur mal eine Frage: Wer bekommt denn die Rechnung des Pflegeheims?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BigfrogXXL
07.02.2016, 03:59

Das weiß ich leider nicht. Müsste mal meine Schwester fragen, ob sie das weiß.

0